1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist das: Tierkreis?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Cruyr, 15. Juli 2006.

  1. Cruyr

    Cruyr Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Nachdem ich gelernt habe, daß ich nicht weiß, was "Aszendent" bedeutet, möchte ich nun auch einsehen, daß ich keine Ahnung habe, was der "Tierkreis" ist. Möchte mir jemand dabei helfen?

    Gut, Scherz beiseite, weiß jemand von Euch schon, welcher geistige Inhalt hinter dem Wort "Tierkreis" lauert? Ich versuche auch, ihn zu erjagen, weiß jedoch nicht, ob es mir gelingen wird. Jedenfalls quält mich z.Z. diese naive Frage nach der Bedeutung von "Tierkreis".

    Wer mit dieser Frage nicht ausgelastet ist, darf mir erklären, was ein Tierkreiszeichen ist. Nur zu! Weitere dazugehörige Fragen werden sich ergeben.

    Ich bedanke mich herzlich für Euer Interesse und Eure evtl. Antworten
    Liebe Grüße, Cruyr
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    lieber cruyr,

    die kombination aus dem anspruch auf exaktheit zB bei der geburtszeit.. und der frage nach der exakten bedeutung von AC und tierkreis erinnert mich leicht an die heisenbergsche unschärferelation :D

    warum?

    wer den ort exakt kennen will.. verliert info über den impuls... holt man sich exakte info über den impuls..hat man die des ortes geopfert/verloren...

    um aber ne möglichst gute idee von sowohl ort als auch impuls zu haben gibt man den exaktheitsanpruch bei den jeweiligen ab.. und weiss aber so doch ganz viel über das system.. nämlich wo das ding in etwa ist.. und wie es sich in etwa bewegt.. statt genau zu wissen wo es ist..aber nicht zu wissen wie es sich bewegt... oder genau zu wissen wie es sich bewegt..aber nicht zu wissen wo das denn überhaupt..

    :D

    ab da wo du psychen und bewusstseine analysieren willst.. tust du besser dran mit den dafür anwendbaren begriffen und begriffbildungsstilen zu arbeiten.. und manchmal ist der gewinn, den man durch die benutzung "schwammiger begriffe erhält eben besser als mit einem in die falsche richtung gelenkten exaktheitsanspruch..

    oft genug sagt eine karrikatur mehr aus..als ein foto ;)
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    man könnte auch fragen warum überhaupt 12 zeichen.. man könnte auch warum warum gerade diese 12? oder warum man nicht alle kombinationen von sternekonstellationen betrachtet... wozu überhaupt eine diskrete struktur.. und keine kontinuierliche... usw...
    warum 2 dimensionale abbildungen? usw...

    und? relevant? vielleicht ;)
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hi Cruyr :)

    Quelle: http://de.wiktionary.org/wiki/Tierkreis

    Tja, aber vielleicht ist es mit dem Tierkreis ja auch wie mit der Katze, die sich in den Schwanz beißt. :D

    Liebe Grüße
    Rita
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Guten Morgen,:)

    Der Tierkreis ist dem Sternkreis entnommen, welcher heute insgesamt 83 Zeichen vorweist...davon über 50 auf der nördlichen Halbkugel. Der Tierkreis wurde analog dem scheinbaren Umlauf der Sonne entnommen. Daher steht er als erstes Zeitmessgerät zur Verfügung. Darüber beschreibt er den Zustand der Natur zur jeweiligen Reise durch ein Zeichen. Bereits 2380 vor Chr. existiert der uns heute bekannte Tierkreis. Er wurde von den Babyloniern geschaffen, welche wiederum das Wissen von der sumerischen Kultur übernommen hatten. Später sorgten die Chaldäer im Mittelmeerraum dafür, dass diese Art der Astrologie von den Griechen übernommen wurde. Die Archetypen und Symbole wurden den jeweiligen Kulturen angepasst. So hieß bei den Babyloniern der Gott der Unterwelt Ereschkigal, bei den Griechen Hades und später bei den Römern Pluto...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  6. Cruyr

    Cruyr Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    84
    Werbung:
    Vielen Dank für Eure interessanten Beiträge. Irgendwo glaube ich vor Jahren gelesen zu haben, daß Hellseher den Tierkreis sehen können. Die einzelnen Tierkreiszeichen erscheinen ihnen in verschiedenen Farben, und es sind Kräfte, die unsere Entwicklung leiten. Leider konnte ich die Textstelle bis jetzt nicht wiederfinden. Wenn dies so ist, würde sich die Frage nach der Position und Größe dieses Gürtels aus Energie ergeben. Ist der Ring des Tierkreises identisch mit der Erdbahn oder mit der Bahn der Sonne (von der Erde gesehen) oder wo befindet er sich?

    Oder verschwindet der Tierkreis, wenn wir alle Himmelskörper aus dem All nehmen? Ist der Tierkreis am Ende nur eine Angelegenheit zwischen Sonne und Erde, ein Phänomen, das aus der Revolutionsbewegung der Erde und ihrer Erdachsenneigung resultiert? Oder sind diese Wissensfragmente in einer umfassenderen Einsicht zu verbinden?
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    ich finds lustig wie man mit "wissenschaftlichsten argumenten..und fragestilen.. mit lupenblick und viel hoffnung auf unfehlebarkeit der "erkenntnisse.. verwischt, was die sache eigentlich ist.. ;)

    in ertser linie die auseinandersetzung mit der eigenen persönlichen phantasie..
     
  8. Cruyr

    Cruyr Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    84
    Ist denn die Auseinandersetzung mit "der eigenen" Phantasie unwissenschaftlich? Muß nicht Wissenschaft phantasiereich sein? Ok, wer es ganz genau wissen will, fordert das Chaos (den Zufall) heraus. Dann tue ich das eben mal mit meiner Frage, was denn der Tierkreis eigentlich ist.

    Auf den "Lupenblick" will ich noch in einem gesonderten Thread kommen: was bedeutet Genauigkeit, insbesondere in der Astrologie, bei der Geburtsuhrzeit als Grundlage des Horoskops?

    Du scheinst Dir Deiner Sache ja auch ziemlich sicher zu sein, blackandblue. Woher nimmst Du Deine "Hoffnung auf Unfehlbarkeit", aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen? Ist der Tierkreis in Deinen Augen "nur" ein Werk der menschlichen Phantasie? Ich habe den Tierkreis in der Wirklichkeit auch noch nie gesehen, nur in Astrologiebüchern. Auch teilte ich Kreise vergeblich in 12 gleichgroße Teile - sie blieben 12 Kreisabschnitte, die sich äußerlich nicht voneinander unterschieden und auch keine wahrnehmbaren Kräfte entfalteten.

    Was also ist der Tierkreis wirklich? Wie sieht er in Natur oder Phantasie aus? Wo befindet er sich?
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    sternkreis dürfte es besser treffen (?) ;)
     
  10. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Werbung:
    Hallo Cruyr,

    Du stellst interessante, skorpionische Fragen - "Was ist ein AC, Was ist ein Tierkreis?"

    Mir scheint, Du arbeitest mit der Hamburger Schule. Also weißt Du eine Menge. Bist Du vielleicht ein agent provocateur, der uns die Nase auf unser Nichtwissen stupsen will...:)).

    Obwohl Was-ist-Fragen nicht letzlich beantwortbar sind, hier ein Versuch.

    Ich orientiere mich dabei stark an dem unter Pseudonym schreibenden französischen Astrologen Selva, der vor 100 Jahren Morin (Astrologe Richelieus und Zeitgenosse von Lilly) wieder bekanntmachte.

    Es gibt 2 Tierkreise:
    den tropischen und
    den siderischen.

    Der siderische bezieht sich auf Konstellationen von Fixsternen (Stenbilder).
    Mit ihm wird in Indien gearbeitet.

    Der tropische ist ein Meßkreis. Er wird definiert durch die Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche, d.h. durch die Sonnenbahn von der Erde aus gesehen. Die Sonne überschreitet eine Grenze, sozusagen: die Sonne überquert den Himmelsäquator von Süden nach Norden. Und damit wird O Grad des Kreises festgelegt: 0 Grad Widder.
    Mit dem tropischen TK arbeitet die westl. Astrologie.

    Zur Zeit Babylons deckten sich siderischer und tropischer Tierkreis. Heute nicht mehr (Präzession).

    Im TK sind 12 gleichgroße Abschnitte.

    4 Gruppen entsprechen den 4 astrologischen Elementen. Jedes Element ist seinerseits Kombination aus 2 von vier Urprinzipien. Kennt man diese 4 Urprinzipien, kann man sich schon mal die Analogien für Feuer, Erde, Luft und Wasser ableiten.

    Für die 4 Urprinzipien gaben die Alten im Altertum bildhafte, augenfällige Namen. In der Magie wurde ihnen zugeordnet: Wissen - Wagen - Wollen - Schweigen.
    Auf Elementarebene wären es die Wirkungen: ausdehnen - zusammenziehen - formbar - fest.

    Die Elemente werden noch unterteilt nach ihren Modalitäten -kardinal (anstoßgebend), fix (stetig, zentriert), beweglich (veränderlich, reagierend).

    4 Elemente in 3 Modalitäten ergibt Gesamtzahl 12.

    Diesen 12 Faktoren/Einflüssen/Tierkreiszeichen/die Planetenwirkung modifizierenden Abschnitten ordnete das Altertum bildhafte, einprägsame Namen zu.

    Man kann sich vielleicht den TK vorstellen wie ein kreisförmig um die Erde geschlungenes Band, oder als Aura der Erde. Und, ja, es scheint - wenn man so will - eine Sache zwischen Erde und Sonne zu sein. Weil die Bahn der Sonne um die Erde - es wird ja geozentrisch gedacht in der Astrologie - (die Sonnenbahn definiert nun mal die Ekliptik) durch den Tierkreis geht, den Tierkreis bestimmt.

    Nebenbei stimme ich Dir absolut zu, wenn Du in anderem Posting die Wichtigkeit der exakten Geburtszeit (Korrektur) erwähnst.

    Herzlich
    UranusApollon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen