1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

War mein Traum eine Traumreise ?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Meneldur, 24. Juli 2012.

  1. Meneldur

    Meneldur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich habe vor einigen Monaten einen Traum gehabt. Den ich besser erläutere als nur den kurzen Inhalt erläutere. Ich bitte euch das durchzulesen weil ich lese gerade ein Buch über den Schamanismus und dort kam auch als Praxis das Traumreisen vor. Und das man bei einer Traumreise alles bewusst fühlt und mit bekommt. Was auch in meine Traum so war.

    Mein Traum:

    Ich war in meiner Schule (in meine Klassen Raum) und saß an meinen Platz beim Fenster. Ich habe aus dem Fenster raus geschaut und habe gesehen wie ein Arme Auto die Straße herunter gefahren ist. Aus dem Arme Auto sind 5 Bewaffnete Menschen ausgestiegen. Drei von ihnen sind in das Goethepark (Einkaufszentrum in unserer Stadt und direkt unterhalb meiner schule) gegangen und zwei waren auf den weg in unserer Schule. Wo ich das gesehen hatte hat es zum stunden ende geklingelt und wir haben in den Raum 1 (im Erdgeschoss) gewechselt. Wenige Minuten nach dem der Unterricht wieder begonnen hat hörten wir Schüsse in der Schule. In dem selben Moment kam auch die Durchsage Koma, (Koma = Codewort für Amok) unsere Deutschlehrerin ist darauf hin mit uns auf den Flur gegangen und wollte zum Eingang laufen aber das wurde nichts. Im Portal standen die beiden Bewaffneten Männer und hatten uns gesehen wir sind schnell in den Raum und unsere Lehrerin hat den Raum abgeschlossen. Sie und Ich haben uns aus dem Raum gerettet. Nach dem wir aus der Schule draußen waren ist sie und ich in das Goethepark gegangen und haben dort die Lage gescheckt. Dort hat das treiben erst angefangen hier hat ein Mann von den drein einen nach dem anderen Menschen umgebracht. Darunter war dann auch meine Lehrerin. Ich bin dann zurück gerannt und durch die Stadt zu mir nach Hause gerannt. Zu Hause wollte es mir keiner glauben bis einer dieser Männer aufgetaucht ist und nach mit gefragt hatte und meine Eltern ihn reingelassen haben. ( Er war natürlich bewaffnet.) Meine Eltern haben reagiert wie wäre das was alltägliches und haben auf meine Hilferufe nicht reagiert. Ich habe mich dann im Haus über all versteckt aber immer wieder hat der mich gefunden und mir die Wahl gestellt ob ich qualvoll sterben will oder halt nur erschossen werden will. Dies ging dann solange bis ich unter einer decke bei meinen Eltern im Schlafzimmer unter einer decke verkrochen saß und gemeint habe das er mich erschießen soll. Ich habe dann nur noch den Schuss gehört und war dann auch schon wach.


    Was ich halt an dem Ganzen Traum komisch finde ist das ich es so gefühlt habe als würde ich lebendig sein. Und ich hatte dann auch noch 3 Tage angst das sich der Traum bewahrheiten würde. Außerdem kann ich mich noch so daran erinnern als wäre es wie in dem Moment gewesen als ich geträumt habe. Ich habe auch noch die Selben Bilder vor Augen wie die die im Traum vorgekommen waren. Wo bei das schon ein paar Monate her ist !

    Nun ist es meine Frage ob es eine Traumreise oder sogar eine Geistreise war ?


    Lg Meneldur
     
  2. wolfswald

    wolfswald Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bayern
    Hallo Meneldur,

    was stand denn in dem Buch, dass Du daraus schlussfolgerst, der Traum könnte eine Traumreise gewesen sein?

    LG
    wolfswald
     
  3. Meneldur

    Meneldur Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    7
    Hallo Wolfswald,

    in dem Buch Schamanismus von Carlo Zumstein was ich gerade lese und auch die Traumreise angesprochen wird heißt es beim Träumen wir werden eins mit der geträumten Welt und können uns verwandeln und verdoppeln oder auch in Tiere oder Pflanzen uns verwandeln.
    Und der Traum kam mir halt richtig realistisch vor. So als würde ich wie im Richtgenleben also im Wachzustand es mit erleben ! Ich konnte sprechen habe Gefühle gehabt und bin auch gelaufen wie in echt und habe alles gespürt. Das war halt das komische !

    Ich habe noch eine Frage.
    Sollte man schamanische Reisen ohne einen erfahrenen Schamanen vermeiden oder könnte ich so etwas ausprobieren ohne Gefahr zunehmen ins Jenseits überzugehen ?

    Lg Meneldur
     
  4. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Man sollt ned so viel in die Dinge hineininterpretieren.

    Ich glaub: dein Traum war einfach ein Traum, der Unbewusstes angerissen und teils aufgearbeitet hat.

    Liebe Grüße, Irene
     
  5. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Hallo Meneldur,
    da du einen Hang zu Dramatik hast würd ich dir davon abraten, alleine zu reisen. Nicht, weils was Gott wie gefährlich ist, sondern weil es lehrreich ist.

    Liebe Grüße, Irene
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen