1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wohin treibt unsere Gesellschaft?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Niedliches, 2. Mai 2011.

  1. Niedliches

    Niedliches Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Ich habe vor einigen tagen eine deutsche Nazi Seite gefunden und war geschockt was mir da präsentiert wurde, es wird gehetzt gegen farbige, Juden, türken, amerikaner und und und...

    Dieses Forum hat 26500 Mitglieder ( Tendenz steigend, denn die achten sehr darauf Propaganda zu machen für ihre Ideologie ) und ist gut besucht, der Hass den sie gegen alles und jeden in sich tragen ist in den Beiträgen richtig zu spüren.

    Wieso ich deswegen frage wohin unsere Gesellschaft treibt ist dass es doch sehr viele Menschen gibt die Hass in sich haben und aber nur sehr wenige die Liebe in sich tragen...

    Wieso ist es leichter zu hassen als zu lieben? Ja, zu hassen ist leichter als zu lieben... aber wo führt das hin in den nächsten Jahren?

    Wird wieder was schlimmes passieren müssen damit die Menschen aufwachen?
     
  2. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    der hass verführt eher in einem vorwand mit einem versprechen - es ist dann wie eine innerliche kurzfristige emotionale genugtuung dem dann zu folgen und zu glauben - sehr viel euphorie will sich dann breit machen - bis dann irgendwann wieder die depression kommt - wie die geschichte so oft gezeigt hat.

    die liebe braucht demut und bescheidenheit, daher kann diese sich auch davon distanzieren, weil diese keinen spirituellen - langfristigen sinn darin sieht.

    nach meiner meinung leben wir heute in einer zeit, wo sich der "hassende" mensch sich wieder sehr stark in seinen negativen äusserungen klammert und erwartungen stellt, an andere - und ihn für sein "leid" oder fehlende persönliche "strukturen" verantwortlich macht - weil er meint das er es hätte wenn dieses problem nicht wäre von dem er sich dann bedroht fühlt.

    es schlummert noch im innern in teilen der gesellschaft und will sich langsam wieder nach "aussen" tragen - indem es im internet erstmal anonym nach gleichgesinnte sucht um sich irgendwann die bestätigung zu holen um loslegen zu können.

    das besondere dabei diesmal was es noch nie gab - der gesellschaftliche clash zwischen vielen fundamentalistischen ideologien machen sich bereit.

    rechts, links, fundamentalische atheisten, fundamentalische religiöse etc.
    und alle die damit nichts am hut haben, versucht man dann auch gleich mit reinzuziehen.

    es scheint sich da was in der gesellschaft zuzuspitzen, den eindruck hatte ich einfach vor kurzem.
     
  3. Bliggo

    Bliggo Guest

    Das, was du geschrieben hast, klingt so naiv wie dein Nick - Niedliches.
     
  4. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    was ist daran naiv ?
    es ist doch ersichtlich das heutzutage viel mit steinen geworfen wird,
    so wie dus gerade ehrlichgesagt, unbegründet und hergeholt auf den nick zugespitzt auch tust.
     
  5. Bliggo

    Bliggo Guest

    Ganz einfach weil sich naiv netter anhört, als wenn ich jemanden schreibe er habe einen beschränkten Horizont. Uups - jetzt ists mir doch rausgerutscht.
     
  6. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ehrlich gesagt wundert es mich nicht, daß so extreme Gruppen sich bilden. Wenn man sich die Politik ansieht, kann sowas gar nicht ausbleiben.
    Gut ist das auf jeden Fall nicht
     
  7. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    also ich find das nicht "dumm".
    man sollte das schon begründen find ich weil sonst kriegt das nur einen diffamierenden charakter und sowas bringt letzteres doch eh nichts.
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    "wohin treibt unsere gesellschaft?"

    wir sind am beysten wege ein 2er ddr zu werden...liest mein artikel "empört euch!"

    shimon a.
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    in die zukunft ... ich hoffe doch ... ja
     
  10. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    denke das ist gar nicht so ein hassen, eher die alte Leier des sich ganz langsam weiterentwickelns aus zwei Grundcharaktären.
    Die einen haben das alles längst hinter sich gelassen und wollen nichts davon mehr hören weil sie ohenhin immer seines suchen und das alte abhacken...während die anderen einfach aus dem Karrussel deshalb nicht rauskommen weil sie gewohntes brauchen um sich wohl zu fühlen...eben die zwei grundsätzlichen Typen Mensch, einer geht immer weiter, sucht Abwechslung in allem, es sind auch meist die Macher oder Pioniere, die selbstständigen eher unabgepassten...der andere Typus fühlt sich wohler beim gleichen, folgt lieber dem Mainstream und ist auch her der Ausführende von Vorgaben usw, läuft lieber mit und kommt so halt auch aus dem alten kaum raus..er sieht im bekannten einfach loslassen oder neuem Denken eher ein davon laufen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen