1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weg des Kriegers

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von WyrmCaya, 17. November 2005.

  1. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    von mir..

    Der Kampf des Kriegers:

    Der Krieger ist kein Soldat. Er kämpft nicht
    gegen andere.

    Jeder Kampf des Kriegers ist ein Kampf, den
    er gegen sich selbst führt.

    Der Krieger kämpft mit sich selbst, um nicht
    mehr mit sich selbst zu kämpfen.

    Er gewinnt, indem er verliert.

    Jeder Krieger ist ein Soldat, bevor er ein
    Krieger wird.

    Der Schattentanz:


    Ein Krieger weiss, dass ihn die Angst kontrolliert.
    So stellt er sich ihr, weil er lernen will zu Sehen.

    Er begegnet ihr in Liebe, folgt ihrer Aufforderung zum Tanz
    und reicht ihr seine Hand.

    Und wenn sie tanzen wird er weinen, während sein Herz
    lacht vor Glück.

    Mutig und tapfer gibt er sich dem Tode hin.
    Und er wird unsterblich sein.

    http://www.thewhitemoon.com/gallery/oya-storm.jpg

    Oya, Lady of Storms,
    Oya, Bringer of Change,
    Oya, Warrior of Women,
    You who commmand the winds
    And protect the souls of the dead
    You whose domain is the tornado, the storm, the thunder,
    I ask for you to join me here tonight
    And help me bring positive change and action into my life
    Hail, Oya, Lady of Storms!

    http://www.thewhitemoon.com/gallery/Oya.html



    Der Sprung:


    Hingebungsvoll tanzt der Krieger den ersten Tanz,
    am Rande des Abgrunds mit verbundenen Augen,
    bis der Schleier fällt.Und wenn er den Abgrund sieht dreht er sich
    noch einmal um, verabschiedet sich, lässt los
    und springt ins Ungewisse.Scharf ist der Fall wie tausend Messer.
    Doch der Wind lässt nicht lange auf sich warten.

    Und während er ihm sanft die Augen öffnet,
    bringt er ihm die Freiheit.


    ich bin gesprungen,
    von ganz weit oben
    hinter mir meine vergangenheit
    vor mir das ungewisse,
    keine garantien,
    keine erwartungen,
    keine grenzen.

    ich hab mich fallen lassen,
    und wurde aufgefangen.

    freiheit im wind.
    leben in der wüste.
     
    FIST und Maraiah gefällt das.
  2. fliegende wurze

    fliegende wurze Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    326
    Ort:
    ... toll
     

Diese Seite empfehlen