1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welches ist dein frühestes Weihnachtserlebnis

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SAMUZ, 25. Dezember 2005.

  1. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Werbung:
    Hallo
    Welches ist dein ganz spezielles und schönstes Weihnachtserlebnis?

    Ich kann mich nur noch an ein spezielles Weihnachten erinnern. Da hatte ich als Kind Fieber
    SAMUZ
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    weihnachten ist für mich erst schön, seit ich es stimmig feiern kann. gsd ist das schon seit vielen, vielen jahren der fall. :)
     
  3. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Erinner mich noch an ein Weihnachten, das nicht so schön war....:cry3:

    Ansonsten fand ich Weihnachten immer sehr schön, die Stimmung ist schon was besonderes.
    Und vor allem, seit ich Kinder habe und diese jetzt bewusst Weihnachten mitfeiern, finde ich es noch schöner. Meine Kinder wissen auch den wahren Grund von Weihnacht und stürzen sich nicht nur auf die Geschenke. Und die Freude in den Augen der Kinder ist sowieso das aller schönste.
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Weihnachten hat schon was.

    Als Kind habe ich einmal ein Jahr lang an das Christkind Briefe geschrieben, die gab ich zwischen den Fenstern rein, und wenn ich von der Schule heim kam, war der Brief weg und am nächsten Tag erhielt ich dort einen Brief vom Christkind. Einen riesen Wunsch hatte ich ans Christkind: es soll doch zu Weihnachten mit den Engeln unterm Christbaum sitzen und Gitarre spielen und singen. Dann kam Weihnachten, wir standen alle vor dem Baum und ich wartete und wartete. Es kam nicht, aber ich war nicht sehr traurig, denn irgendwie war trotzdem alles so magisch und ich sagte mir selbst, daß das Christkind vielleicht keine Zeit hatte.

    An dieses Weihnachten erinnere ich mich besonders gerne.
     
  5. maja-tara

    maja-tara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    5.675
    Ort:
    Norddeuschland
    :weihna1 Hallo ihr lieben,
    mein erlebnis hatte ich so mit 5-6 Jahre ,mein Bruder war auf jeden fall jünger.
    Ja Heiligabend ,es klingelt und meine Mum schickte mich zur Tür !
    Vor mir stand der Weihnachtsman .

    ich hatte keine Angst ging also vor und hinter mir der WM.
    mein Bruder fing an zu zittern,hatte furchtbare Angst .
    Er sprach uns mit eine tiefen Stimme an,fragte ob wir artig waren usw.
    auf einmal als er in den Sack griff sah mein Bruder die Gummistiefel ,
    drehte sich um und rief ,das ist ja nicht der Weihnachtsman das ist G.....r
    der Nachbar.
    Von diesem Tag an wußten wir nun : Es gibt gar keinen Weihnachtsmann!!!


    ja heute noch lachen wir darüber .

    maja-tara:weihna1


     
  6. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    @maja-tara

    Danke, hab mich sehr amüsiert :lachen: das ist wirklich lustig !

    Ja, ich hab mit dem Weihnachtsmann auch mal ne üble Erfahrung gemacht.
    Na ja, auf der einen Seite war es komisch, anderer seits aber auch nicht.
    Als mein ältester Sohn (fast 6) etwa zwei Jahre war, kam auch der WM.
    Der Kleine hat ihn gesehen, die Augen groß aufgerissen, geschrien und auf der Stelle in die Hose gemacht, und zwar richtig Durchfall. Der hatte eine solche Angst...dabei haben wir gar nichts Schlechtes über den WM erzählt, ich glaube das war eher, weil der WM so groß war und dann dieser Bart..man sieht ja nur die Augen.
    Also, ich weiss nicht, ob ich drüber lachen kann, im Nachhinein vielleicht, es war schon sehr extrem. Aber dass er so große Angst hatte, gefällt mir natürlich gar nicht.....
     
    maja-tara gefällt das.
  7. Maud

    Maud Guest

    Werbung:


    Ein Spezielles Weinachten

    Damit könnte ich eventuel dienen,
    Weinacht 1940 Heliger Abend nachts um 24 uhr solte ich Holz besorgen. Ich war 6 Jahre und allein mit Mama noch zu Hause, Vater war Im Krieg. Meine Brüder bei den Bauern auf dem Land. Es war Krieg und großes Elend.
    Seid Tagen war schon nichts zum Feuern Im Haus, und meine Mutter kam nach Tagen nach Hause und konnte kein Feuer machen. aber die Wohnung war schon tagelang nicht geheizt und ich war endwener in der Schule oder lag im Bett zu Hause.
    Nun stand ich am Heiligen abend Nachts 12 Uhr auf der Strase, vor dem Haus, und wusste absolut nicht wo ich Holz zum Heizen finden solte.Ich weinte leise vor mich hin und fror erbärmlich.
    Plötzlich legte sich eine Hand auf meine Schulter eine Junge Mennerstimme sagte ganz sanft zu mir, warum weinst du kleine. Sehr verwundert sah ich nach oben, und ein Junger Mann lächelte mich freundlich an. Ich muss Holz finden sonst darf ich nich mehr nach Hause kommen, komm sagte der junge Mann wir finden was.
    Einige Häuser weiter riß er, Bretter aus einem Vorgarten raus und trug diese zu uns nach Hause, die er da vor die Haustüre stellte.
    Die Türe öffnet sich und Mama stand im Ramen, Als sie sich jedoch bei dem jungen Mann bedanken wollte Streichtt dieser mir sanft über mein Haar und war einfach verschwunden.
    Der nächster Morgen war der erster Weinachtstag, und ich musste zu meiner Taufpatin zu Weinachten Kratulieren gehen. Als ich an dem Haus und dem Vorgarten vorbei kam,wo die Nacht zuvor die Bretter von dem Jungen Mann abgerissen.
    Stand Jetzt ein paar stunden später der Zaun unversehrt wieder an seinem Platz. Als währe er überhaubt nicht abgerissen worden, ganz aufgeregt rannte ich nach Hause. Mama der Mann von heute Nacht das war Jesus, der Zaun steht wieder auf seinem Platz. Du spinst doch sage meine Mama,aber ich vergas diese Weinachte ein ganzes Leben lang nicht.

    L.G. Maud
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen