1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zur Liebe Nein sagen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 11. Mai 2016.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Komischer Traum.

    Ich träumte, dass ich einen Mann kennengelernt hatte, das war real das Gesicht von einem aus der Jugend, den ich kannte, zur Schulzeit damals. Ein damaliger Schwarm, aus dem nie was wurde real, außer Schwärmerei.

    Er mag mich wohl sehr im Traum. Aber zwischendurch hatte und tat ich soviele viele Ablenkungen. Und wollte erst anderes noch fertigbringen / tun. Vieles anderes, als das.

    Der junge Mann sagte zu mir: "Ich Liebe Dich"
    Ich antwortete: NEIN.

    :(

    Und wunderte mich auch im Traum. Es sei nicht richtig, nein zu sagen. Sagte mir irgendwas im Traum.
    Aber ich habe deutlich NEIN gesagt.

    Ja, mal schauen.... Zur Liebe Nein sagen, ist natürlich falsch.. ...... ich denke noch drüber nach....

    Eigentlich ist der Traum klar, oder?
     
  2. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    :ROFLMAO:
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Naja... witzig ist das aber nicht!
    Die Seele hat sich gemeldet und um mehr Liebe gebeten. Sozusagen.
    Eigenliebe, Nächstenliebe, Liebe....
     
  4. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    ❤️
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Berlinerin,

    nach meinem Verständnis verkörpert dieser junge Mann, die unverfälschte und ehrliche Liebe, zu der Du gerne wieder finden möchtest.

    Was Dich davon abhält, ist der Alltag, mit dem Du Dich ständig beschäftigst und Dir eine Wichtigkeit vorgaukelst. Das wird dann am Ende nochmals zum Nachdruck in Worte gefasst. „Ich liebe dich“, könnte also die Bedürfnisse Deiner Seele verkörpern, während das „Nein“ die Interessen der Ratio vertritt.

    Merlin
     
    Panthera, Berlinerin und übermütig gefällt das.
  6. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Hallo Berlinerin,

    ich weiss ja nicht, wie glücklich deine bisherigen Liebesbeziehungen waren... falls nicht, würde ich den Traum dahingehend deuten, dass der junge Mann für deine erste negative Liebeserfahrung, für eine Verletzung steht, die du seit dem mit dir herumträgst.

    Es ist ja auch nur das Gesicht des jungen Mannes, der Traum scheint ja ansonsten im Jetzt zu spielen und es ist ein neuer Mann, den du kennenlernst. Der Traum verweist somit meiner Meinung nach von der Gegenwart in die Vergangenheit.

    Dein NEIN auf die Liebeserklärung (und deine rationale Überlegung, dass dies die falsche Antwort ist) zeigt möglicherweise, dass du tief innen drin Liebesbeziehung ablehnst, um nicht wieder so eine negative Erfahrung machen zu müssen, wie mit deinem Schwarm damals. Und dass du dir einredest, aus Zeitmangel keine Beziehung haben zu können.

    Darüber, dass es falsch ist, eine Liebesbeziehung abzulehnen, scheinst du dir bewusst zu sein, jedoch noch nicht über die Ursache.
     
    Berlinerin gefällt das.
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Lieben Dank für Eure Antworten!
    ich denke drüber nach. Danke.
     
  8. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Beim Lesen war mein erster Gedanke: Oh ja, zur LIEBE sollte man JA sagen, aber wenn die Liebe/ein Gefühl aufgezwungen wird? Nur weil jemand das zu dir sagt, musst du NICHT das gleiche erwidern/fühlen...

    Aber dann hast du selber die Antwort gegeben...als lag ich falsch:)
     
    Berlinerin und bodhi_ gefällt das.
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    klar, jemand kann mit Liebe kritisch umgehen, sagen, es sind nur die umgewandelten Verdammnisse der
    früheren Leben, und es würde eine karmische Ehe bedeuten, würde man die esoterische Bedeutung der Ehe nicht verstehen.

    Falls Berlinerin Karma für möglich hält, und verfluche mich bitte nicht, weil ich nicht an das verfallen sein in Liebe glaube,
    es ist dienlicher an Bedürfnisse zu glauben, als die fantasievollen Argumentierungen für Liebe, auch wenn
    da was sein kann.
     
    Berlinerin gefällt das.
  10. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke, zur Liebe gehört mehr, als das, was du sagst. Es gibt ziemlich viele verschiedene Möglichkeiten, unsichtbar zu kommunizieren. Wer dabei etwas falsches interpretiert muss einfach noch an sich selbst arbeiten...
    D.h. nicht jeder, der glaubt, dass er jemand anderen liebt, tut das auch wirklich.
    Nicht jeder, der von seiner Liebe enttäuscht wurde, wird davon bereichert.
    Liebe ist nun mal seelisch (oder manchmal auch psychisch) und das ist nun mal unsichtbar.
    Wer damit nicht umgehen kann, dem zu helfen ist halt einfach problematisch. ... so, wie Ian Gray Sofi in I, Origins für ein Kind hält.
    Er wagt es nicht, in das Licht des Unsichtbaren zu gehen.

    ... das alles bedeutet nicht, dass ich das beherrsche!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen