1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie konsequent seid ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Saraswati, 1. Oktober 2005.

  1. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Habe mir für mein Leben verschiedene Übungswege gewählt. Sie ermöglichen mir inneres Wachstum und Erfüllung. Wenn ich regelmäßig mein Musikinstrument übe, kann ich frei Musik machen, weil die Finger wie von alleine laufen. Wenn ich regelmäßig Yoga mache, ist der ganze Körper geschmeidig und durchlässig. Wenn ich regelmäßig in die Stille gehe, habe ich innere Ruhe, Gelassenheit und Zugang zur inneren Stimme, wenn ich QiGong übe, kann ich bewusster mit Körperenergien umgehen, ect..

    Gleichzeitig, und zwar schon immer, hab ich ein Problem mit Disziplin. Ich gehe immer wieder durch Phasen der Trägheit und fühle mich dann wie verstopft und werde schnell unzufrieden.

    Wie geht ihr mit dem Thema um?
     
  2. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Kalihan,
    auch ich mache ab und zu Pausen, finde diese Entspannungszeit aber angenehm.
    Außerdem habe ich schon einiges, wie zB. Yoga, losgelassen, da ich immer wieder etwas neues finde und nicht alle Gewohnheiten mitnehmen kann, um nicht mein gesammtes Leben zu verplanen.

    LG

    Olga
     
  3. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Konsequent?
    Selten, nur wenn mir was viel bedeutet und nicht anders geht und nur für bestimmte Zeit, so kurz wie möglich... :D

    Ich mag keine Fesseln, auch die nicht, die ich mir selbst auferlegen würde. ;)

    Ich sehe so manches nicht als Disziplin, sondern als (Selbst)Zwang.
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Das erinnert mich an die italienische Übersetzung von Gewohnheitsmensch, die lautet: Sklave der Gewohnheit. :)
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Ich halte es für wichtig Konsequenz und das Gegenteil die Flexibilität im Gleichgewicht zu halten - beides hat Qualitäten und beides hat Problematisches wenn es ins Extrem übergeht. Konsequenz schafft klare Strukturen, es verschafft Einsichten und kann einen in die Tiefe führen - im negativen kann es mich verhärten und einseitig verbohrt werden lassen.

    Die Flexibilität schafft die Übersicht, sie geht in die Breite - Vielfalt ist hier das Thema ich bleibe mit ihr beweglich und veränderbar - die negative Seite ist das "sich verlieren" ein Zustand in dem zwar die Weite ist, aber die Mitte fehlt.

    Konsequenz bringt im positiven Sinne Stärke und Kraft und Selbst-Sicherheit im negativen Sinne Fanatismus

    Flexibilität bringt im positiven Sinne "Lebendigsein" Offenheit und Toleranz - im negativen Sinne Haltlosigkeit, "sich verzetteln" Auflösung

    Liebe Grüße Inti
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Dank euch für euren Blick auf mein Anliegen, Olga, Hundi, Inti!

    Bin bei diesem Thema drauf gekommen zwischen Disziplin und Hingabe zu unterscheiden.
    Disziplin hat mit Ehrgeiz und auch Zwang zu tun. Bei mir führt sie postwendend zu unerwünschten Verspannungen.
    Hingabe dagegen ermöglicht Loslassen, auch von Bequemlichkeit, und Reingehen ins Jetzt, mit dem was dran ist...
     
  7. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Was erinnert Dich daran? Konsequente Disziplin? :D
     
  8. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Wenn Du mich so schnell fragst, Herr Hundi, fällt mir nur Mama ein.
    In dem Fall weiß ich aber nicht ob ich den Smiley lachend oder weinend setzen soll.
    Werde darüber meditieren. :kiss4:

    LG

    Olga
     
  9. SilentShadow

    SilentShadow Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Unna (NRW, BRD)
    Ich mache nur das, wozu ich Lust habe und nur dann, wenn ich Lust dazu habe. Und ich bin faul.

    Spirituelle Entwicklung sollte keine Pflichtübung sein, denn dann wird lustlos und nicht mit dem Herzen daran gearbeitet, und das bringt gar nichts.
     
  10. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Frage, SilentShadow:
    Mit der Faulheit geht's dir gut? Das Gute dabei, stell ich mir vor, ist viel Zeit zu haben sich unmittelbar auf die eigenen Erfahrungen einzulassen und sie auch in Ruhe wirken zu lassen. So hab ich den ganzen Sommerurlaub verbracht. Hat mir sehr gut gefallen. Hab nichts geplant und alles kommen lassen. Aber es gibt auch Eigenschaften, die ich durch Übung entwickeln will. Und da kommen dann auch sehr wertvolle Erfahrungen bei raus, auf die ich ungern verzichten würde... Aber stimmt schon, für spirituelles Wachsen sind echte Frei-Räume kostbar.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen