1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann fangen Karten an zu lügen???

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von firstlove, 30. August 2006.

  1. firstlove

    firstlove Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wie oft kann man sich zu einen Thema die Karten legen lassen?
    Und in wie fern fangen dann die Karten an zulügen?
     
  2. Serafin

    Serafin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Karlsruhe
    hallo firstlove,

    hm...denke das ist falsch ausgedrueckt, nicht die karten luegen, man ist in versuchung sich selbst zu beluegen. ich kann nur von mir jetzt reden. das was einen beschaeftigt fliesst mit rein, das merke ich genau bei meinen, aber sie helfen mir dabei wenn ich mir ueber irgendwas unklar bin, wenn mich was beschaeftigt:) und sie geben mir hinweise was falsch oder richtig laeuft.

    manches kann ich fuer die personen fuer die ich lege besser verstehen, wo ich dazu sagen muss das ich fuer andere viel klarer sehe wie fuer mich selber..tja.

    weiss das es nicht die antwort ist die du moechtest, aber das wollte ich mal loswerden und hoffe du bekommst deine richtigen antworten.

    wuensche dir alles liebe und einen schoenen tag (trotz veregnetem wetter)

    Serafin
     
  3. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hi firstlove,

    ich würde nicht sagen, dass die Karten lügen, sondern sie streiken, wenn man zu oft zum selben Thema fragt! Das merkt man daran, dass das Kartenbild keinen Sinn mehr gibt und bedeutet eigentlich auch: "Wenn du nicht sehen willst, was wir dir gezeigt haben, dann lass es!" ... ;)

    Aber ich muss mich anschließen an Serafin: Ich kann auch für andere besser schauen. Niemand kann sich selbst gegenüber objektiv sein und wenn man sein Bild "mit anderen Augen betrachten" lässt, ist es schon immer hilfreich gewesen ;)

    LG
    Esofrau
     
  4. Serafin

    Serafin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Esofrau,

    wuerde nicht sagen das es sinnlose Kartenbilder sind in dem Moment sondern sie spiegeln einfach wider wie durcheinander man ist.(gehe mal davon aus wenn sich jemand sehr oft die karten legen laesst das es etwas gibt das denjenigen so beschaeftigt das er oder sie keine ruhe findet) Man kann sich noch so oft die karten legen lassen und trotzdem habe ich festgestellt das sie nicht den groesseren sinn verlieren. im grossen und ganzen sagen sie mir immer dasselbe, aber man selber sieht eventuell nicht mehr klar und zweifelt mitunter an den karten weil man nicht das sieht oder hoert was man gerne hoeren wuerde:)) hoffe ich hab mich jetzt nicht missverstaendlich ausgedrueckt und wuensche auch dir einen schoenen tag

    lg
    Serafin
     
  5. Minze333

    Minze333 Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Worms
    Hallo zusammen.:liebe1:
    Auch ich kann bestätigen, das mein sein eigenes KB nicht objektiv deuten kann. Ich versuche es immer wieder, bekomme aber nichts oder nur selten etwas vernünftiges raus.:nudelwalk

    Vorhersagen kann ich für mich nur selten treffen.

    Ich denke auch manchmal, das das "Lügen" der Karten eher ein Problem des Gegenübers ist. Man will die Wahrheit einfach nicht wahrhaben.:morgen:
    Zum Beispiel hat meine Bekannte ein Problem mit ihrem Freund. Sobald ich deute, interpretiert sie ständig etwas anderes hinein. Manchmal denke ich, ob ich mich wohl so undeutlich ausdrücke.

    Ein anderes mal bemerke ich bei mir, das ich richtig Hemmungen habe, das zu Deuten was ich sehe - besonders bei Personen, die mir nahe stehen. Man will ja niemand einfach so verletzten.

    Bei meiner Bekannte hatte ich dann mal das gesagt, was ich gesehen habe und schon hat sie losgeheult. Jetzt bin ich bei ihr besonders vorsichtig, aber sie will ständig die Karten befragen.
    Na so ist es halt, ich denke, das es nicht die Karten sind, die einem belügen, sondern man gerne das hineinmischt, was man sich wünscht, vorausgesetzt, man macht sich bei Mischen "frei".
    Mittlerweile mische ich immer selbst und denke dabei an die Person. Das klappt bei mir prima.

    Obwohl dann die Bekannte denkt, das ich meine Emotionen hineinmische, da ich den Freund kenne und man schon rein vom Menschenverstand sagt, las ihn saußen:escape:
    Na, so ist es halt. Manchmal ganz schön undankbar. Daher bin ich froh, wenigstens bei Euch objektiv mit deuten zu dürfen.:liebe1:
    So, ich hoffe ich bin nicht so sehr abgeschweift.:clown:
    Gruß, Minze
     
  6. Serafin

    Serafin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    guten morgen Minze:))

    nein bist du nicht, es stimmt schon was du sagst, du kannst noch so oft sagen was du siehst wie im beispiel mit deiner bekannten...sie wird es einfach nicht hoeren wollen, das ist nicht was sie sich erhofft oder wuenscht.....wie heisst es manchmal so schoen, "liebe macht blind" sie erkennt eben nicht das die karten nur widergeben was ist, war oder eventuell die tendenzen was kommt...... die koennen ihr keine wuensche erfuellen:)

    denke jetzt bin ich abgeschweift... hoppla


    lg
    Serafin
     
  7. Esofrau

    Esofrau Guest

    Stimme dir zu :) Das eigene Durcheinander oder das des Fragenden spiegelt sich in den Karten - klar. Das ist die objektive Wahrnehmung. Subjektiv empfindet man es chaotisch und nichtssagend, nicht im Zusammenhang erkennbar liegend ... usw. Aber logisch, die Karten "wissen" schon "was sie tun" *gg*

    Dir auch eine n schönen Tag :) :)

    LG
    Esofrau
     
  8. sternchen2006

    sternchen2006 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    129
    Huhu Firstlove,

    wie oft kann man sich zu einem Thema die Karten legen lassen?
    Es gibt im Grunde keine generelle Regelung- das Universum hat seine eigenen Regeln und Gesetzmäßigkeiten, die mit Raum und Zeit nichts zu tun haben.

    Im Grunde sollte es aber für einen langen Zeitraum reichen, wenn man sich die Karten legt. Karten lügen nicht- das Bild verschwimmt. Und zwar aus dem Grund, weil auf der einen Seite einiges hineingeschmischt wird, da man selbst sich nicht mehr "frei" machen kann. (Um mich meinen Vorschreiberinnen anzuschließen *zwinker*)
    Auf der anderen Seite haben die Karten dir schon einen Weg aufgezeigt- wenn sich bei dir und an der Situation nichts geändert hat, was sollen sie dir neues preisgeben können?
    Empfehlenwert ist es, sich alle 6 Monate die Karten zu legen/ legen zu lassen. Aber die Bilder geben dir Auskunft über einen Zeitraum von ca. 1 Jahr bis 1,5 Jahren.

    Man kann bei der Legung aber auch die Zeit eingrenzen- und bei wirklich großen Veränderungen auch nach einem Mondzyklus= einem Monat, wiederholt legen.

    Ich denke, hierzu wird es viele unterschiedliche Meinungen geben.

    Nur das Kartenblatt ändert keine Situation, dass liegt beim Menschen selbst. Und so lange sich grundsätzlich nichts verändert hat, was sollen die Karten neues aufzeigen?

    Lg, Sternchen
     
  9. wawa

    wawa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    10
    Ich bin dafür! Bei Tarot Karte ist ein Tabu, dass man für die gleiche Frage schnell wieder Karten legt. Ich denke, bei anderen Karten auch. Deswegen Zeit eingrenzen ist praktisch, wenn man oft mal legen möchte oder einen gewissen Zeitraum für die Entwicklung hinterlässt. Wenn man zu oft für die gleiche Frage Karten legt/legen lassen, verwirrt man doch sich selbst. Wenn etwas rauskommt, was man nicht gerne haben will, dann sagt man zu sich selbst, alles kann nur besser werden. Es wird besser!:flower2:
     
  10. cassandra1966

    cassandra1966 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    karten zeigen nur eine tendenz .. wenn ich die richtung ändere oder eine anderen gedanken fasse als noch vor 2 tagen, dann passiert nicht das, was die karten gesagt haben. grundsätzlich sollte man sich nie die karten selber legen. die gefahr der falschinterpretation ist sehr hoch ..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen