1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weibliches Trauma?!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dwynwen, 21. Juli 2004.

  1. Dwynwen

    Dwynwen Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben traumdeuterinnen :kiss4:

    Ich habe da einen traum der mich immer wieder einholt, ist ein wenig nun ja merkwürdig?!
    Ich träume immer wieder, daß ich meine Gebärmutter verliere!
    Das hört sich jetzt wirklich furchtbar blöde an und es ist mir auch uuuur peinlich.
    Wie auch immer in diesem Traum (mir bleibt leider immer nur dieser Teil hängen) Verliere ich meine Gebärmutter und träume das ich verblute (zumindest bin ich knapp davor, beovr ich aufwache).
    Ich habe dabei (sowohl im Traum als auch in echt) wirklich schlimme Schmerzen, manchmal bin ich auch so erschüttert das ich weinend aufwache!
    Was bitte bedeutet das denn? Kann mir jemand helfen?
    (ich stehe bei meinen Träumen nicht unmittelbar vor den Tagen oder so)

    *peinlichberührtbin*
    Danke für die Mühe :umarmen:

    Dwyny
     
  2. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Liebste Dwynwen,

    hmmmm, bin ich biologisch aktuell männlich.
    Aber vielleicht hilft ja gerade der männliche lineare einfach-strukturierte Verstand weiter.


    2 HauptGedanken-Strömungen kommen mir in den Sinn.
    Wobei ich mir fast schwer tue den Un-FruchtbarkeitsGedanken zu formulieren, weil es Dir bestimmt schon einer der ersten Ideen gewesen sein mag.

    Darum ein Denkanstoß in Deine familiäre oder Deine eigene Vergangenheit.
    Bist Du ein Wunschkind ? Oder ist Dir eine Art "AntiPathie" mit auf den Weg gegeben worden. ? Oder auch nur, wenn Deine Mutter aus Ihrem Elternhaus nur "mit Heirat und Kind raus kommen konnte." oder Sie Deinen Vater nicht gemocht hat und auf Dich übertragen. Oder was ich von meinem Elternhaus kenne: Hauptsache männlicher Nachwuß ist da, sprich ich denke, daß ein Mädchen anstatt Sohn bei meinem Vater eine Enttäuschung (vielleicht sogar einen Minderwertigkeitskomplex) und somit eben diese "AntiPathie" hervorgerufen hätte.
    Oder auch wenn natürlich Du selber schon einmal "auf dem Weg" warst, aber (es gibt ja da diese wie .., sagt man das ,.. "spontanen Abgänge", so um 2ten oder 3ten Monat, Pardon, ich kann nicht fachsimpeln, bei uns bleib alles schon im Anfangsstadium erfolglos) und Du aber evtl. schon eine Seelen-Verbindung aufgebaut hattest, welche aber nicht gelöst wurde und immer noch mit Trauer in Dir 'schwingt'.

    Die Verblutung deutet aber schon in Richtung eines starken gewollten oder auch zufälligen effektiven Endes hin. (sei es zB Du als nicht gewolltes oder von Dir etwas gegangenes.)

    Vor allem die Trauer zeigt etwas mehr in Richtung seelischer Problematik.
    Schmerzen sind auch nicht toll, Pardon, aber "normalerweise" kann man mit schmerzlichen Schmerzen nunmal nicht "gut"/"sofort" seelisch trauern. Umgekehrt aber ist es schlüssig.

    In meinem (nigelnagelneuen) Traumdeutungsbuch steht auch noch etwas von "Gebärmutter="'innerer Reichtum'", es muß also nicht zwangsläufig ("nur") mit dem reinen "biologisch-technischem" Aspekt der Gebärmutter zusammenhängen. (So einen Satz kann nur ein Mann schreiben :lachen: )
    Auch im Bezug auf eine nicht-mehr-mögliche Geburt könnte das heißen, daß Du "Todesangst hast von einer Ideen-Leere".

    Dann gibts natürlich noch ein paar zwischenIdeen, zB wenn Du in einem frauenverachtenden Haushalt großgeworden bist, also nicht "nur" der dirkete Bezug zur Gebärung, sondern die Gebärmuttter als Symbol für Weiblichkeit, welcher Dir unterbewußt.....

    Ich persönlich (oh,äh,paradoxer Ausdruck hier) würde in Richtung dieser äh, .."Hypnose/Trance Rückführung zur Geburt oder frühere Leben" greifen.
    Die Richtung Familienaufstellung wäre auch ein Ansatz, aber meines Erachtens hierfür zu weich/schwammig.

    Nachdem ich all das jetzt hier geschrieben und noch mal durchgelesen habe, überleg ich aber schon, ob ich es abschicken soll (darf), es hört sich fast so an, als würde ich Dir eine ausgesprochen miese komplette Famile andichten.
    Bitte nimm es also einfach als Anregung zur Suche.

    Ach, ich habs vergessen: Wenn Du wirklich auch durch die effektiven Schmerzen aufwachst, sollte man auch die normalen "popeligen" Varianten der ganzheitlichen Medizin nicht ganz verdrängen
    (wie untersucht man sowas, .. ach, ich habs gelesen, was erzähl ich denn Dir, arbeitest ja selber in weiß, ... )

    Liebe Grüße.
    Carpe NocDings. :D

    T Albi Genser GII zu K :morgen:
     
  3. Kräuterhexe

    Kräuterhexe Guest

    Hallo Dywnwen,

    Als erstes würde ich zum Frauenarzt gehen und mich gründlich untersuchen lassen ob nichts vorliegt. Wenn Du körperlich gesund bist, dann kannst Du die Ursache für Deine Träume im seelichen Bereich suchen. Hattest Du denn schon mal Schwierigkeiten mit Deiner Gebärmutter oder Geschlechtsorganen? Krankheit oder Operation? Oder hatte es jemand der Dir nahe ist? Hast Du Angst vor einer Schwangerschaft oder vor den Schmerzen dabei? Hast Du Angst vor Unfruchtbarkeit? Hast Du im wirklichen Leben auch starke Monatsblutungen?
    Blut ist Leben. Blut ist Kraft und Energie. Hast Du Angst Deine Kräfte zu verlieren? Bist Du zu erschöpft und gönnst Dir keine Ruhe? Oder verschwendest Du Energie für Dinge die es nicht wert sind?

    Liebe Grüße
    Kräuterhexe
     
  4. Dwynwen

    Dwynwen Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Wien
    Hallo ihr Lieben, Albi ich finde es gut die männliche Sichtweise zu hören, vielen Dank!

    Also fangen wir mal an:
    Nein ich bin kein Wunschkind, meine Mutter ist auch aufgrund ihrer Schwangerschaft von zuhause weg, sie hat es mich, aber nie spüren lassen und wir haben ein gutes Verhältnis.

    Nun zum körperlichen, ich hatte schon seit Pubertätsanfang immer wieder Probleme (Eierstockentzündungen usw usw). Meine Blutungen sind immer sehr stark und schmerzhaft.Ich habe eigentlich keine Angst vor einer Schwangerschaft es ist eher das Gegenteil.
    Ich weiß nicht seit mich diese Träume immer wieder einholen, bin ich eigentlich davon überzeugt, daß ich womöglich keine Kinder bekommen kann.
    Jeder kann sich doch vorstellen das er mal ne Familie gründet mit Kindern und allem drum und dran. ich kann das nicht. Ich hätte zwar gerne Kinder aber die Vorstellung, daß es in MIR heranwachsen soll scheint mir unwahrscheinlich.

    Ich hatte diese Träume das erste mal mit ca 13, da hab ich auch sicher noch nicht darüber nachgedacht, ob und wann ich Kinder haben werde.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, will mir dieser Traum sagen, daß ich keine Kinder kriegen kann oder war die Angst keine Kinder kriegen zu können vorher da? :dontknow:

    Mit dieser Rückführung hab ich es schon probiert, da haben wir das nächste Problem...hab es in Meditation gepostet.

    Liebe Grüße :kiss3:
    Dwyny
     
  5. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Liebe Dwyny,

    ist das der "Meditation mit CD"-Beitrag ?
    (Hab ich jetzt nur kurz überflogen, aber soweit ich gesehen habe, geht es "nur" um "do-it-your-self"-Versuche ... )
    Hab gerade nochmal mit meiner Frau (welche zuuuuuuuuuufällig am Montag wieder von Ihrer schamanischen GeistheilerAusbildung kam (unter anderem mit dem Thema Rückführung) )
    Wenn Du nicht in Wien wohnen würdest würd ich Dich als fragen, ob Du ÜbungsFuttter... :lachen:
    :megaphon: Tschuldigung.
    Ne, ähm, also: allein ist lustig und ok aber die ErfolgsWahrscheinlichkeit bei einem dermassenen Problem, .... hmmmmm, fraglich, .. SEHR fraglich.

    Außerdem wäre es als BasisGrundlage vorher schön, wenn sich die Eltern (beide einzeln) für das Nicht-Wunschkind sein entschuldigen könnten (auch, wenn sie es Dich nicht spüren lassen haben, die effektive Entschuldigung ist "mehr wert".)

    Wenn das persönlich nicht machbar ist, dann also Familineaufstellung.

    Aber unserer beider Meinung: Das ist dann die Basis, aber nicht ausreichend.

    Liebste Grüße.

    T Albi Genser GII zu K :morgen:
     
  6. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Werbung:
    Liebe Dnyny,

    "Noch bevor du aus dem Schoße deiner Mutter kamst, bestimmte Ich dir zwei Quellen heller Milch und Augen, dich zu lieben..." Bahá'u'lláh.

    Als allererstes möchte ich mich bei dir bedanken. An diesem Tage Gottes der Einheit der Menschheit wird die Vereinte Seele der Menschheit gebildet. Diese Seele ist, davon bin ich absolut überzeugt, in der Gestalt einer Frau, eines Mädchens. Bedanken möchte ich mich bei dir für deine Offenheit.
    Alle, jeder einzelne von uns, ob Mann oder Frau, hatte dereinst seine Heimat, sein Heim, im Schutze von Mutters Schoß, in der Gebärmutter. Alleine von daher ist es von vorneherein erst einmal angebracht, dem weiblichen Wesen mit allergrößter Dankbarkeit und Liebe entgegenzutreten. Da Jesus selbst sagt: "Was ihr meinem Geringsten getan habt, das habt ihr Mir getan", ist dieser selbe Respekt allen Frauen der Welt gegenüber angebracht, nein, zwingend erforderlich.
    Wenn ihr also irgendwelche Probleme oder Schwierigkeiten habt, die mit der weiblichen Welt direkt zu tun haben, dann sind wir Männer davon genauso betroffen wir ihr selbst. Es darf und es soll euch nicht peinlich sein, Frauen zu sein. Nein, ihr sollt dankbar sein dafür. Die Zeit, in denen der Mann alleine deshalb stolz ist, weil er ein Mann ist, neigt sich dem Ende. Die Tage, deren Last euch aufgebürdet ist ein halbes Leben lang, oft verbunden mit viel Schmerz und Leid, sollen uns zum Anlaß sein, euch in besonderem Maße Beachtung zu schenken, sind wir Männer doch davon befreit.
    Wie in diesem Thread schon bemerkt, mag dein Traum durchaus auch eine seelische Ursache haben, und deshalb schreib ich dir so.
    Du bist eine Frau, in der Seele Frau, liebe Dnyny, und die gesamte Schöpfung ruht in dir, gleichsam in dich hineingefaltet. Du wirst deine Gebärmutter nicht verlieren, niemals. Niemand kann dir jemals dieses Symbol des Lebens, des Lebensspendens nehmen. Sei du geehrt, Frau zu sein, geehrt, genau dafür. Ob du nun Kinder hast oder nicht, oder welche bekommen wirst oder nicht, lebt dennoch auch in dir mein Heim und das Heim aller Menschen. In dieser Innigkeit und Nähe wisse du uns bei dir und in dir, und bitte, Gott behüte, schäme dich nicht.
    Die Zeiten, in denen die Familie oder die Gesellschaft, ob hier oder in fernen Ländern, die Frau aufgrund ihrer Weiblichkeit minder bewertet, werden bald nicht mehr sein.
    Ich denke, fühle und glaube, daß hier der Ansatzpunkt zur Erklärung und auch zur Lösung deines Traumes und deiner seelischen Schmerzen liegt, und wer weiß, vielleicht hat dies sogar Auswirkungen auf deinen leiblichen Körper...
    Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll damit du mich verstehst. Ich habe dich lieb, weil du eine Frau, ein Mädchen bist, dafür, und deswegen. Und zwar, aus tiefster Seele. Die Seele der Menschheit ist mein zuhause; du bist mein zuhause; und zwischen der Gebärmutter meiner Mutter, und deiner, gibt es keinen Unterschied. Und die seelische Gebärmutter überdauert jedes Gebrechen, ja, den Tod.

    Alles Liebe von Yojo :blume:
     
  7. Dwynwen

    Dwynwen Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Wien
    Ja ist eh der Tread mit der CD.

    Das Problem mit meinen Eltern: Ich habe mit beiden schon lange darüber gesprochen (getrennt, denn wie es in jungen Beziehungen oft ist, haben sie sich scheiden lassen) sie haben sich auch tatsächlich bei mir dafür entschuldigt. Ich habe meine Mutter nämlich jahrelang unterbewußt abgelehnt, hatte Beziehungsprobleme usw usw (das ist ein anderes verkorkstes Problem). Na jedenfalls haben wir diese "nicht wollen Geschichte" lange besprochen.

    Also hät ma zumindest mal die Basis. Wat nu? *treudoofwinselnderkulleraugen*smile :kiss3:
     
  8. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallally Dwyny,

    also, wenns nun nach mir ginge, würd ich Dich zu nem Rückführer nun jetzt schicken.
    (Nicht das wir uns falsch verstehen, nicht dieses Partner-Rückführung, sondern ein "Lebens-Inkarnations- Trance-ähnliche Rückführung".)

    Wie Du aber eine(n) (evtl. auch noch guten) findest, .... :dontknow:
    Aber da dürfte doch Wien bestimmt was zu bieten haben. :brav:


    Liebe Grüße.

    T Albi Genser GII zu K

    ... Ich spür aber die Unbefriedigung von Dir durch diese meine Worte bis hier, wenn ich mich nicht irre ... :trost:
     
  9. Dwynwen

    Dwynwen Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Wien
    Hey Albi!
    Nein nein, so schlimm ist es auch nicht :rolleyes: , ich bin dir für deine Tips wirklich voll dankbar.
    Ich bin nur mit mir selbst unzufrieden, dachte das ich in der Lage bin meine Problemchens ohne fachliche Hilfe in den Fach zu kriegen. Hab gehofft wenn man lange genug auf nem Problem rumkaut, das es sich vielleicht doch auch so lösen lässt......
    Aber eine Rückführung wollte ich sowieso schon immer machen, jetzt hab ich halt nen triftigen Grund dazu :)
    An dieser Stelle mal ein herzliches :danke:
    und natürlich ein :morgen: :maus: :kiss3:
     
  10. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    (und einen "Stein-von-Herzen-Fall"-Smiley,
    welchen Dwynwen bestimmt auch bald benutzen kann) Jawoll.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Lunatic2
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    127
  2. karolinchen
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    356
  3. Dhiran
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    366
  4. Lamia1
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    325
  5. nanana
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    524
  6. ohneich
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    442
  7. Meetic
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    630

Diese Seite empfehlen