1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wird das so oder Wünsche des Unterbewusstseins?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nelly3108, 23. August 2007.

  1. Nelly3108

    Nelly3108 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Ich hab jetzt mal zwei Fragen zu Träumen die ich in letzter Zeit immer wieder habe. Das ist bei mir sonst nicht der Fall daß ich etwas öfter Träume.

    Zuerst möchte ich noch kurz anmerken, daß ich schwanger bin, jedoch noch nicht weiß was es wird und es mir auch völlig egal ist, hauptsache gesund.

    Also:
    Traum 1: Ich träume beinahe jeden 2 Tag daß ich Mutter eines Mädchens bin. Was glaubt ihr, wird das dann so sein, oder ist das ein Wunsch meines Unterbewusstseins?? Einmal hatte ich einen Jungen, der war ganz süß, hat aber eindeutig nicht mir gehört. An was glaubt ihr in solchen Fällen??

    Traum 2: Ich fahre immer mit meiner Mutter und meiner Tante nach Norditalien auf einen Markt, der immer gerade zu macht. Und wir kommen gerade nicht mehr dazu etwas zu kaufen oder so. Heute in der Nacht hatten wir sogar alle lange schwarze Mäntel an. Das ist mir allerdings vorher noch nie aufgefallen.
    Dieser Traum erscheint mir total sinnlos und ich kann mir überhaupt nix darauf zusammenreimen? Hat eine eine Idee??

    Bin schon mal gespannt auf eure Antworten!

    Viele liebe Grüße,

    eure Nelly :liebe1:
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo,

    zu Traum 1:

    Das hängt davon ab, wie du dich damals als Kind bestätigt fühltest. Deine Zufriedenheit im Jetzt, vom Inneren Kind.

    zu Traum 2:

    Norditalien: Was verbindest du mit Norditalien? Ist es ein Land für dich, wo mehr Wärme und Sonnenschein, also die Farbe gelb vorherrscht?
    In welchen Bezug kannst du dieses zu deinen Beziehungen zu deiner Mutter und deiner Tante --> Familie in der du hineingeboren bist, setzten?
    Warst du ein Einzelkind?
    Hast du die Beziehung untereinander von Mutter + Tante, sie waren ja Geschwister als wertvoll für dich angesehen? Oder ehe ein: So bitte nicht!

    Die langen schwarzen Mäntel aber auch eine Angst, die wohl jede Schwangere mit sich rumträgt: Das Geburt und Schwangerschaft gut verläuft.
    Der Markt, Laden, Geschäfte sagt aus was wir uns vom Leben erhoffen, anstreben, verwirklichen wollen.

    Im Großen und Ganzen ein Traum über innere und äußere Verwirklichung durch und mit einem Kind. --> Innerer Wachstum.

    Alles Liebe
     
  3. Nelly3108

    Nelly3108 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Tirol
    Wow MaTrixx, wahnsinn was man noch alles bedenken muß! Danke für deine Antwort, ich finde sie sehr beeindruckend.
    Ich selbst hab mich noch nie näher mit Träumen befasst, sicher ab und zu fragt man sich mal...hää was hat den das zu bedeuten gehabt, aber ich hatte noch nie daß etwas so dauernd wiederkehrt.

    Also ich versuch einfach mal die Fragen zu beantworten die noch wichtig gewesen wären:

    zu 1) Wie ich mich damals als Kind bestätigt fühlte: Ich weiß nicht genau wie das gemeint ist, aber ich versuchs mal ganz allgemein, ich hab meine Kindheit eigentlich in sehr schöner Erinnerung ohne gröbere Zwischenfälle oder sowas. Ich durfte auch ganz Kind sein und war glücklich.
    Meine Zufriedenheit im Jetzt kann ich so beschreiben, daß ich selten zufriedener war (wir haben ziemlich lange gebraucht bis wir überhaupt schwanger waren, umso mehr weiß ich es jetzt zu schätzen, und umso egaler ist mir was es wird). Sicher, ich bin jemand, der ständig irgendwo was zum Nörgeln findet, aber im Großen und Ganzen weiß ich welches Glück ich habe und bin mehr als zufrieden.

    zu 2)
    Hm, mit Norditalien verbinde ich eigentlich nicht unbedingt mehr Wärme, Sonne, die Farbe gelb. Das einzige was ich damit verbinde ist daß meine Vorfahren von dort kommen. Das wars eigentlich schon. Sonst hab ich kein größeren Interesse daran.
    Die Beziehung zwischen meiner Mama und mir und meiner Tante/Taufpatin war eigentlich immer recht gut. Zwischen meiner Mama und Tante hat sie sich in letzter Zeit jedoch etwas verschlechtert. Irgendwie ist meine Tante eigenartiger und ich-bezogener geworden. Aber es gibt jetzt keinen Streit oder sowas.
    Also eigentlich hab ich sie von meiner Kindheit her immer als Doppelpack in Erinnerung. Meine Tante war immer mit dabei. Jetzt ist es nicht mehr ganz so.

    Hm, und der ständig grad geschlossene Markt, den kann ich nicht unterbringen. Wie gesagt mir sagte das alles gar nix.

    Vielen Dank nochmal, Nelly :liebe1:
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hattest du die Möglichkeit die Heimat deiner Vorfahren kennenzulernen?
    Vielleicht bist du in der Mentalität dort mehr verwurzelt als hier.

    Vielleicht ist es auch nur dies:

    Das du sehr zufrieden bist, es auch bleiben möchtest und das Nörgeln nur ein Ausdruck deiner Zufriedenheit ist?


    Alles Liebe
     
  5. Magos

    Magos Guest

    Werbung:
    "Es bleibt dem Menschen selbst überlassen ob er seine Träume an Hand von Symbolen zu verstehen versucht, sich durch Bücher die Bilder und Zusammenhänge in seinem Traume erklären möchte oder ob er aus diesem Traum aufwacht und zu seiner Natur zurück kehrt." Stefan A.

    Es liegt in der Natur des Menschen seine Träume verstehen zu wollen, aber der Mensch von heute hat dieses verstehen nicht mehr in dem Sinne wie es unsere Vorfahren hatten. Vorallem die "Frau" hatte stets ein empfinden dafür was in und um ihr geschiet. Das ist die Menschennatur der Frau. Willst du deine Träume verstehen, so musst du beachten welche Gefühle du in deinem Traum entwickelst. Angst, Hass, Zorn, Freude, Glück, Liebe,... Niemand kann dir deine Träume deuten ausser dir selbst. Lauf nicht in einen Irrgarten aus dem du nicht mehr rauskommst. Deshalb heisst es ja Selbsterkenntnis, da dies niemand anderes für dich tun kann. Es kommt also nicht auf die Bilder drauf an die du in deinem Traum siehst, sondern auf das Gefühlsleben. Ein Traum kann in vielerlei Arten und Varianten geträumt werden und doch hat er immer die selbe Bedeutung, da in allen Träumen die selben Gefühle aufkommen. Beobachte dies einmal und du wirst selber beurteilen können in wie fern meine Aussagen richtig sind oder nicht.
    LG Magos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen