1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was haltet ihr davon ???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von elisaR, 5. Mai 2007.

  1. elisaR

    elisaR Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Die Präzession:

    Als vor rund 6.000 Jahren u.a. die Sumerer die Sternzeichen entwickelten, wussten sie nichts von einem Phänomen, das der heutigen Astronomie bekannt ist: Die Präzession der Erdachse.

    Kurz gesagt verhält sich die Erde bei ihrer Drehung um sich selbst wie ein Kreisel. Genau wie dieser 'eiert' die Erdachse ein wenig und beschreibt dabei innerhalb von ca. 25.780 Jahren einen Kreis.

    Aufgrund dieses Effektes haben sich im Laufe der letzten Jahrtausende die einmal festgelegten Daten der Sternzeichen (definiert als der Standpunkt der Sonne zum Zeitpunkt der Geburt einer Person) mittlerweile z.T. drastisch verändert.

    Die wenigsten Menschen sind daher tatsächlich in dem Sternzeichen geboren, wie sie althergebrachte Horoskope angeben.

    In der Tat sind einige Menschen sogar im Sternbild "Schlangenträger" geboren - dem dreizehnten Sternbild!

    Diesen Text fand ich auf einer Website, da konnte man sich das auch berechnen lassen, also danach bin ich nicht Skorpion sondern Jungfrau, klang alles ganz schlüssig und mit vielen guten Erklärungen,also an alle Astrologen unter euch, was ist da dran ??
    Lieben Gruß von Elli:confused:
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Elli :)

    da der Bart der Geschichte mit den "wahren" und "unwahren" "Sternzeichen" schon soooo lang ist, stelle ich dir einen Ausschnitt aus einem Artikel sowie den Link zum gesamten Artikel ein:

    Quelle und weiter

    Lieben Gruß
    Rita
     
  3. Wie zu vielem gibt´s verschiedne Auffassungen + Ansätze ...

    hier z. B. ein Astrologe, der mit zwei Tierkreisen arbeitet ...

    http://www.astrologie-zentrum.net/tierkreis/index.htm

    LG enterBRISE
     
  4. elisaR

    elisaR Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    13
    mm, das würde dann ja bedeuten das die quesi recht damit haben, und eigentlich bin ich tatsächlich Jungfrau??
    Unter www.astrorakel.de/sternzeichen.htm hab ich meine DDaten eigegeben und das kam dabei heraus, aber das bedeutet dann ja auch gleichzeitig das die ganzen Skorpionhoroskope nicht stimmen ??
    Bin ziemlich verwirrt, aber werde mich da mal einlesen und dann wieder Bericht ertsatten.
    Lieben Gruß von Elli :escape:
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Elisa, Elli!
    :)

    Eine knifflige Angelegenheit, - allerdings kann ich mit dem siderischen Zeichen für mein Horoskop wenig anfangen, ich habe mich ja nur mit tropischer Deutung beschäftigt, weil ich sonst durcheinander käme; oft habe ich mir gedacht, dass es möglich ist, auch die siderischen Zeichen zu deuten; verwahre mir das aber noch;

    - meines Erachtens können aber beide Tierkreise richtig sein, NUR muss sich zwangsläufig, sonst ergebe es keinen Sinn, die PERSPEKTIVE der Draufsicht ändern. Das heisst, wo ich einen tropischen Skorpion Mond habe, kenne ich die üblichen tropischen Bedeutungen. Und zwar ausgerichtet auf gewisse EBENEN. Ich beziehe den SKorpion Mond traditionell auf verschiedene Deutungsebenen meiner Persönlichkeit und Psyche.

    Wenn ich nun den sid. Tierkreis nehme und den Waage-Mond hätte, müsste sich die Bedeutungsebene aber ändern. Ich glaube, man sagt da oft, dass diese siderischen Zeichen etwas kosmischer wären, was ja auch Sinn macht, da die sid. Zeichen sich an die Sterne orientieren (siderisch=auf Sterne bezogen). Aber wie man das genau interpretiert weiss ich nicht, ich kann mir es aber nicht anders vorstellen, als dass es um eine andere Deutungsebene gehen muss, sonst würde ich die Astrologie in die Mülle schmeissen, weil sie keinen Sinn mehr macht, wenn die Zeichen beliebig austauschbar wären, ohne dass sich etwas in der Perspektive ändert. So wäre der Waage Mond als siderisches Zeichen bei mir vielleicht auch hintergründiger, seelischer, keine Ahnung.

    Ein siderischer Mondumlauf ist zB also nicht auf den Mond und einen anderen Himmelskörper bezogen (zB Sonne), sondern auf die nahezu feststehende Position der Sterne.
    So ist ein sid. Umlauf des Mondes immer gleich lang, wenn ich den trop. Umlauf nehme, also der Mond durchläuft nicht den Zodiak sondern es wird gemessen, wann der Mond wieder mit einem Planeten konjugiert, wird der Umlauf mit der Sonne verglichen soundsoviel Tage sein (Neumond zu Neumond); der Umlauf des Mondes verglichen mit dem Saturn aber etwas weniger an Tagen (da der Saturn sich nicht so schnell bewegt wie die Sonne, und die Sonne in etwa dreissig Tagen, die der Mond braucht, um dreissig Grad, also ein Zeichen weitergewandert ist; der Mond seinerseits braucht für ein Zeichen etwa 2.5-3 Tage).
    Da sich Astrologie immer auf die Himmelserscheinungen richtet, kann es also nicht sein, dass tropisch richtig und siderisch falsch ist, oder tropisch falsch und siderisch richtig, weil es beide Phänomene am Himmel (und als Standpunkt auf der Erde) zu beobachten gibt.

    LG
    Stefan
     
  6. elisaR

    elisaR Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Vielen Dank für eure Antworten, ich bin zwar noch nicht wirklich schlauer ab es scheint ja was dran zu sein und nicht bloßer Kundenfang, also es bleibt spannend, lieben Gruß von Elli
     
  7. hallo Stefan,

    jou, die Bedeutungsebene dürfte sich in Bezug zur Dimension ändern ..... es abstrahiert sich mit veränderten Ankerpunkten; auch andre Chroniken neben der Akasha-Chronik intressant werden. Wenn man den gestrigen Links aus 'Wieviele Leben zusammen man hatte' folgt, so ist die Rede von einem weiteren grösseren gateway, das sich öffnet .... (=> Akasha-Chronik = ein Chakra der Erde; http://www.kersti.de/VA157.HTM)

    Doch welche Symbole behalten in welcher DIMENSION ihren Inhalt identisch? I-Ging in der 4. ja, schamanische Tiersymbole ja .... bei den astrologischen ist verschiedenes verwaschener (irgendwie hinkt da was hinterher, scheint eventuell antiquiert im zu etablierten engstirnigeren Sinn an einigen Punkten .... weniger in z. B. der klassischen Astrologie sondern bei einigen moderneren Auffassungen), da die klassischen Planeten doppeldeutiger, hintergründiger werden. Auf siderischer Ebene gilt eher die geistige Realität. Bezugspunkte sind im stärkeren Masse Asteroiden, Fixsterne und auch noch andres. Aber muss mer sich in alles mal tiefer reindenken, reinfummeln .... weiteres folgen lassen .....

    LG enterprise
     
  8. http://www.astrologie-zentrum.net/kontakt/index.htm
    (aus Rafael Gil Brand´s Auffassungen ...)
    Die Häuser + Antennen, das Ortsfeld, bleiben sich so gleich, wenn wir auf der Erde hmmm "sind" (materiell, 3-D). Oder du schreibst Charts mit neuen Ortsfeldern aus andren Sichten; um nur ein mögliches Beispiel zu nennen .... Taeger hatte da vor längerer Zeit heliozentrische Karmagramme entworfen, .... er sah so damals das galaktische Bewusstsein stärker im Kontext mit Uranus (Wassermannzeitalter-Korrespondent) aus solarer Perspektive.

    Könnte Sinn machen, je nach geistigem Aufenthaltsort zu variierren ... neu zu entwerfen
     

  9. wie so oft, ungenau und schlampig ....

    die Häuser sind bei siderischer und tropischer Betrachtung gleicher erdbezogen (je nach gewähltem System); aber die Antennen sind oft anders plaziert. Bei dir persönlich bleibt´s ja eh bei einem Krebs-Aszendenten .... (doch weiter vorne im Zeichen plaziert), Stefan.
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi nochmals...

    was ich da über den tropischen Umlauf verzapft habe begreife ich selbst nicht... also, bitte vergessen.

    Der tropische Umlauf, der hat ja nix mit dem SYMBOLISCHEN TIERKREIS zu tun, der tropisch (trop. Tierkreis) genannt wird... oder wie?

    Jedenfalls, tropisch heisst das Ding, das man anhand des Sonnenumlaufs (bezogen auf die Erde) auf den FRÜHLINGSPUNKT bezieht, irgendwie so werden die 30° grossen Zeichen dann daran aufgehängt. Glaub ich. Aber wenn ich auch was erzähle, dann
    ist Märchenstunde angesagt.

    LG
    S
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen