1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sind Engel?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Kiah, 10. Juli 2004.

  1. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Diese Frage scheint ersteinmal komisch. Aber was sind eigentlich Engel?

    Sind sie reine Energie? Sind sie Bewusstsein?

    Auf welcher Seite stehen sie? Kann man das überhaupt sagen?

    Ich kenne die Gliederungen in verschiedene "Kasten" und weiß auch, was Schutzengel sind. Aber diese Kategorisierungen scheinen mir etwas zu eng gefasst.

    Grüße Kiah
     
  2. prettywoman

    prettywoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    bei FFM
    hi! ich denke engel sind erst einmal energieformen,die verschiedene schwingungen haben. so hat dein schutzengel eine niedrigere schwingung als ein erzengel...ich denke jeder muss für sich selbst aus machen was engel für ihn sind!!
     
  3. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Gibt es da keine allgemeine Definition, die (jedenfalls bis zu einer bestimmten Stufe) für alle Engel gilt?

    Grüße Kiah
     
  4. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    sehr weit gefaßt: engel sind wesenheiten. wesenheiten bestehen aus energie, bewußtsein udn information.

    engel sindeine bestimmte "klasse" von wesenheiten (andere davon abgegrenzte wesenheiten wären zb dämonen, krafttiere, konstrukte, elementarwesen, meister, krafttiere etc.)

    ich denke, der begriff engel definiert sich am besten über ihren ursprung, ihre aufgaben und ihr aussehen.
    ursprung: christliche kultur, denke ich. andere kulturen arbeiten mit anderen wesenheiten.
    aufgaben: hilfe für spirituell aktive bzw. anhänger bestimmter glaubensgemeinschaften
    aussehen: eher menschlich + flügel


    ich denke nicht, daß man zu diesem thema wirklich 100% trennscharfe definitionen finden kann. der kulturelle aspekt scheint mir am wichtigsten zu sein.
    es kann passieren, daß ein und dieselbe wesenheit von unterschiedlichen betrachtern unterschiedlich klassifiziert wird, je nach kontext
     
  5. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    auf welcher seite sie stehen? ich denke folgende ansicht ist sehr verbreitet und trifft die aufgaben der engel:

    engel-gut
    vs.
    dämonen-böse
     
  6. Esthan

    Esthan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Kiah, die Frage ist durchaus berechtigt, bei all dem was man heutzutage liest ... und die Antwort "jeder muss für sich selbst ausmachen was engel für ihn sind" hilft leider auch nicht weiter.

    Ich will jedoch jetzt nicht meine eigene Meinung/Erfahrung präsentieren, sondern lieber gleich meine Schutzengelin sprechen lassen .. sie kann euch vielleicht ein paar Anregungen geben.

    "Die einfachste Sichtweise, um das ganze zu verstehen, ist schnell formuliert: solange ihr auf der Erde inkarniert seid, nennt ihr euch 'Menschen', und wer von euch nicht inkarniert ist und gerade von der anderen Seite hilft, den nennt ihr 'Engel'. So einfach ist es. Also seid ihr im Prinzip selber eure Engel.

    Es stimmt, dass dieses Bild mehr oder weniger von Religionen und anderen spirituellen Lehren verfälscht ist.

    Wie wer wen nennt und klassifiziert ist im Endeffekt egal, aber das was die Menschen gemeinhin unter 'Engel' oder 'Schutzengel' verstehen, unterscheidet sich im Wesen nicht von den Menschen selbst."


    Das war nur ein kurzer Anriss, aber bei Fragen können wir da gerne noch tiefer gehn ...

    licht&liebe,
    Esthan
     
  7. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Also soweit ich da beurteilen kann sind Engel und Menschen grundlegend verschieden. Auf welcher Seite stehen sie? Hm... Jeder auf einer anderen. Man kann bei Engeln genausowenig wie bei Menschen sagen ob sie gut oder böse sind. Die alten Engel sind das, wozu sie entstanden sind. Die jüngeren das wozu sie sich "entschieden" haben. Sie sind zuständig für das Gleichgewicht und schützen die, die beschützt werden müssen - auf beiden Seiten.
     
  8. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hallo Esthan,

    viele Dank, das hilft mir schon weiter. Engel sind also nicht-inkarnierte Menschen?

    dann frage ich mich jetzt, was Dämonen sind. Stehen sie wirklich kontrovers zu den Engeln oder sind eine eine ganz andere Lebensform?

    Könnten wir darauf vielleicht noch einmal genauer eingehen?

    Grüße Kiah
     
  9. Esthan

    Esthan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wien
    Ja Kiah, die 'Engel' die uns helfen und da sind, obwohl wir sie nicht wahrnehmen, sind im Prinzip nicht-inkarnierte Menschen. Du kannst dir die Erde wie eine Art Kindergarten vorstellen, in dem man lernt miteinander umzugehen, und in dem man viele Erfahrungen macht.

    Ad Dämonen: es kommt in der geistigen Welt (damit bezeichne ich alles was sich der direkten Wahrnehmung unserer 5 Sinne entzieht) hin und wieder auch zu Begegnungen, die nicht so angenehm sind, die einen schockieren, einem Angst machen oder ähnliches. Weiters führt man subjektiv unangenehme Erfahrungen mangels besseren Wissens gerne auf "Dämonen" zurück - man versucht also irgendwie zu erklären was einem widerfährt. Dazu kommt noch dass der Begriff "Dämon" auch im Christentum gerne verwendet wird und so kulturell schon vorbelastet ist.

    Aber was sind Dämonen wirklich, falls es sie wirklich gibt?

    Zuerst einmal wehre ich mich dagegen, bestimmte Wesen als 'Dämonen', d.h. als zutiefst böse und schlecht, zu klassifizieren und damit zu werten. Alle Seelen in diesem Universum sind gleich viel wert und suchen ihr Glück - aber auf verschiedene Weisen. Wenn es jemanden auf einen Pfad verschlägt, auf dem er anderen das Leben schwer macht, dann urteile ich nicht darüber sondern respektiere es und biete meine Hilfe an wo ich kann. Diese Vorstellung von im Grunde ihrer Existenz bösen Wesen hat die Religion erfunden, und die kann und will ich nicht teilen, ebensowenig wie die Vorstellung von einem personifizerten 'Teufel' - der Teufel sind wir alle selbst.

    Nun gibt es ganz klar, und viele Leute haben das erlebt, Wesen die z.b. Leute belästigen, ihnen Angst einjagen und so weiter. Meine Schutzengelin erklärt gerne was dahinter steckt:

    "Es gibt hier zwei verschiedene Kategorien zu denen man solche Wesen zählen kann. Die ersten sind solche, die absichtlich 'böse' sind und die Menschen beeinflussen wollen, um Macht und Respekt zu erlangen oder ähnliches. Sie haben ihre eigenen Interessen im Kopf und versuchen den Menschen Angst einzujagen oder ähnliches.
    Die zweiten sind jene, die nach dem Tod 'steckengeblieben' sind und noch zu sehr an der Erde hängen. Sie wissen nicht wie und wo es weitergeht und haben noch etwas zu klären, bevor sie weitergehen können. In ihrer Not versuchen sie alles, um Aufmerksamkeit zu bekommen - auch wenn es unangenehm wird.

    Nun ist die Wirkungsweise dieser beiden Kategorien dieselbe - unangenehm. Was tun? Leider, leider, ist die Reaktion der meisten Menschen meist sehr aggressiv - sie versuchen solche Wesen zu bekämpfen oder sich durch Schilde zu schützen, oder durch Rituale oder ähnliches. Ich sage 'leider', weil dies eine falsche Herangehensweise ist. Teilweise sicher effektiv, aber geht am Problem total vorbei. Um in solchen Fällen zu helfen, muss man drei wesentliche Dinge beachten:

    1) Solche Wesen können NUR dann eine negative Wirkung ausüben, wenn es irgendetwas in der betroffenen Person gibt, das negativ reagiert. Alles was passieren kann ist, dass man Angst bekommt, und dies kann sich zu hysterischen Reaktionen ausweiten, zu Stress und allem möglichem das einem das Leben schwer macht. Dies wird aber nur in dem Maße von den Wesen die man 'Dämonen' nennt verursacht, in dem die betroffene Person mit Angst und negativen/agressiven Gedanken darauf reagiert. Wenn ihr euch nicht fürchtet kann man euch nicht erschrecken und dann gibt es keine Probleme, ganz einfach. Wenn ihr mit euch selbst im klaren seid, dann kann euch auch irgendjemand der euch geistig beeinflussen will nichts anhaben.

    2) Meistens suchen solche Wesen Hilfe, da sie sonst nicht weiterwissen. Was würdet ihr meinen wenn ihr euch verzweifelt an jemanden wendet, der dann so schockiert davon ist, dass er sich gleich mit Ritualen und Schilden und psychischen Attacken gegen euch wehrt? Das hilft alles nichts und macht es allen nur schwerer. Nein, was helfen würde ist zuhören. Wer spricht schon mit einem 'bösen Geist' der ihn belästigt über dessen Probleme? Dies ist genau das, was jene Wesen nötig haben, und würde ihnen sehr helfen. Und gerade weil die Menschen so eine negative, angsterfüllte Einstellung zu 'geistigen Wesen' haben, gibt es auch solche Vorkommisse, in denen diese Wesen den Menschen Probleme machen, denn:

    3) Die gesamte Interaktion wird von den (Schutz-)Engeln überwacht und kontrolliert. Wenn es sein sollte, dann könnte so ein Kontakt ganz unterbunden werden und ihr hättet nie Probleme mit 'bösen Geistern'. Aber ihr müsst lernen damit umzugehen, weil ihr euch nicht ewig der geistigen Welt verschließen könnt. Deshalb dürfen sich Wesen in ihrer Not an Menschen wenden - auch wenn es im Endeffekt negative Auswirkungen hat. Dies gehört zu eurem Kindergarten, ihr müsst lernen, miteinander auszukommen, und zwar nicht nur miteinander, sondern auch mit der großen weiten Welt die euch umgibt und die immer mehr in euer Bewusstsein drängen wird.

    Und wenn ihr ruhig und gelassen reagiert, dann könnt ihr immer selbst bestimmen ob so ein Wesen Kontakt mit euch aufnehmen kann oder nicht. Gegen euern Willen kann dies nicht geschehen.

    Es gibt viele Wesen im Universum, und um deine Frage zu beantworten: 'Dämonen' sind keine seperate Lebensform, sondern genauso Teil der grossen Familie, der auch ihr angehört."



    licht&liebe,
    Esthan
     
  10. Gandalf

    Gandalf Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    132
    Werbung:
    Wir sind alle Engel.

    Nur die meisten von uns, erinnern sich nicht daran.

    Gandalf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen