1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume an sich, Der Schlüssel zu welcher Situation?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von cyberspirit, 14. Oktober 2006.

  1. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo

    Ich habe mir oft Gedanken gemacht, über Träume die zwar gelöst wurden durch Bücher, Traumdeuter und mehr. Nur habe auch oft nachgedacht, daß auch bei einem aufgelösten Traum mehrere Verschiedenheiten auftreten können.

    Ein Traum wurde gedeutet und ist eigentlich klar, was er bedeutet. Nur habe ich folgendes bedacht:

    1) Ist der gedeutete Traum die wirkliche Lösung der Situation
    2) Ist der Traum das was ich denke in Bezug zu der Situation.
    3) Ist der Traum das was mein Unterbewusstsein mir sagen will, was eben zu der Person. der Handlung, dem Ort steht.
    4) Ist der Traum eine astrale Verbindung zu derjeweiligen Person gewesen?
    5) Ist der Traum vielleicht etwas, was die geträumte Person vermitteln will, oder sich vielleicht nicht in der Wirklichkeit traut oder will.


    Irgendwie beschäftige ich mich auch neben der Bedeutung von Träumen auf den Bezug und der Entstehung von Träumen.

    Gruß Cyberspirit
     
  2. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    6) Der Traum ist ein Bild, ein Kunstwerk das du gemalt hast. Du hast deine Gefühle als Pinsel verwendet und deine Erinnerungen als Farben.
    7) Der Traum ist der Abdruck, der dein Verstand hinterlassen hat, nachdem er sich eine Nacht lange im Unterbewusstsein schlafen gelegt hat.
    8) Der Traum ist einfach nur ein Traum.
     
  3. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Schwierige Frage,
    frage mich oft selbst genug.
    Die Zeit hat mir gezeigt, dass es sich offenbart was es mir sagen will.
    du kennst ja zur genüge meine wirren Träume, so nach und nach wird
    es Licht am Ende des Tunnels.

    Gruß Zwielicht:zauberer1
     
  4. Orson

    Orson Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Heim unterm Dach
    Werbung:
    Ich denke, dass solange die eigene Seele ein verschleiertes Raetsel bliebt, auch die Traeume hinter einem Vorhang verborgen liegen.
    Es gibt meditative Wege seiner Seele naeher zu kommen. Dabei wird man auch feststellen das man anders und klarer traeumt.
    Da liegt oft vieles unbearbeitet und teilweise blockiert von Emotionen, die jahrelang zu einer Haltung der PersÖnlichkeit geführt haben.
    Aus diesem Morast von inneren Bildern versucht die Seele zu uns zu sprechen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen