1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was hier auf erden grad passiert...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von aussteiger, 27. April 2009.

  1. aussteiger

    aussteiger Guest

    Werbung:
    wuerd diesen beitrag ins 'unterforum 2012' stellen, wenn es das gaebe...

    die nachfolgende geschichte finde ich sooo treffend, dass ich sie hier fuer alle abschreibe aus: 'der lichtkoerper-prozess' von tashira tachi-ren

    stell dir ein kugelrundes, versiegeltes aquarium vor, das in einem anderen, viel groesseren aquarium steht - die fische im grossen aquarium koennen in die kugel schauen, doch die fische in der kugel nicht nach aussen - die glaskugel ist ihre einzige realitaet

    das grosse aquarium ist mit salzwasser gefuellt, in dem viele wunderschoene arten von anemonen, krabben und fischen leben - die versiegelte kugel hingegen ist mit suesswasser gefuellt, in dem nur goldfische leben

    ploetzlich beginnt ein prozess, durch den das glas der kugel duenner und duenner wird - kleine mengen salzwasser sickern durch, und die goldfische muessen sich rasch weiterentwickeln, damit sie die veraenderungen verkraften koennen - da das glas duenner wird, beginnen die goldfische kurze blicke auf die kreaturen im grossen aquarium zu erhaschen

    einige goldfische halten die anderen fuer feinde, und versuchen mutig, ihre kugel vor der drohenden invasion zu schuetzen - sie halten die anemonen fuer schlecht und beschuldigen andere goldfische, von ihnen beeinflusst zu werden - diese goldfische verbergen ihre eigene angst, projizieren jedoch ihre angst in ihre umgebung

    andere goldfische vermuten, dass die fische im grossen aquarium schon seit langer zeit die glaskugel und ihre bewohner kontrollieren - sie sehen sich und die anderen goldfische als hilflose opfer - sie glauben dass die kreaturen auf der anderen seite des glases sie gefangen halten, um sie eines tages aufzufressen - und da sich nun die glaskugel nach und nach aufloest, begegnen sie jedem neuen tag mit grosser angst

    einige goldfische sehen die fische auf der anderen seite des glases als heilige, allmaechtige goetter - damit geben sie ihre eigene innere autoritaet voellig auf und pendeln zwischen gefuehlsextremen hin und her - einmal empfinden sie sich als auserwaehlte, ein anderes mal als unwuerdig und wertlos - sie versuchen verborgene botschaften ihrer 'meister' zu interpretieren, und richten ihre handlungen und glaubenssaetze danach aus - sie schwimmen in der glaskugel hin und her und verursachen viele luftblasen aber keine dauerhaften effekte

    einige der goldfische halten diese anderen kreaturen fuer brueder und staunen ueber die unglaublichen variationen, die 'der grosse fisch' verwendet, um sich selbst auszudruecken - sie folgen dem geist des grossen fisches mit jeder kieme und jeder flosse und empfinden ekstase, da sie sich langsam darauf vorbereiten, bald in groesseren gewaessern zu schwimmen.
     
  2. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    *lol* geile Story! Welch transparenter Vergleich ...
    ... allein die Goldfische welche den ganzen Tag ihren
    Artegenosssen das wasser um die ohren blubbern
    fehlen mir - also die Apokalypsefische, beziehungsweise
    die Bekehrungsgoldstückchen eben ... *g*


    Euer, sich langsam das Salzhältige hinter die Kiemen giessender, Ischariot
     
  3. aussteiger

    aussteiger Guest

    die apokalypsefische gehoeren wohl zu denen in der angst, dass die ausserirdischen sie irgendwann auffressen...

    und die bekehrer, das sind die, die die botschaften der 'meister' interpretieren...

    *g*
     
  4. Allegrah

    Allegrah Guest

    Das erinnert mich gerade an einen Traum, den ich mal hatte.
     
  5. aussteiger

    aussteiger Guest

    zitat aus allegrahs traum:

    Da ist so viel….so viel….korrekte Beschreibung unmöglich. Im punktförmigen Raum sind so viele….Dimensionen und Ebenen. Sie verschwimmen ineinander und sind trotzdem einzeln….. Das Sein scheint schablonenhaft zusammenzufließen. Alles ist ersichtlich, jedoch kaum einzeln zu sortieren.
    Sie schwebt zwischen allem Sehbaren im Fluss. Keine Zeit….kein handfester Raum…..alles fließt. Individuelle Räume, jedoch kein fester Raum…..Alles fließt ineinander über und entfernt sich wieder voneinander…..ein einziger Fluss, in dem alles ineinander fließt. Keine Ordnung, keine Trennung möglich.
    Wesen erscheinen und zerfließen im Fluss des Ganzen. Sie erscheinen und verschwinden. Alles fließt.

    das nenn ich mystisches erlebnis - eine erfahrung des kosmischen seins, dass alles eins ist - ich glaub wir wissen gar nicht, wie vielschichtig und komplex diese feinstofflichen welten sind - wir glauben nur unseren 5 sinnen und unserer materiellen realitaet - ich persoenlich freue mich darauf, wenn ich den zustand erreiche (und sei es nun unser 'aufstieg' oder mein tod) dass ich die echte wirklichkeit wahr-nehmen kann...

    schoener traum!

    lg
     
  6. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Liebe und respektiere den Gott in dir. :)
    Nicht das Ich in deiner Vorstellung, sondern den Gott in dir.
    Du bist der Liebe wert.....du bist das Leib Gottes.

    Jesus salbte und pflegte sich selbst.

    Entdecke dich selbst neu.

    Wenn du Gott ausserhalb von dir suchst, wirst du deine eigenen Definitionen finden.
    Suche keine Definitionen.

    :umarmen:
     
  7. Dairio

    Dairio Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen und die Re
    Ich zerschlage ja ungern Glaskugeln....
    aber wenn in der inneren Kugel Süßwasser ist und in der äußeren Salzwasser und die innere Kugel langsam durchlässig wird, dann implodiert diese in Null-Komma-Nichts, weil der Osmotische Druck das gesamte Süßwasser nach außen zieht in die äußere Kugel noch bevor die Durchlässigkeit für das Salz ausreicht.

    Abgesehen davon dass der Vergleich hinkt - wie eigentlich jeder Vergleich - ist es nett beschrieben.
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Und warum haben die Goldfische Angst? Mit Recht..

    Weil Krustenanemonen ein äußerste starkes Gift produzieren ,im Vergleich zur Körpergröße.Außerdem alles Fressen was in Reichweite kommt.Deswegen sollte man auch bei Seewasseraquarien entsprechend aufpassen. Also wenn man Fisch ist^^

    http://www.meerwasser-lexikon.de/kategorie/61.html#
    http://www.mare.de/index.php?article_id=1342

    Es seid denn Die Anemonen sind gemeint,dann muss man sich unter Wasser weniger Gedanken machen^^
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien


    Das ist eine nette Geschichte über die man zugegebenerweise ein bissl schmunzeln kann, aber mehr ist es nicht.
    Es erinnert mich ein bissl an die süße kleine Geschichte mit den Embryos im Mutterleib ... - die ist auch nett, aber halt trotzdem nur eine Geschichte.

    Ausserdem stört mich dabei, dass Salzwasserfische in dieser Geschichte irgenwie was höheres oder bessres sein sollen als Süßwasserfische`. Worauf begründet sich das?


    :)
    Mandy
     
  10. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    :lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen