1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Worum geht es beim Channeln?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Inti, 22. November 2007.

  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Was haben die Channelbotschaften für einen Sinn?

    Geht es um den Wahrheitsgehalt?
    Oder geht es um die Frage wer wird gechannelt?
    Oder geht es um Inhalte?

    Hier ein Channeling vom Engel der Erleuchtung dem "Augenöffner"

    Wenn es um Inhalte ginge wäre es egal, von wem die Botschaft stammt, ob von Hitler, von einem höheren Selbst oder von einem Metagnom. Das ist aber scheinbar doch wichtig. Wenn ein Beitrag hier im Forum veröffentlicht wird, macht es für viele einen großen Unterschied ob es nur die Meinung eines Users ist, oder ob der große Bongo aus der 7.Dimension etwas zu sagen hat.
    Diese Höherbewertung eines Channeltextes verführt natürlich dazu, einer Meinung eine größere Bedeutung und Wirkung und Macht zu geben indem man den Urheber als Erzengel bezeichnet. Warum sollten die Überlegungen eines Herumreisenden nicht gleichbedeutend sein? Deshalb sage ich nun mal, diese Überlegungen wurden mir eingegeben in iner Trance von einem Engel des Lichtes. Das werdet ihr mir nun sicherlich nicht glauben - aber könnt ihr euch da so sicher sein?

    LGInti
     
  2. Gaia

    Gaia Guest

    Liebe Grüße

    Gaia:liebe1:
     
  3. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo

    Im Prinzip könnte auch "Lieschen Müller" als Urheber angemerkt sein. Es geht um den Inhalt. Was fühlt sich für mich stimmig an? Was hilft mir auf meinem ganz persönlichen Weg weiter? Und wenn's nur ein einziger Satz ist, der in mir ein Aha-Erlebnis auslöst... Ist nur meine ganz bescheidene Meinung :)

    Wichtig ist halt - für mich - einen derartigen Text mit dem Herzen zu lesen, mich hinein zu fühlen... und nicht mit dem Verstand alles zu zerpflücken und nach Beweisen (Wahrheitsgehalt) zu suchen.

    Liebe Grüsse :)

    lichtbrücke
     
  4. ualter

    ualter Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Austria west
    Kann es sein, daß Menschen ab und zu auf so einen Schwingungskanal stossen und sich dessen gar nicht bewusst sind?
    Mir geht es zum Teil beim Komponieren von Musik so!
    Kann man lernen, sich dessen bewusst(er) zu werden?

    Liebe Grüsse
    ualter
    www.akasha-voices.com
     
  5. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien

    ist es nicht so, dass es unterschiedliche arten von channeling gibt? manche channeln, um botschaften durchzubekommen. andere channeln, weil sie antwort auf eine ganz bestimmte frage oder zu einem bestimmten thema haben möchten.

    ob es um den inhalt, die frage oder wer gechannelt wird geht, ergibt sich aus dem grund, warum man channelt. für mich ist channeling ein weg, unbewußtes wissen bewußt zu machen.
    und, ob es die "wahrheit" ist... ich denke, dass es darauf ankommt, mit welcher methode man channelt. ich kann hier wirklich nur von mir und meinen erfahrungen sprechen und ich channel ausschließlich über die herzöffnung mit der verbindung zum herzen der erde und natürlich zum höheren selbst; dies ist mein weg des channelns
    :)
    alles liebe
     
  6. Gaia

    Gaia Guest

    Werbung:


    Die auch ganz liebe Grüße

    Gaia:liebe1:
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    ----------------------------
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Gaia
    oke du channelst ja scheinbar selber, was macht den Unterschied zum einen ob du Informationen als Intuition bekommst - ohne Herkunftsangabe - oder ob es in dir eine Instanz gibt, die sagt, diese Information stammt nun von XY? Wenn es um Information und Erfahrung geht ist ja eigentlich unwichtig wo diese herkommt oder?
    da ist einmal die Frage, was erkenne ich als Wahrheit an, also was berührt mich, was ist wichtig für mich von der Information - und da kann es doch schon sein, dass ein Channeling höher bewertet wird als das Statement vom Nachbarn, oder? Und wenn ja was bedeutet das für das Channeling und für den Botschaftsempfänger?

    Da gibt es doch die, die gerne wissen wollen, ob das ein echtes Channeling ist, ob da wirklich der Erzengel Michael spricht - ist das wichtig, wenn ja warum? Wenn nein, warum wird dann überhaupt ein Name genannt - und meist ein hoher Engelrang? Und gleich dazu, wenn ein Geistes-botschafter sich mit Engel Michael meldet, kann das doch auch geflunkert sein oder? Wer weiß denn schon welcher Engel was sagen würde, um ihn zu überprüfen zu können.


    Lichtbrücke
    dann wäre es doch besser gar keinen Erzeuger zu benennen. Und es wäre auch gar nicht nötig überhaupt zu sagen, dass dies ein Channeling ist, oder ist das nur ein Zeichen dafür dass das Medium nur zu bescheiden oder zu wenig selbstbewusst ist, diese Botschaft als eigene Intuition etc. auszugeben?
    Der Wahrheitsgehalt einer Channelbotschaft ist dir also nicht wichtig? Wichtig wäre dir nur ob sie für dich wichtige Informationen, Anregungen etc, hat?

    energyspirit
    ja da gibt es wohl Unterschiede zum einen beim Channel-Mdium und auch bei den Channel-Empfängern. Manche suchen ein medium auf um persönliche Nachrichten vomn einem Verstorbenen zu bekommen, das ist aber etwas was ich hier nicht anspreche, das ist dann eine persönliche Angelegenheit. Ich gehe speziell auf Channelbotschaften ein, die veröffentlicht werden, bei denen ein medium meint die Menschen müssten sie empfangen.
    das finde ich auch in Ordnung, wenn jemand channelt um von den geistigen Welten etwas zu erfahren. Aber wenn dies als Dienstleistung für ander Menschen angeboten wird, frage ich mich, warum wird hier für andere gechannelt, anstatt Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und den anderen zu zeigen wie man mit der geistigen Welt in Kontakt tritt. Geht es vllt doch darum dass die Medienund ihre Channelbotschaften etwas besonderes sind?

    JimmyVoice - für dich ist die Channelei gleichbedeutend mit 28 Minuszeichen?

    LGInti
     
  9. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Inti

    Sorry, hab mich ungeschickt ausgedrückt... Wenn eine Botschaft für mich wichtige Infos, Anregungen, etc. enthält, sie sich also für mich stimmig anfühlt, dann ist sie für mich *wahr*.
    Mit dem Suchen nach Beweisen (Wahrheitsgehalt) meinte ich, das verstandesmässige Sinnieren (zweifeln).

    Ich habe bei den Texten, die ich bekomme bis auf wenige Ausnahmen nirgends den Namen des Übermittlers stehen. Würde hier im Forum wohl auch nicht gut ankommen, nachdem sich einige Leutchens ein Hobby draus machen, Texte aus der geistigen Welt ins Lächerliche zu ziehen, etc. Das hat nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun.

    Liebe Grüsse :)

    lichtbrücke
     
  10. Gaia

    Gaia Guest

    Werbung:
    Dir auch liebe Grüße

    Gaia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen