1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zigeuner

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Skorpion Isis, 15. September 2004.

  1. Skorpion Isis

    Skorpion Isis Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Ich bin heute von einer Zigeunerin besucht worden. Sie hat mir die Zukunft vorausgesagt, wußte auch viele Dinge aus meiner Vergangenheit. Hat jemand schonmal Erfahrungen mit Zigeuner gemacht?
     
  2. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo Skorpion Isis,

    Ich kann nicht mit ""erprobtem"" Wissen beitragen ...
    aber das "Märchen" von der "wahrsagenden alten Zigeunerin" scheint wie so vieles "sagenumwobene" auch real-hinter-gegründet zu sein ...

    "Zigeuner-Blut" scheint also schon ein gewisses "Qualitätsmerkmal" zu sein,
    (im Bereich der Hellseherei natürlich bzw Sensibilität oder allg. des potentiellen Spiritualitäts-Potentials)

    nicht zuletzt kenne ich ein paar wenige Leute, die sich sogar ein Bein ausreissen würden um es gegen ein einziges Zigeuner-Gen einzutauschen :D

    Liebe (nicht-zigeunerische) Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  3. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Also das stimmt schon das Zigeuner was an sich haben. Ich bin sowieso der Überzeugung, dass diese ganzen Gaben (Hellsichtigkeit,...) in gewisser Art und weise familiär bedingt sind oder zumindest eine gewisse Neigung dazu in manchen Familien stärker vorhanden sind als andere.

    Meine Urgroßmutter was wohl so eine Art Zigeunerin. (Hat Karten gelegt und dergleichen.) Meine Mutter hat mir immer viel von ihr erzählt und sie hat auch einmal gesagt dass meine Urgroßmutter zwar nicht immer wusste wie die Zukunft der Personen aussah, aber dass sie im Gespräch recht schnell herausgehört hat wie die Dinge liegen - ich denke Übungssache - und dann daraus auch Schlüsse zog, die sie mit ihrem Gefühl verglichen hat. Ich kann das auch manchmal und seit ich ihre Karten habe (und sehr oft damit lege - aber nur für mich) ist diese Talent auch stärker geworden. Ich würde mich nicht als Zigeunerin bezeichnen - aber eine gewisse Begabung habe ich schon.

    Wenn sie dir was über deine Zukunft erzählt hat war sie sich wahrscheinlich ziemlich sicher damit. Die meisten erzählen es sonst nämlich nicht. Sie war sich bestimmt sicher dass du es wissen solltest aus irgendeinem Grund.
     
  4. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Dazu kann ich sogar zwei konkrete Beispiele liefern.

    Beides geht ums Kartelegen.
    Eine Tochter könnte es ""überraschend plötzlich"" nach dem Tod Ihrer Mutter
    (vorher war sie eben eher resiginert und unmotiviert, weil sie nichts so richtig "sehen" konnte ... (keine gute Kommunikation sozusagen))

    und eine andere wurde schon zu Lebezeiten etwas 'Talent' gewissermassen "übertragen" ... aber es waren nur Wurzeln und Samen ...
    Jetzt aktuell wo diese Mutter schon (90 ...) aus dem Krankenhaus wohl nicht mehr .....
    scheinen sich auch eben die die Bilder, Klarheiten .. etc .. der Tochter deutlich merklich zuzunehmen ... auf deutsch: sie wir dimmer besser ... ;)


    Und so schön solche Geschichten sind ...
    Was machen a) Männer
    ohne b) "spirutuelle" Vorfahren ....
    :bwaah: !!!

    :bwaah: Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  5. moin cheri

    moin cheri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    77

    hallo

    jaaaaaa madame destemona´s familie sind auch zigeuner!

    liebe grüße :banane:
     
  6. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    ja, sie bevorzugen es, als sinti oder roma angesprochen zu werden. "Zigeuner" ist historisch vorwiegend als schimpfwort gebraucht worden und wird - ich weiß nicht, ob das ethymologisch so haltbar ist - von "ziehende gauner" abgeleitet. jedenfalls sind sie als "zigeuner" im 3. reich zur minderwertigen rasse erklärt worden (obwohl viel arischer als die germanen) und zu tausenden ins KZ gewandert...

    al, jake
     
  7. Lotusflower

    Lotusflower Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    wien
    das stimmt. "zigeuner" ist ein sehr negativ besetzter brgiff, der von manch unwissenden auch immer noch mit "ziehender gauner" assoziiert wird. sinti und roma ist besser. allerdings mangelt es an einem überbegriff für beide gruppen, der ethisch okay ist!
     
  8. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    ich bin ehrlich gesagt der meinung je mehr wir uns nach rassenbezeichnungen richten desto mehr unterscheiden wir sie. mein uroma war weder roma noch sinti ich würde sie trotzdem als zigeunerin bezeichnen wegen der dinge, die sie getan hat. soweit ich weiß hatte sie auch bekannte in den kreisen. ich stimme schon zu dass es als schimpfwort entstanden ist - aber wir werden ohnehin erst aufhören sie zu diskriminieren wenn wir sie nur noch als menschen bezeichnen.
     
  9. espera

    espera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    22
    Ort:
    wien
    wenn über "zigeuner" geschrieben wird (ohne mit dem wort zigeuner jemanden beleidigen zu wollen). meinen ursprung habe ich auch bei den roms - nur leider kann ich den beginn nicht herausfinden, da ahnenforschung hier sehr schwer ist!

    habe mich jetzt länger mit der geschichte der roms beschäftigt - bücher von ceija stojka unbeding lesen wenns wem interessiert - durch die kz zeit und die ausgrenzungen hat sie nie viel schulbildung genossen und daher mehr oder weniger die gabe, aus den augen eines kindes zu schreiben...und das geht unter die haut...

    auf jeden fall denke ich, dass es ein eigenes geführ sein muss, sich von einer "wahren zigeunerin" die karten legen zu lassen (wobei ich ich keinster weise sagen möchte, dass es andere nicht genauso gut können!)

    schönen tag und danke dafür, dass ich durch ein kurzes stichwort wieder an meinen ursprung erinnert wurde

    espera :daisy:
     
  10. Skorpion Isis

    Skorpion Isis Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Danke für Euren vielen Antworten, ich werde mal weiter berichten, ob auch alles eingetroffen ist.

    Ich bin nicht zu einer Zigeunerin hingegangen, sie hat mich angesprochen. Ich selber lege auch Karten und fand es fazieniert was sie alles gesagt hat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen