1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Werd ich irre?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von heavens door, 6. November 2006.

  1. heavens door

    heavens door Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2006
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bei Aachen
    Werbung:
    Hallo Leute,

    ich weiß nicht obs das richtige Forum ist, aber ich würde euch gerne ewas erzählen.
    Zu meiner "Vorgeschichte":stickout2 ,meine Mutter starb als ich 4 Jahre alt war,mein Vater starb als ich 30 wurde.
    Mein ganzes Leben habe ich "Sachen" gespürt, wusste vieles einfach.Woher weiß ich bis heute nicht.Aber wenn ich was "weiß" stimmt es meistens auch.
    Nur bei Sachen die mich selber oder meine Angehörigen betreffen "sehe" ich fast nie etwas.Es klappt also bei mir selber nicht.Auch könnte ich schon immer meine tote Mutter spüren und habe sehr viele Zeichen und Träume von ihr gehabt.Meinen Vater kann ich heute noch körperlich spüren und sogar teilweise richen.Er kommt immer wenns mir mies geht und tröstet mich.
    Hört sich ja bis hierhin schon bekloppt an,oder???:escape:

    Jetzt habe ich vor 2 Jahren nochmal ein Kind bekommen.Ich wüßte schon lange bevor der Schwangerschaftstest positiv war, das ich ein Kind erwarte.
    Ich hatte aber von der ersten Sekunde an das schlimme Gefühl das ich das Kind nicht behalte.Ich habe mein kind von der ersten Sekunde an sehr geliebt und wollte uns die Zeit die wir haben schön machen.Aber obwohl die Schwangerschaft schwer war,verlor ich mein Kind nicht.
    Nach der Geburt hatte ich immer Angst, jetzt noch mein Kleines hergeben zu müssen.Aber das Gefühl das uns nicht viel Zeit blieb , war immer da.
    Jetzt spüre ich in letzter Zeit meine Eltern ungewöhnlich häufig um mich rum.
    Und vor einigen Tagen, konnte ich "sehen" , das nicht mein Kind gehen wird sondern das meine Zeit abläuft.Ich spüre das ganz konkret, meine Eltern warten schon auf mich.Allerdings bin ich körperlich gesund (o.K. meine Bandscheiben sind im Eimer,aber daran stirbt man nicht)

    Ich habe auch keine Angst zu gehen,obwohl mich die Trennung von meinem Kind zur verzweiflung bringt. Ich weiß auch nicht wann es sein wird, heute ,morgen in 10 Jahren? Keine Ahnung, das habe ich nicht gesehen.
    Aber wie gesagt Angelegenheiten die mich betreffen konnte ich noch nie genau bestimmen.
    Werde ich langsam kirre im Kopf???
    Es gibt keinen Grund meinen Tod oder den meines Kindes anzunehmen , trotzdem spüre ich das ganz intensiv.
    Ich geniese jede Sekunde mit meinem Kind ganz bewust,denn mein gefühl sagt mir jeder Tag könnte der letzte sein.
    Meint ihr ich sollte mal zu einem Seelenklempner gehen? Aber wenn ich da von "sehen" und von "fühlen" oder "wissen" spreche lande ich doch in der geschlossenen Abteilung.

    Grüße von
    heaven´s door
     
  2. publisher

    publisher Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Mitten in der Natur
    Und gleich vorweg: Nein, zu einem Seelenklempner würde ich an Deiner Stelle auch nicht gehen. Der pumpt Dich höchstens mit irgendwelchen chemischen Keulen voll, bis Du nur noch im Dämmerzustand bist und nicht mehr genau weißt, wie Du eigentlich heißt. Diese Menschen haben von Berufs wegen nicht allzu viel Verständnis für außergewöhnliche Fähigkeiten und Begabungen und reduzieren alles auf ihren eigenen Horizont - oder ganz schräg ausgedrückt: Wenn ein Psychiater nicht bis zehn zählen kann, dann darf es sein Patient auch nicht tun können, ohne sofort als "abnormal" eingestuft und niedergespritzt zu werden.
    Du bist einer der wenigen Menschen, der "die Gabe des zweiten Gesichts" hat: Zu spüren/ahnen/wissen, was geschehen wird, ist ein seltenes und wertvolles Geschenk. Dass Du diese Gabe allerdings nicht oder nur vermindert hast, wenn es um Dich selbst oder Deine Familie geht, ist auch nicht außergewöhnlich. Das geht sehr vielen so, die hellsichtig sind.
    In diesem Sinne würde ich mir auch keine großen Gedanken darüber machen, ob nun Dein Ende oder das Deines Kindes naht - bei Voraussagen über die engste Umgebung ist die "Fehlerhäufigkeit" und die "Irrtumswahrscheinlichkeit" viel zu hoch, als dass ein verlässliches "Wissen" möglich wäre. Lebe einfach so weiter wie bisher: Voller Liebe für Dein Kind. Denn was geschehen soll, geschieht ohnehin und wenn Du Angst und Unsicherheit fühlst, überträgst Du dieses Gefühl höchstens noch auf Dein Kind. Und das wäre ja nicht gerade angenehm, oder?
    Alles Gute!
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ersteinmal, nein, es hört sich nicht wirklich bekloppt an. Du sagst allerdings, du warst dir immer bei dir selbst nicht sicher. Kannst du dich genau erinnern, wie sich das angefühlt hat, dieses "Wissen", wenn etwas dann gestimmt hat? Dann könntest du auch vergleichen, ob es in diesem Fall jetzt die selbe Art von Wissen ist.

    Und was den Seelenarzt betrifft. Es ist nicht unbedingt gesagt, daß ein guter Therapeut dir nicht zuhört ohne dich gleich mit irgendwas vollszustopfen. An sich sind Todesängstebzw. Ahnungen nichts gar so ungewöhnliches... ich würd mich an deiner Stelle trotz deiner Vorbehalte einmal im Freundeskreis umhören, ob wer eine verständnisvolle behutsame Fachkraft weiß. (Wo wohnst du? Im Raum Wien wüßte ich wen...) Es kann mitunter die Sache vereinfachen, kompetenten Rat zu bekommen.
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Hallo heavens door,:)

    hab keine Ahnung, ob meine spontanen Gedanken jetzt helfen oder dich noch mehr verwirren.
    Aber mir kam da gerade so eine Geschichte in den Kopf.

    Vielleicht ist es ja so, dass es in früheren Leben ein paar mal so war, dass du das Kind warst und gestorben bist oder dass dein Kind das Kind war, das gestorben ist und vielleicht ist euch ja in diesem Leben vergönnt zusammen zu bleiben, da ihr ja über viele Leben eine Liebe aufgebaut habt, die auch gelebt werden möchte.
    Durch die Vergangenheit sind aber vielleicht noch unbewusste Erinnerungen da.
    Und diese machen sich nun bemerkbar.

    Also ich würde eher eine Rückführung versuchen.
    Aber von einem kompetenten Menschen durchgeführt.

    Lieben Gruß:)
    Tanja
     
  5. Meetic

    Meetic Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo heavens door,

    Vielleicht ist es ja so, dass es Zeit ist das zu heilen, was verletzt ist.
    Ein Leben im vertrauen auf ein morgen leben zu können (ich kann es bis heute nicht wirklich). Vielleicht sind deine eltern da um dich dabei zu unterstützen.
    Vielleicht muss die Angst erst so groß werden, dass du bereit bist, dich ihr zu stellen.


    lg
    meetic
     
  6. heavens door

    heavens door Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2006
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bei Aachen
    Werbung:
    Erstmal Danke für euere antworten.Es hilft mir schon ungemein nicht als Spinner abgetan zu werden.
    Aber ich glaube nicht das ich "hellsichtig" bin.Ich ahne mehr Dinge.Oder wenn ich fremden Menschen berühre durchzuckt mich das Gefühl der Mensch ist o.K. oder eben ein ganz lautes "vorsicht".Da lag ich bis jetzt noch nie falsch mit.Denn im großen und ganzen ängstigt mich der Umgang mit meinen "Fahigkeiten" ungemein.Ich glaube deshalb sehe ich meine Eltern auch nur im Traum , auch wenn ich sie ala anwesend spüre.Ich glaube wenn ich sie sehen würde, ich würde schreinend weglaufen.
    Danke nochmals für euere antworten.

    Grüße
    heavens door
     
  7. meisterkind

    meisterkind Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    411
    Ort:
    links neben der Venus und noch gerade aus
    In unseren Traumen kann die Seele den Körper verlassenund kann auf Reisen gehen!
    Somit kannst du deine Eltern treffen.Die bindung zwischen euch muß sehr stark sein.

    Also dieses gefühl eingebung habe ich auch das ich gehen muß oder einer von meinen Kinder!Mir hat geholfen das ganz zuzulassen. Ich bin es durch gegangen wie es ist wenn es wirklich passiert! So doof wie es sich anhören mag....mir ist es gut gegangen! Die Angst ist leichter!Mir ist klar das alles geregelt ist wenn der Tag kommt!

    Vielleicht hilft es dir!
     
  8. Miagel

    Miagel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Lehrte
    Hier Magel,
    ich bin ein hochmediales Medium und möchte Dir folgendes mitteilen.
    Du hast in Deiner Seele Deine Eltern,die schon lange im Lichte Gottes sind nicht loßgelassen.Das fühlen sie.Sie übermitteln Dir über Deine Seele,gib uns Frieden.
    Sie geben Dir in Deine Seele Ihre Sterbeminuten und wollen sagen,laß endlich loß.
    Gott gab Dir noch einmal ein Kind.So zum Ausgleich und Freude Deiner Seele.
    Laß loß und finde Frieden,denn Deine Sterbezeit ist noch nicht gekommen.
    Du befindest Dich in einer Zwischenwelt und bist nicht mehr hier.Du gingst mit einem Teil mit Deinen Eltern und sie wollen loßgelassen werden.
    Du bist nicht irre,wie Du schreibst.Nein,öffne Deine Seele für Dein Kind und Dein Selbst.Bejahe das Leben und sage Dir,daß Deine Eltern Frieden gefunden haben und mit diesen Todesnachrichten Dir zu verstehen geben,gib uns Frieden.Wir sind erlößt und Du nun auch.Wir sehen uns wieder,so wir Deine kosmische Familie sind.Wir grüßen Dich geliebte Tochter und sehen Dich durch hohe Engel,sie es uns möglich machen.Wir sind im Schutze und dem Lichte Gottes,es ihn wirklich gibt.Sei gegrüßet,so wir jetzt in Gottes Schulung und nun auch unserer Sprache reden durch dieses Medium hier.Lebe nun auf und lebe Dein Leben,so Du wirklich noch eine lange Zeit vor Dir hast so Gott sagt.
    Deine Eltern


    Miagel
     
  9. Nicht wenn du nicht öfter im Forum bist. xD
     
  10. Martin567

    Martin567 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Aber du musst vorsichtig sein!
    Wenn du nurnoch an solche Dinge denkst kann es schon schaden im Gehirn verursachen...Aber nicht in Panik geraten :nono:
    Sogar wenn man sowas schon hat, kann man es bekämpfen!
    >>Psychologie<<;>>Parapsychologie<<!
    Wenn du nicht weisst was Parapsychologie ist dann frag ruhig!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen