Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Altäre, Fensterbänke und die Opferung des Alltäglichen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von SYS41952, 4. Mai 2019.

  1. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.874
    Werbung:
    Guten Morgen Sys :blume:

    Zuerst: Dein Beitrag liest sich verletzt und traurig, und sollte ich dazu beigetragen haben, so entschuldige ich mich bei dir: es tut mir leid, das war nicht gewollt, wenn ich dich mal "anpiekse", ist das nicht böse gemeint oder gar feindseelig. Manchmal versuche ich humorvoll zu sein und bedenke nicht, dass Humor sehr individuell ist und nicht bei jedem gleich wirkt. Melden tue ich hier so gut wie nie, nur bei Extremfällen, was du nicht bist.

    Es ist gut und auch richtig zu kommunizieren was einen umtreibt und auch mal offen zu sagen, wie oder was man empfindet, denn jedes Thema löst ja auch etwas bei einem aus, da ist es gut mal genauer hinzusehen.

    Ich denke in der heutigen Zeit, kommen solche Gedanken eher zu kurz und die Menschen stecken zu sehr in ihrem Alltag mit allen seinen "Anhängen" und Inhalten fest um sich sich Zeit für tiefe Gedanken freizumachen.

    Ich sage mal so: Es gibt heute noch Religionen und Glaubensrichtungen wo ihre Gäubigen dem noch eine Wertigkeit jeseits des Alltags beimessen, also es leben so gut wie sie meinen es zu können, dabei blenden sie eventuell wie im Wald den Ort wo sie sich gerade befinden etwas aus, (Natur) weil sie froh sind einen kleinen Ausweich-Weg gefunden zu haben, also es ist nicht perfekt aber für die Menschen reicht es so.

    Nicht unbedingt es kann auch sein, dass sie so vertieft in ihren momentanen Gedanken sind, dass sie das nicht so mitbekommen, es ist ähnlich wie beim Praktizieren, wenn man gerade shamanisiert oder Magie wirkt, ist man auch "voll dabei" und es kann passieren, dass dann für andere offensichtliche Dinge vom Praktizierenden mal kurz ausgeblendet werden, jedenfalls, kenne ich das so von mir auch, sonst geht die Konzentration völlig verloren.

    Altare und Fensterbänke finde ich sind aber doch sehr unterschiedlich, alleine in ihrer Bedeutung, während die Fensterbank Bestandteil jeder Wohnung ist und damit gewöhnlich, ist der persönliche Altar genau wie der kleine Schrein etwas ganz Eigenes und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Ich nenne mal ein Beispiel: Die Vermieterin oder andere Gäste kommen zu Besuch, niemand denkt sich etwas bei der Fensterbank, keinerlei Deko muss man erklären, aber wenn sie den Altar oder Schrein sehen, kommt man in Bringschuld einer Erklärung.

    Das ist auch sehr individuell, der Sinn des Altares, da kann man die vorgegebene Zweckbestimmung nur leben oder aber, ihn nach seinem eigenes Ermessen abseits ungeschriebener Verwendungszwecke verwenden, er kann endlos viele Bedeutungen und auch Nutzungsmöglichkeiten bieten, je nachdem wie weit man selber ihn nutzen möchte.

    Was er mir z.b bedeutet: Für mich ist er ein Ort der Ruhe, des Nachdenkens aber auch des Krafttankens, befasse ich mich mit meinem kleinen Schrein, so ist die Aussenwelt mal irrelevant und tangiert diesen kleinen Seelenort nicht. Hier werden Wünsche geäussert aber auch die Bescheidenheit bewahrt danke für Dinge zu sagen, die im Alltag nur zu oft als Selbstverständlichkeit angenommen werden.

    Ja, ein unschöner Gedanke, so wie diese Wochenessenspläne die kaum Fantasie und individuelle Bedürfnisse berücksichtigen, hier ofters man auch geistige Freiheit und einer Tagesstruktur zu folgen aber ob dies Sinn macht, mir erschliesst sich hier der Vorteil auch nicht.

    Dito, das hast du gut geschrieben und oft denke ich das auch aber offen aussprechen tue ich es niemals, denn hier ist die Angst nicht "gehört" zu werden oder, dass es falsch interpretiert werden könnte und als Missionieren angesehen werden kann.

    Ich denke nicht, dein Thema ist doch echt gut und ich denke, hier kann man sich viel darüber austauschen, das Thema Altare ist ein sehr Schönes übrigends. :)


    ^^ Das hast du schön gesagt.

    Lieben Gruss: Dyo
     
  2. ja, mir stellte sich die frage, was eigentlich basics sind und was lediglich konventionen.
    mir geht es da so wie dir hier:

    bzw. ich habe mich von der art von system abgewandt, wie magie von einigen verstanden und praktiziert wird. das dahinterstehende (die basics) werden wohl immer die gleichen sein, sonst wären es nicht die basics, aber die form, in der ich mich mit esoterik beschäftige, gestalte ich auch lieber individuell und fernab von etablierten systemen. es sei denn eine lehre springt mich förmlich an und ich gehe darin auf und konform damit.

    ich kannte mal einen, der hat für sich selbst (und manchmal auch zu anderen) eine improvisierte fantasiesprache gesprochen. in etwa so wie ein nichtchinesischsprechender chinesisch sprechen nachahmt. er konnte so wohl besser auf emotionaler ebene mit sich sprechen, und es tat ihm gut. :D
     
  3. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.331
    Ort:
    Wien
    ich frage mich gerade, ob Freitag, also Frei-Tag, nicht früher ein Tag mal war, wo man frei hatte. Schulfrei, arbeitsfrei, sowas auf die Art.
     
    AlternateReality gefällt das.
  4. AlternateReality

    AlternateReality Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Konungariket Sverige
    Fredag är inte skolfri...nene :) Freitag ist nicht schulfrei. Die alten nordischen Götter sind in der deutschen Sprache in allen Wochentagen erhalten geblieben.

    Freitag ist nach Freia, der Göttin der Liebe und der Ehre benannt. (Quelle: uni trier.de)
     
  5. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.329
    Ort:
    Hausnummer 80
    Hast du eigentlich jemals diesen Legba gefragt, warum es den Menschen offensichtlich nicht gelingt, diesen Irrsinn irgendwann zu stoppen?
    Wie lange noch werden Muslime, Juden und Christen im Wald herumirren und sich gegenseitig die Köpfe einschlagen?

    ...Wo sie doch im Grunde von ein und derselben Schöpferkraft "inspiriert" wurden.
     
  6. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.125
    Werbung:
    Frag Kalfu, sagt Papa Legba:barefoot:
     
  7. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.329
    Ort:
    Hausnummer 80
    Warum chilled dann @SYS41952 mit Legba im Wald, wenn der eh nichts weiß?
     
  8. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.125
    Die Frage ist eher, warum sollte er nicht mit Papa Legba im Wald chillen?
     
  9. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    1.329
    Ort:
    Hausnummer 80
    @Nifrediel

    Du musst ja eine besondere Beziehung zu @SYS41952 haben, dass du seine Fragen beantwortest. :D

    Das muss er schon selber wissen!
    Ich würde jedenfalls nicht mit Geister "rumhängen", die meine Fragen nicht beantworten wollen und mich an andere Geister verweisen.

    Aber die ganze Geschichte wäre ja auch nicht so kompliziert, wenn Papa Legba und Kalfu nicht so extrem gegensätzlich wären... :rolleyes:
     
  10. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.125
    Werbung:
    Nö, du hast mich zitiert und ich habe meine Gedanken dazu aufgeschrieben.:barefoot:

    Manchmal muss man sich halt selbst kümmern. Geister wollen auch net nur benutzt werden.

    Wenn ich persönlich die Wahl hätte, wäre mir da Kalfu wesentlich sympathischer.:D
     
    Dyonisus gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden