1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von eso34, 11. September 2004.

  1. eso34

    eso34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    O:Ö.
    Werbung:
    hallo ihr lieben

    hab manchmal nachts besuch von einer enegie, nennen wir es mal so.

    wenn ich im halbschlaf bin, drückt mich etwas ins bett, dann kann ich mich bewegen, krieg die panik, versuch um hilfe zu schreien, kommt aber nichts heraus.

    wenn mein mann neben mir liegt wird der jedesmal munter, könnte aber nicht sagen durch was, nimmt mich dann in die arme, weckt mich auf, und vorbei ist der spuck.

    beim ersten mal vor 2 jahre wollte ich aufs klo gehen, da hat es mich wieder ins bett geschmissen und hat sich auf meine brust gesetzt (so ähnlich war das gefühl nicht wirklich so zu beschreiben)

    hab mich dann etwas schlau gemacht, könnte ein subbucus sein, aber auch wieder nicht, weiß nicht.

    hat jemand erfahrung oder kenntnisse diesbezüglich oder ähnliche erlebnisse.

    hab unter meinem bett ein symbol gegen fremde wesenheiten zum schutz, und erzengel michaelkarte am nachttisch.

    hilft aber nicht wirklich

    weiß jemand rat, ist äußerst unangenehm diese nächtlichen zwischenspiele, weil ich weiß dass ich es nicht nur träume.

    danke für eure antworten und
    viel licht und liebe

    bea
     
  2. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    es gibt ein Phänomen, das ist relativ weit verbreitet, das wird oft "Schlafstarre" genannt. Es ist ein seltsamer Zustand, in dem der Körper nicht "gehorcht".
    Eine Freundin hatte mir erzählt, daß es bei ihr manchmal passiert, wenn sie sich nachmittags mal im Sessel ein Nickerchen gönnt. Dann klingelt das Telefon, oder die Türe, sie hört es, aber nichts gehorcht. Sie kann sich kein Stück bewegen, und ist dann ganz verzweifelt. Nach einer Weile aber ist wieder alles in Ordnung.
    Auch hier im Forum wurde des öfteren unter "Träume" davon berichtet. Da haben auch richtig kompetente Leute drauf geantwortet.
    Was mich bei deiner Schilderung zum einen sehr erstaunt und zum anderen sehr erfreut, ist, daß dein Mann dann wachwird und dich in den Arm nimmt und aufweckt. Das zeugt von einer sehr sehr großen Liebe und Verbundenheit zwischen euch beiden.
    Als du es das erste mal erlebt hast, warst du da schon aufgestanden und es hat dich wieder ins Bett zurückgeschmissen, oder wolltest du aufstehen und du hattest das Gefühl es sitzt auf deiner Brust und schmeißt dich wieder zurück?
    Auf jedenfall sind die Erlebnisse bezüglich "Schlafstarre" alle im Halbschlaf, das heißt die betroffenen kriegen ihre "Bewegungslosigkeit" mit. Es soll aber, laut den Experten die sich damit beschäftigt haben, nicht wirklich gefährlich sein. Du brauchst also keine Angst davor zu haben. Wie man es wegkriegt haben die aber auch nicht wirklich gesagt.

    Alles Liebe von Yojo.
     
  3. eso34

    eso34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    O:Ö.
    hallo yojo

    beim ersten mal bin ich schon gestanden und es war wie wenn dich jemand unsichtbarer packt und ins bett zurück wirft

    ich glaube nicht das ich an dieser schlafstarre leide, es ist einfach schwer zu beschreiben das ganze

    mein mann und ich sind sehr innig verbunden, oft höre ich seine gedanken so als hätte er sie laut ausgesprochen

    aber ich werd mir mal die threats zum thema schlafstarre durchlesen

    danke für den tip

    lg
    bea
     
  4. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    kann sein, dass es die astrale starre ist, die geht zum beispiel OObs voran
    da ist erstmal alles schwarz und man kann sich nicht bewegen, passiert auch nach einer OOb

    kann also sein, dass dein bewußtsein in deinem astralkörper war, dieser dann in deinen körper in deinem bett zurückgezogen/geschleudert wurde und diese starre wieder eintrat.. dauert meistens nicht lange diese starre.

    kann aber auch was anderes gewesen sein :)
     
  5. Huch! Das oder so was ähnliches kenn ich auch... ich dachte mir, dass die Seele des Nächtens aus dem Körper - "nach Hause" - geht, und manchmal geschieht das so kurz vor dem Einschlafen, dass man es noch mitkriegt. Und bei mir ist es zumindest so, dass ich das nicht immer zulassen will, und "mich" dann gewaltsam zurückhole, was einem Schlag gleichkommt. Dann fühle ich mich so ähnlich, wie eso34 es beschrieben hat.

    Gute Nacht und angenehme Träume!
    Elisabeth
     
  6. Holbe

    Holbe Guest

    Werbung:
    Das ist geträumt. Man glaubt, man wäre wach, ist es aber nicht. :sleep2:

    Holbe
     
  7. Nee, gewiss NICHT! Ich kann definitiv unterscheiden, ob ich träume oder wach bin!

    Gruß ins Schwabenland *gähn*
     
  8. Holbe

    Holbe Guest

    Bist Du Dir da sicher?
     
  9. Jorijama

    Jorijama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    235
    Ich habe solche Erfahrungen auch schon gemacht, mehrfach. Es ist eine Situation, die an verschiedenen Orten stattfinden kann. Man kann sich nicht bewegen. Es ist völlig unmöglich aufzustehen, oder sich sonst irgendwie zu artikulieren. Man verspürt mitunter einen beengenden Druck auf die Atemwege. Eines hatten dies Erfahrungen bei mir gemeinsam: Es waren Träume. :sleep2:

    Es waren richtige Alpträume, denn ich wachte davon - manchmal schweißgebadet - auf. Solche Alpträume werden durch eine innere Angst hervorgerufen, eine Angst vor einer Situation im Realen, wo man nichts unternehmen kann, um etwas Verhängnisvolles zu verhindern oder etwas dringend Notweniges zu veranlassen. Es ist unser Unbewusstes, welches diese Angst in solchen Träumen verarbeitet. :cry3:

    Wenn jemand jetzt träumt, dass er am Strand liegt und es kommt die oben beschriebene Bewegungsunfähigkeit über ihn, dann wacht er schnell von diesem Alpdruck auf, merkt dass er im Bett liegt und weiß sofort erleichtert: Aha, es war nur ein Traum. Passiert ihm dieser Traum allerdings in einer Situation, indem er im Traum im Bett liegt, dann wacht er auf und kann den Übergang vom Traum- zum Wachzustand nicht nachvollziehen. Man meint wirklich, dass man wach gewesen war und würde darauf sogar einen Eid vor Gericht schwören. :confused:

    Es wäre deshalb angebracht, weniger über irgend welche geheimnisvollen Energien zu spekulieren (was auch noch mehr zur Verwirrung beitragen könnte), sondern in seinem Innern (Erinnerungen) und seinem Äußeren (Job, Beziehungen etc.) nach dem zu suchen, was eine solche Angst vor dem Versagen auslöst haben könnte. Bei mir kann ich sagen, es hat geklappt. Seit dem ich Klarheit über die Ursache habe, hatte ich niemals mehr einen solchen Traum. :move1:

    Probiert's mal
    Jorijama
     
  10. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    hi eso34

    beim ersten mal bin ich schon gestanden und es war wie wenn dich jemand unsichtbarer packt und ins bett zurück wirft


    das kann auch ein falsches erwachen gewesen sein.

    fake beim falschen erwachen ist, dass man noch träumt obwohl man fest davon überzeugt ist, dass man bereits wach ist.. und auch wenn man glaubt immer unterscheiden zu können zwischen wach sein und schlafen, manchmal wird man trotzdem verarscht ;)
     

Diese Seite empfehlen