1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kindheitstraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sahara, 17. Mai 2007.

  1. Sahara

    Sahara Guest

    Werbung:
    hallo!!!!

    früher hatte ich immer einen traum der mich jetzt wieder sehr stark beschäftigt!
    ich würde mich freuen wenn hier jemand wäre der mir damit ein bisschen helfen könnte!

    erklährung: gegenüber von dem haus meiner eltern steht ein sehr altes haus (es steht leer), so lange ich mich erinnern kann wohnte nie jemand in diesem haus!!!
    es hat in die richtung, des hauses meiner eltern nur ein fenster direkt unterm dach! diesen traum hatte ich im alter zwischen 10 und 17 jahren sehr oft, manchmal sogar 3-4 mal pro woche,....

    ich träumte davon dass ich hinter diesem fenster saß in diesem raum war es stokdunkel, ich konnte nicht weg, musste immer aus diesem fenster sehen, wobei ich immer auf das haus meiner eltern sah. kein licht an den fenstern, keine bewegungen, kein leben (niemand ging ein oder aus)
    ich versuchte oft in diesem traum aufzustehen oder wegzugehen oder einfach nicht hinzusehen, aber es ging nicht!
    mir kam es auch sehr oft vor als würde ich stundenlang vor dem fenster sitzen, konnte nicht aufwachen oder irgendwas dagegen machen,....
    nur ein einziges mal träumte ich davon dass meine mutter ins auto stieg und wegfuhr, sonst war nie etwas,
    meist hatte ich in traum sehr grosse angst, war auch immer schweißgebadet als ich wach wurde,.....

    also ich würd mich echt freuen, wenn sich jemand die arbeit macht mir den traum zu deuten, danke im voraus!!!

    Sahara
     
  2. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hallo :)
    ja so ein leeres Haus kann schon unheimlich sein. Ich würde den Traum so deuten, dass du vielleicht immer Angst hattest, es könnte jemand dort drüben vor dem Fenster sitzen und dich beobachten.
    Dass deine Mutter einmal in ihr Auto gestiegen ist und weggefahren ist, kann bedeuten dass du dir von ihr Hilfe erwartet hast, aber keine bekommen hast. Oder hast du denn jemals mit irgendjemand über diese Träume gesprochen, mit deinen Eltern? Hast du ihnen gesagt dass du Angst hast wenn du von diesem Haus träumst?
    Ausserdem steht ein Raum für das innere Ich und Dunkelheit steht für Unsicherheit. Was ja auch gut für dieses Alter passt.
    Liebe Grüße, Astrid
     
  3. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    ein haus gibt afuschluß über unsere innere und äußere verfassung.
    Wie schaute dieses haus genau aus? vielleicht kannst du es aufmalen?

    die fassade des haus ist die der gesellschaft zugewandte seite, sie ist der äußere schein, die persönlichkeit.
    welche persönlichkeit hast du?

    die stockwerke sind dementsprechend einzelne körperregionen oder seelische bereiche, auf die das unbewußte hinweisen möchte.
    kannst du dich vielleicht noch daran erinnern, wie diese aussahen?

    das dach und der dachstuhl übersetzen den kopf des träumers in seinen verstandesmäßigen funktionen, ebenso die oberen etagen.
    du hast geschrieben, dass da nur ein fenster war und du hinter diesem fenster gesessen hast. du hast dein elternhaus gesehen und es gab keine bewegung, kein leben. diese bewegungslosigkeit hat dich erschüttert und gleichzeitig auch gelähmt. deshalb konntest du nichts machen und deshalb auch diese angst.

    der traum schildert den zustand der einzelnen regionen und was an ihnen renoviert werden müßte.
    ein altes haus will uns daran erinnern, daß wir notwendige aufbauarbeiten oder korrekturen an uns selbst vornehmen sollten.

    dunkelheit in den räumen
    die kleinen schatten auf unserer seele, das ungeklärte.

    und das du immer auf dein elternhaus geschaut hast, war die sehnsucht nach geborgenheit.
    hast du in dieser zeit, als du diese träume hattest, dass gefühl das deine eltern deine gegener waren? wolltest du dich von ihnen lösen?
    hattest du probleme mit mutter? wenn diese probleme immer noch bestehen sollten (unterschwellig), dann wäre es an der zeit, sie endlich zu lösen.

    ich hoffe, die aufzählung bringt ein bisschen licht ins dunkle.
     
  4. Sahara

    Sahara Guest

    Werbung:
    ich bin euch beiden sehr dankbar, es macht es mir um vieles einfacher den traum zu verstehen, und auch den sinn davon!!!

    nochmals dankesehr, ganz liebe grüsse, sahara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen