1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kennt dieses Phänomen???

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von starfish, 24. Dezember 2005.

  1. starfish

    starfish Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo!

    Bin neu hier und habe gleich mal ne Frage die mir schon lange am Herzen liegt... Da ich grösstenteils von Atheisten umgeben bin (naja Atheismus ist wohl auch nur eine Religion *g*) ist es sehr schwierig den richtigen Gesprächspartner zu so einem Thema was ich hier anschneiden möchte zu finden...

    Nun, jeder von euch kennt deja vu´s und das was ich hier beschreiben möchte ist wohl ein ähnliches Phänomen, allerdings weiss ich nicht wie ich es benennen soll... Ich habe einfach das Gefühl das es jeder von euch kennt aber komischerweise keiner darüber redet da es irrsinnig schwierig ist dieses Erlebnis in Worte zu fassen...

    Es ist nämlich so das ich früher und zwar bis ich 13 Jahre alt war eine widerkehrende Vision hatte. Diese war kein Traum und kam vor wenn ich zB fieberte, kurz eingenickt war oder einfach irgendwo zerstreut rumgesessen bin... Als ich 8 war hatte ich mal mitten in der Klasse einen schweren Nervenzusammenbruch deswegen... Es war bis Dato das intensivste und auch erschreckendste Gefühl das ich jemals in meinem Leben hatte... ich habe es seit über 15 Jahren nicht mehr aber die Frage was es zu bedeuten hatte plagt mich bis heute.

    Es war eine rot-braune sehr enge Umgebung die mich zu erdrücken schien. Kurz dazwischen war es immer wieder etwas besser und dabei sah ich hinter mir eine Art geschwungenen Schlauch mit einem hellen Licht wo ich eigentlich hinwollte wo es aber unmöglich war hinzukommen... kurz darauf wurde ich wieder von der rotbraunen Masse förmlich "verdaut"... Das helle Licht und der Schlauch (oder Tunnel?!) wurden immer schwächer und kleiner bis sie fast ganz verschwanden... Es war so wie ich mir eigentlich die Hölle vorstellen würde und nie wieder habe ich in meinem Leben so etwas entsetzliches wieder erlebt... Diese Vision war von einer unheimlichen Angst und Verzweiflung geprägt so das ich Tage danach immer total depressiv war...

    Wer von euch kennt dieses Gefühl oder könnte mir zumindest sagen was dies bedeuten könnte?... Wie gesagt, seit der Pubertät habe ich es nicht mehr erlebt (Gott sei dank) aber vielleicht sind es ja Erinnerungen an die Zeit im Mutterleib (laut US-Psychologen das erste traumatische Erlebnis im Leben jedes Menschen) oder gar an einen Tod im früheren Leben?... Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüsse und frohe Weihnachten!
    S.
     
  2. Katarina

    Katarina Guest

    Hi starfish,

    Spontan dachte ich, dass das eine "Erinnerung" an Deine Zeit im Mutterleib ist. Vielleicht gehörst Du auch zu denen, die eigentlich nicht hierher wollten, dann aber einen freundlichen Schubs bekamen.
    Wäre interessant zu erfahren, wie es Dir sonst so im Leben ergeht, ob das Gefühl "erdrückt" zu werden auch sonst eine Rolle spielt.

    Für heute wünsche ich Dir zunächst aber mal frohe Weihnachten.

    Liebe Grüße

    Katarina
     
  3. merry

    merry Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    an der schööönen mosel
    hallo starfish,
    ja der Gedanke kam mir auch direkt, vielleicht die Erinnerung an deine Geburt??? Is denk ich schon ein schockierendes Erlebnis.
    Ich denke ein deja`vu ist eher so dieses "huch das hab ich schon mal erlebt" Was du da schilderst hört sich eher nach einem Traumatischen Erlebnis an, dass immer wieder auftaucht weil es verarbeitet werden will.
    Ich hatte mal eine ähnliche Erfahrung, sah immer wieder in bestimmten Situationen einen großen weißen Berg vor mir. Hab dann rausgefunden woher diese Erinnerung ( die einen sehr realen Bezug hatte ) kam. Danach wars gut.
    Es muß ja auch nicht unbedingt das Erlebnis deiner Geburt sein. Vielleicht warst du als kleines Kind mal in einer für dich (lebens-) bedrohlichen Situation. hast du mal nachgefragt??? Im Dunklen Keller eingesperrt, irgenwo eingeklemmt....

    Der Eindruck, denke ich ist nicht richtig.
    Liegt vielleicht an den Unterforen in denen man sich bewegt.
    Ich war eher erstaunt wieviele Menschen hier kein Problem damit haben trotz dem glauben an Gott, sich mit Esotherik zu befassen.( Gott sei dank).
    oder besser umgekehrt, ich fühle mich als gläubiger Mensch nicht fehl am Platz in diesem Esoterikforum.
    Sei lieb gegrüßt
    merry

    christmas
     
  4. Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    27
    Das Gefühl kenne ich aber auch...

    Hatte als ich noch ziemlich klein war ab und zu so "seltsame" Träume..

    Ich befand mich "irgendwo", und um mich herum war alles weit.. ich kam mir richtig winzig vor, in einer endlosen Umgebung..

    Und dann wieder war alles eng, und irgendwas Schweres hat mich fast erdrückt, ich hab kaum noch Luft bekommen...

    Die Umgebung war auch rot-braun gehalten,
    keine Ahnung was das war, kann auch heute nichts damit verbinden.

    Aber ich hatte da auch hinterher noch Tage später dran zu knabbern,
    war dann niedergeschlagen, und hatte Angst schlafen zu gehen...
     
  5. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hallo starfisch

    Ich würde dir jetzt mal zu einer Rückführung raten. Weil das was du beschreibst meiner meinung nach nichts alltägliches ist, was jeder von uns kennt. Deswegen glaube ich kommst du hier mit hinterfragen nicht unbedingt weiter, aber bei einer Rückführung könntest du vielleicht glück haben und vielleicht verstehen was dir so angst gemacht hat.
    Klar wenn man sowas im unterbewusstsein hat, dann sollte man versuchen das zu verarbeiten damit man ruhe hat. Aber wenn du noch nicht mal weißt woher das kommt dann könnte es dir vielleicht in Träumen, Hypnose oder auch in Rückführungen gelingen das rauszufinden.




    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  6. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Starfish.Als ich deinen Beitrag las,und du von deja vu´s geschrieben hast,fiel mir ein,als ich klein war(6-8 Jahre alt) hatte ich immer dieses Lied nach einem Mittagsschlaf oder nach einem normalen Schlaf.Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.Es war auf jeden Fall ein schönes und beruhigendes Lied.Ich hab es gemocht.Aber ich hörte es nur dann,wenn ich aufwachte oder eingenickt war.(also im tiefen Bewusstseinszustand) Wollte mal wissen ob ihr das auch mal hattet oder"habt" oder vielleicht könnt ihr mir ja etwas dazu sagen.Hoffentlich haltete ihr mich nicht für "verrückt" und ich habs bis jetzt auch noch nie jemandem erzählt.Aber als ich Starfishs Beitrag las fiel es mir plötzlich wieder ein.




    P.S.:Ich wünsche einen guten rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg im neuem Jahr!!!!!!!!:liebe1: :) :escape:
     
  7. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hallo Gusti

    Wenn du die Ebene zwischen wach und schlaf hast, dann kann es vor kommen das man Musik hört. In diesem zustand kann einem auch das sprechen oder bewegen schwer fallen.
    Viele Leute haben das wenn sie Astralreisen machen. Das ist dann sozusagen die Vorstufe zur Astralreise :).


    Danke das wünsch ich dir auch :kiss4:




    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  8. Ariel

    Ariel Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    92
    Hallo Starfish,
    ehrlich gesagt hört es sich für mich so an als ob ein Neugeborenes gerade seine Geburt erlebt. Sehr traumatisierend, und vermutlich aus gutem Grund von den Meisten vergessen. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du Deine Mutter mal zu den Umständen Deiner Geburt befrägst?
    Alles Gute, Ariel
     
  9. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu
    ich würde es auch als erlebnis im mutterleib sehen!
    sinn würde es für mich machen wenn deine geburt nicht so ganz einfach war, oder sie von psychischen problemen deiner eltern begleitet wurde.

    El-Hombre
     
  10. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Liebe/r starfish,

    Google dich doch mal zu dem Begriff "Geburtstrauma" schlau. Ich denke, da wirst du etwas finden, was dich weiterbringt. :)

    Licht und Liebe, Lindua :hamster:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen