1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wiedererkennen / Bekanntschaften aus früheren Leben

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von voice, 22. November 2005.

  1. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Werbung:
    Nun ich weiß nicht ob das Thema hier richtig aufgehängt ist. Bitte eventuell verschieben.

    Ich würde euch gerne um Eure Meinung bitten bzw vielleicht gibt es ja bei Euch ähnliche Erlebnisse.

    Seit geraumer Zeit geschieht es mir immer wieder. Ich blicke in die Augen meines gegenüber und spüre ob er eine Verbindung zulässt.
    Wenn eine Verbindung entsteht beginnt sich mein Wahrnehmungsvermögen zu verändern. Das Umfeld um das Gesicht des Gegenüber beginnt in den Hintergrund zu treten. Das Gesicht beginnt sich zu verändern, andere Gesichter beginnen aufzutauchen, manchmal rasend schnell sehr sehr viele, manchmal nur vereinzelt. Auch das Geschlecht ist nicht immer gleich.
    Bei manchen bleibt es dann bei einem Gesicht stehen, und ich habe dann im Verlaufe des Gespräches mühe überhaupt die "reale" Person zu sehen, muß mich dann richtig anstrengen den oder die Andere wegzuschieben die sich da immer wieder in den Vordergrund drängt.

    Frage: Kennt ihr so etwas auch??

    Meine spirituelle Lehrerin meinte das es möglicherweise Menschen sind die ich aus frührer Leben kenne, und die sich deshalb zu erkennen geben.

    Ich habe bisher noch nie einem Gegenüber davon erzählt weil ich befürchte das sie mich für total übergeschnappt halten.
    Und ich mache da auch nichts damit es geschieht, es geschieht einfach, allerdings nur dann (so habe ich das Gefühl) wenn der Andere auch bereit ist das Visier zu öffnen also sich öffnet.

    Euer feedback wäre mir sehr wichtig.

    Liebe Grüsse
    voice
     
  2. Hallo voice,

    ich glaube, dass du die Gabe hast in frühere Leben von anderen Menschen zu sehen. Und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass du diese Menschen aus anderen Inkarnationen kennst und du eine besondere Verbindung zu ihnen hast.

    Ich habe bei einer Heilerin eine Technik gelernt, durch die man bewußt in die verschiedenen Leben einer anderen Person sehen und damit das von dir beschriebene Phänomen herbeiführen kann. Hierfür muss man den Betreffenden jedoch nicht schon in früheren Leben gekannt haben.
    Man benötigt dafür eine bestimmte Beleuchtung und muss sich auf einen ganz bestimmten Punkt am Kopf des Betreffenden konzentrieren und dann ziehen plötzlich die verschiedenen Inkarnationen der Person wie in einem Kino vorbei.
    Das Gesicht verändert sich immer wieder und man sieht, wie der Betreffende in seinen verschiedenen Leben ausgesehen hat. Dabei kann sich auch das Geschlecht ändern, die Hautfarbe, usw. Und doch bleibt die "Energie" gleich, man erkennt den Betreffenden, man spürt, dass es seine verschiedenen Inkarnationen sind.
    Es passierte bei unserem Seminar auch häufiger, dass der Kopf zwischendurch verschwand, man ihn nicht mehr sah, bevor das nächste Gesicht erschien. Das war dann ein Hinweis darauf, dass der Betreffende in früheren Leben mal geköpft wurde. Was sich in Rückführungen dann tatsächlich bestätigt hat.

    Liebe Grüße,
    Kristalllicht.
     
  3. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    @ Kristalllicht

    Danke Dir das hat gut getan.

    :danke:
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart

    Ja, diese Übung habe ich auch schon gemacht mit dem selben Phänomen. Es tauchen verschiedene Gesichter auf, verschieden wichtige Ereignisse und die Gefühle der Person zu den Ereignissen, die Bemühungen und Absichten... Das Faszinierendste war für mich, dass ich dadurch die Seele in ihren verschiedenen Aspekten erkennen konnte. Ich erfuhr etwas über die ganz tiefen Sehnsüchte dieser Person und einige zu Grunde liegende Erfahrungen...

    Aber wenn diese Übung nicht von beiden beabsichtigt wird... Fühlt sich die andre Person da nicht angestarrt? Geht das bei dir so unauffällig und rasch, Voice?
    lg Kalihan
     
  5. soulflower

    soulflower Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    516
    diese "übung", von der da die rede ist: wie genau funktioniert die?

    also was für eine "spezielle beleuchtung" braucht man, und um welchen punkt am kopf geht es? und ist es da wichtig, in welchem abstand diese person von mir ist?


    ich finde, das klingt sehr interessant, und möchte es nämlich ausprobieren, deswegen würd ich mich über ein paar infos mehr freuen :)



    danke :blume:
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:

    So hab ich sie gelernt:
    Raum im Halbdunkel. Abstand zwischen den Personen, ca. 1,5 Meter? Man schaut sich direkt in die Augen (oder Punkt zwischen den Augen...), aber mit weitem Blick, sodass die ganze Umgebung im Blickfeld ist. Die Augen sind unscharf eingestellt und bleiben geöffnet (möglichst nicht zwinkern). Ruhe, meditativer Alphazustand. Etwa eine halbe Stunde. Möglichst absichtslos bleiben. (Uns wurde nicht gesagt, was uns erwartet... es war einfach eine spezielle Meditation... Das Gesicht fing mit der Zeit an, sich zu ändern, ich sah Szenen und guckte einfach zu, ...)

    lg Kalihan
     
  7. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Hallo liebe Kalihan,

    was ist ein 'meditativer Alphazustand' ?

    Kann man diese Zustand lernen ? Und, wo hast du diese 'meditativer Alphazustand' gelernt ?

    Ich habe viele Fragen im Kopf.

    viele Liebe Grüße,
    blackpink
     
  8. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Liebe Blackpink!

    Hab dir mal eine offizielle Definition aus dem Internet kopiert:

    Alphawellen
    Bestimmte Frequenz der Hirnströme, die niedriger ist als die des normalen Wachzustandes. Der Alphazustand für das Öffnen des Geistes ideal, er kann durch Meditation oder Biofeedback erreicht werden. Man unterscheidet folgende Formen der Hirnströme, die mit einem EEG gemessen werden können:
    a) Betawellen (13 bis 30 Hz) - Wachzustand
    b) Alphawellen (8 bis 18 Hz) - Entspannung
    c) Thetawellen (4 bis 7 Hz) - Intensive Entspannung oder Meditation
    d) Deltawellen (0,5 bis 4 Hz) - Schlaf

    Beim Meditieren gerät man in den Alphazustand. Lernen kannst du das im Selbstversuch oder bei einem Meditationskurs... Wahrscheinlich ist dir der Alphazustand bekannt (auch von sonstigen Entspannungszuständen- ausruhen oder so) und du hast nur nicht gewusst, dass man das so nennen kann...

    lg Kalihan
     
  9. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Das Ganze passiert nur wenn der Gegenüber, mhh wie soll ich das erklären,
    nun es ist als wären die Tore göffnet, wobei es keine Einbahnstrasse ist es ist eher ein gegenseitiger Fluß, so empfinde ich das zumindest.
    Manche spüren dies wohl und schliessen dann plötzlich die Türen wieder. Ein Freundin sagte einmal auf die Frage worum sie mir so selten in die Augen sieht wenn wir uns gegenüber sitzen und miteinander sprechen, sie habe das Gefühl ich sähe in sie hinein und das möchte sie nicht weil mich das nichts angeht.
    Wenn es aber fließt dann geschieht es sehr rasch, ich öffne dann automatisch den Mund einwenig und innerhalb von Augenblicken beginnt der Ablauf.
    Ich habe für mich mal versucht nachzuvollziehen wann das begonnen hat.
    Und ich bin dabei auf die "Spiegelübung" gekommen.
    Anfang des Jahres hatte ich sehr sehr heftige Alpträume unglaublich real, ich habe darüber mit einer Freundin gesprochen und Sie riet mir (da sie weiß das ich ansonsten sehr stabil und gefestigt bin) zu der Spiegelübung.
    Sie sagte stell dich jeden Tag zehn min vor den Spiegel und sieh dir selbst ganz entspannt in die Augen atme tief und gleichmässig, verlier aber nicht den Kontakt zu deinen Augen. Beobachte dann einfach was kommt.
    Nun es kam so einiges :) Das erste mal hatte mir eine gewaltige Angst eingejagt. Ich sah in den Spiegel und irgendwann begann mein Gesicht sich zu verändern es würde kantig und klobig, das rechte Auge begann sich zu schliessen. Das Gesicht das mir da entgegenstarrte hat mir eine solche Angst gemacht das ich schreiend aus dem Bad gerannt bin.
    Ich bin dem Herrn dann aber auf der Spur geblieben und dank liebevoller Unterstützung kann ich den Aspekt der Gewalt und der Grausamkeit den ich durch jenen Schlächter einmal gelebt habe nun integrieren und als "gelerntes"
    annehmen.

    Seit dieser Zeit hat sich mir diese andere Art einen Menschen zu sehen eröffnet.

    Ich hoffe es war nun nicht zu sehr wirr warr.
     
  10. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    " Ich sah in den Spiegel und irgendwann begann mein Gesicht sich zu verändern

    dank liebevoller Unterstützung kann ich den Aspekt Grausamkeit den ich einmal gelebt habe nun integrieren und als "gelerntes" annehmen.

    Seit dieser Zeit hat sich mir diese andere Art einen Menschen zu sehen eröffnet."


    Bravo! Imponiert mir sehr! Du hast also die "Übung" doch schon früher trainiert und sogar folgerichtig verwertet... Das macht mir Interesse das auch mal so zu üben... Zwar kenne ich die für mich momentan wesentlichen Geschichten aus sowohl Täter als auch Opferzeiten... aber mir selbst in vergangene Gesichter schauen können... Was alles möglich ist *staun*!!
    lg Kalihan
     

Diese Seite empfehlen