1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zeit - Leben im Augenblick

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Caitlinn, 13. Mai 2003.

  1. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Frage an Euch:

    Wenn ich davon ausgehe, daß Zeit eine Illusion ist, dann ist es doch müßig, davon zu reden, daß es wichtig sei, im Hier und Jetzt zu leben, DENN

    wenn Zeit eine Illusion ist, sind Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft
    genauso Illusion und es gibt nur einen ALLGEGENWÄRTIGEN AUGENBLICK, in dem wir alle leben........

    Heißt das nun, ich brauch nur bewußt danach zu leben, Zeit ist eine Illusion, dann bin ich frei????? Wäre doch logisch, oder??

    Gut, nun kommt noch der Aspekt hinzu, alle Vorstellungen sein zu lassen ----- dann kann das Beste geschehen, also noch ein Schritt zur Freiheit ----- aber brauch ich mir dann nicht auch hier nur bewußt zu werden, alles ist Illusion????
    Naja, und dann komm ich wieder dahin, daß es völlig einerlei ist, was ich so treibe .......... ist sowieso alles Illusion!!!!!!!!!!

    Hab das jetzt ganz bewußt einfach formuliert, wie das halt so meine Art ist - bin neugierig auf Eure Antworten
    Caitlinn
     
  2. Sumsi

    Sumsi Guest


    Ja. Was anderes ist nur in einem selbstgemachten Traum möglich.
    Deshalb bin ich ja eben nicht für Träume.

    ES GIBT NUR EINEN "ALLGEGENWÄRTIGEN AUGENBLICK" - oder wie immer man das nennen möchte.

    Bewusst-sein, Bewusst-werden heißt nichts anderes als Aufwachen. Aufwachen aus dem (Zeit-)Traum - in diesem Fall; und aus jedermanns gerade geträumtem Traum, in jedermanns Fall.

    Der Traum, hier, lautet: Zeit.
    Wenn ich Dich frage: wo ist sie, wie erkennst Du sie - die Zeit, wie zeigt sie sich, woran meinst Du zu erkennen, dass sie real ist, die ZEIT...
    Zuerst antworten die Menschen: Ja, weil ich GESTERN im Kino war. Ja, weil ich MORGEN die Stromrechnung bezahlen muss.
    Aber das sind alles Antworten, die AUS DEM TRAUM HERAUS gemacht werden. > Also gilt es einen Schritt tiefer zu gehen. Man muss da genauer sein.
    Wenn ich sodann sage: zeige mir die Zeit; zeige mir, dass es die Zeit tatsächlich gibt; Komm schon, zeige sie mir JETZT. Komm schon, jetzt sofort, zeige mir die Zeit!!
    Dann wird die Sache schon klarer. Jetzt wird einem bewusst, dass es gar nicht so einfach sein wird, die Zeit zu zeigen. Etwas zu finden, auf das tatsächlich hingewiesen werden kann...



    (Ich lass das jetzt mal so stehen. Als erstes Ding. Mal schaun, was kommt.)


    *auch neugierig auf Antworten ist

    -die sumsi-
     
  3. Willibald

    Willibald Guest

    Nicht die Zeit ist Illusion, sondern Vergangenheit und Zukunft.
    Würdest Du abstreiten wollen, dass die Vergangenheit nur eine Vorstellung ist?
    Würdest Du abstreiten wollen, dass die Zukunft nur eine Vorstellung ist?
    Infolgedessen ist es unmöglich anders zu leben, als im Hier und Jetzt.
    Wenn Du aber versuchst die Gegenwart festzuhalten, dann landest Du in der Vergangenheit oder in der Zukunft.
    Die Gedanken und Gefühle ziehen Dich vom gegenwärtigen Zeitpunkt immerwieder ab.
    Untrennbar verbunden mit der Gegenwart ist die Wahrnehmung des ICH und des SEINS. Kurz ICH BIN
    Die Kabbalisten geben Gott auch den Nanen
    ICH BIN DER ICH BIN.
    Ich kann nur in der Gegenwart sein, aber sowie ich denke oder fühle ziehen mich die Gedanken und Gefühle von der Gegenwart und vom SEIN ab, dann schlüpfe ich in die Rolle, die mir - vorallem meine Eltern (Die Kinheit ist außerordentloch prägend - gegeben haben und die mir meine Umwelt gibt.
    Kinder haben dieses wahre SEIN noch mehr als wir, die sind wie ein unbeschriebenes Blatt.

    Die Gegenwart ist keine Illusion! wir nehmen sie nur verdunkelt wahr. Oder Verstellt durch das was wir glauben zu sein.

    Du wirst auf Dauer nicht zufrieden sein, wenn Du Dir selber was vormachst. Diese Unzufriedenheit ist äßerst wertvoll, weil sie uns dazu antreibt die Wahrheit ernsthaft zu suchen.

    Es ist für uns äußerst schwierig diesen Zustand herzustellen, weil es mühelos geschieht.

    Die Zenbudhhisten versuchen es auf dem direktesten Weg. Auch Yoga ist ein Direkter Weg.
    Alle anderen Religionen und Philosophien gehen auf Umwegen zum gleichen Ziel.
    Schon der ernsthafte Versuch bewirkt bereits ein tiefes Gefühl der Befreiung und des Glücks. Wenn man den Nektar einmal gekostet hat, dann braucht man es immerwieder.

    Konzentriere Dich nicht auf etwas, was Du sein läßt, sondern auf
    das was Du in Warheit bist.

    ICH BIN DER ICH BIN

    Illusion ist nicht das richtige Wort dafür, ein breitgetretender Begriff, den man gern im Munde führt, wenn man es nicht kennt.

    Du bekommst zunächst das Gefühl, dass die Welt ganz klar und einfach ist.

    Nach und nach verdunkelt sich die Sicht ganz von selbst wieder und dann muss man ES wieder neu suchen.

    Gruß willibald:winken5:
     
  4. anubis

    anubis Guest

    alles nur vorstellungen ,alles nur gegensprecher für den jetzt moment ,

    es ist eine reine illusion die sich wir alle hier aufgebaut haben

    es ist immer leichter in einer vorstellungen zu leben ,als mit dem ständigen jetzt zu konfrontiert werden ,

    aber auch das wird sich eines tages aufhören.........
     
  5. Sumsi

    Sumsi Guest

    Das Ich existiert nur in Vergangenheit und Zukunft, denn es ist eine Vorstellung von mir selbst. Ich verwende hier das Wort "Ich" so, wie es meistens Verwendung findet; wenn Du es anders definierst, Willibald, so liegt die Divergenz vielleicht darin begründet.

    (Das mit den Kindern als unbeschriebenes Blatt - das würde wohl einen eigenen Thread verlangen; lass ma mal.)
    Wenn Du erklärungstechnisch aufsplittest: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft - so ist auch das Mittlere eine Illusion; eben, weil es als Mittleres, als "eines von Dreien" Betrachtung gefunden hat. Und diese gesamte Herangehensweise ist eine Illusion - entspringt einer Illusion.


    Ja und ja und ja.
    Allerdings würde ich nicht empfehlen, den Versuch "ernsthaft" herbeizuführen - denn das spießt sich doch sehr mit "mühelos".

    Auch bei dem nachfolgenden Wort "Konzentriere", würde ich ein anderes, treffenderes wählen, das dem Anspruch von Fassungslosigkeit und Meditation mehr genüge tut.

    -mit grüssen-



    Ich finds aber auch hier wieder ein bisschen zu theoretisch. Denn ich bin nicht sicher, ob Caitlinn, ich - oder irgendwer - jetzt konkret was zu "tun" wüsste.

     
  6. Luquonda

    Luquonda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Twistenbostel / Zeven
    Werbung:
    Nur mal so zum Nachdenken, dazwischen geworfen....

    was ist Gegenwart.....wie lange dauert sie an?

    Ist das zeitlich meßbar?

    Zeit ist nicht existent, eine Erfindung des Menschen um alles meßbar und bewertbar zu machen.

    Deshalb ist auch Gegenwart eine Illusion, so wie wir Gegenwart definieren .....

    alles liebe
    Luquonda
     
  7. Sumsi

    Sumsi Guest

    Haste wohl das Obige nicht gelesen, wat? ;)

    Naja, X mal hält besser. Oder vielleicht doch nicht? :D
     
  8. ..etwas was wir nicht haben, die einzige Zeit und der einzig messbare Zeitpunkt ist der unseres Todes. Dieser ist bestimmt, nicht in Tag und Jahr gesehen, sondern in seiner Unvermeidlichkeit.

    Zeit ist sicher eine Illision, aber wir machen es zu etwas fassbaren somit machen wir auch unser Ich zu etwas "fassbarem" (wir denken Ich). Irgendwann in unserer frühen Kindheit wurden wir geprägt Ich zu sein und Ich zu leben. Dieses Ich leben bringt alle möglichen Auflagen mit sich. Wir bewerten uns, unsere Umgebung einfach alles um uns. Da sind wir absolut die Profis in dieser Disziplin -durch dieses Bewerten -binden wird das Ich an Raum und Zeit, es wird aber auch in genau dasselbe Gefängniss gesperrt und muss die Regeln dieses Gefängnisses einhalten oder ertragen.

    Ich will loslassen doch höre Ich mir nicht zu !

    A.
     
  9. Sumsi

    Sumsi Guest

    Und was ist, wenn es keinen Tod gibt?

    Wenn er auch nur eine Illusion ist - von der selben Art? -
    dann ist er im selben Moment auch nicht "unvermeidlich". oje... :)


    Was ist, wenn Träume Gefängnisse erster Ordnung sind?

    (Aber halt, das finde ich ja erst heut Nacht raus ;) )


    -mit grüssen-
     
  10. Werbung:
    Du traust Dir aber viel zu, ich hoffe Deine Neugier ist ebenso gross.

    Wenn es keinen Tod gibt (für Dich), dann hast Du es geschafft die schwerste aller Prüfungen zu bestehen, aber ich rede allgemein und praktisch (wenn möglich).

    Dann sind diese Gefängnisse aber wunderschön und voller FREUDE ! :) :tongue: :) (er hinterlässt Spuren) -dann will ich mich für immer darin einsperren !

    A.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen