1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wasseradern

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von Shinobi, 20. August 2006.

  1. Shinobi

    Shinobi Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Westerwald
    Werbung:
    Hallo Leute!
    Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten die Tiefe einer Wasserader zu bestimmen, oder herauszufinden wieviele Boviseinheiten ein Ort/Gegenstand hat.
    Mich würde mal eure Art und Weise interessieren. :danke:
     
  2. enerchi

    enerchi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    D
    hallo Shinobi

    An sich ist die Wassertiefe nur relevant, wenn nach Wasser gebohrt werden soll.
    Bei einer Hausbegehung dann, wenn Feuchtigkeit in den Wänden/Böden im Spiel ist, und dies aber kein Sickerwasser ist. Die seitlichen Ankündigungsstrahlen einer Ader sollte man eh erstmal auch ausmuten - diese sind dann natürlich um so weiter weg von der Ader, je tiefer sie liegt.

    Mit dem Biotensor auf- und abschwingend zähle ich einfach gedanklich die Meter nach unten von 1 bis zum Rechtsdrehen des Tensors.
    Auf dieselbe Art mißt man auch die Wassermenge/Minute.

    LG enerChi
     
  3. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    ich `eiche´ mich darauf.
    muss zugeben, ich mache das so gut wie nie und bin daher damit nicht sehr erfahren, aber einige kolleginnen können das sehr gut!
     
  4. Karl

    Karl Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo,

    Die Tiefe von Wasseradern kann man mit einem Pendel sehr gut und einfach bestimmen.
    Mit einer Messtafel und einem Tensor können die Boviseinheiten genau bestimmt werden.
    Über einer Wasserader sind die Boviseinheiten sehr niedrig.

    Liebe Grüsse
    Karl
     
  5. karl3

    karl3 Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    hallo werter Namenskollege,

    wie bestimmst du mit dem Pendel die Wassertiefe.
    würd mich interessierne, habs noch nie Versucht.

    lg

    karl
     
  6. Karl

    Karl Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Klagenfurt
    Werbung:
    Hallo,

    für Pendel oder Tensor vorab festlegen, eine Umdrehung ist ein Meter Tiefe. Nicht vergessen, genau über der Wasserader stehen. Mit viel Übung wird es immer besser und genauer.

    Liebe Grüsse
    Karl
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen