1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verliebt in die Neue von meinem Ex!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von larare, 19. Mai 2008.

  1. larare

    larare Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    USA
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin ganz neu hier in diesem Forum. Ich habe nun schon das dritte Mal einen ganz seltsamen Traum gehabt.

    Ersteinmal zu meiner Person. Ich bin seit einem Jahr sehr glücklich verheiratet und liebe meinen Mann über alles. Ich habe aber das Gefühl irgendwie immer noch nicht ganz von meinem Ex losgekommen zu sein. Er hat mir vor knapp 2 Jahren sehr sehr weh getan. Wir waren nicht lange zusammen, nur ungefähr 6 Wochen. Diese kamen mir aber sehr lange vor und ich war so verliebt in ihn. Er hat mich fasziniert als Mann und als Mensch. Es schien alles wunderschön zu sein und dann hat er auf einmal von dem einen auf den anderen Tag schluss gemacht. Ohne driftigen Grund. Für mich brach eine Welt zusammen. Danach ging es drei Wochen lang hin und her. Wenn er betrunken war rief er mich an, er wolle mich sehen und habe einen grossen Fehler gemacht, er möchte mit mir zusammen sein. Sobald er dann aber wieder nüchtern war sagte er das er keine Beziehung mit mir haben kann, es aber nicht an mir liege. Das hin und her hatte nichts mit Sex zu tun, da wir an den Nächten an denen er mich wiedersehen wollte nie sex hatten. In der Zeit dieses ständigen hin und hers habe ich meinen heutigen Mann kennengelernt. Mein Ex und ich haben uns eigentlich nur noch zwei Mal gesehen seitdem. Jedesmal schien er aber immer wieder sich zu mir hin gezogen zu fühlen. Selbst ein halbe Jahr später noch. Knapp ein Jahr nach der Trennung hat er mir eine Email geschrieben das es ihm sehr sehr leid tun würde wie er mich behandelt hatte, das ich so gelitten habe und das es nicht an mir lag. Er hat gesagt das ich ein wundervoller Mensch bin und er zu viele Probleme hatte. Konkret hat er nie etwas gesagt. Damals war ich dann auch schon verlobt und das wusste er.
    Jetzt vor einem halben Jahr habe ich erfahren das er eine Freundin hat. Die erste seit mir... das tat irgendwie schon noch weh. Besonders weil ich mir dann natürlich denke warum konnte er mit mir nicht zusammen sein, mit ihr aber schon. Sie ist auch so garnicht sein Typ, sie ist älter wie er, hat rote Haare und sehr helle Haut. Ich bin der blonde Typ, er stehl allerdings normalerweise auf dunkelhaarige. Als ich von ihr erfahren habe fingen auch die Träume an. In meinen Träumen geht es immer mehr um sie als um ihn. Mein Ex taucht immer nur am schluss ganz kurz auf bevor ich aufwache. Seine Freundin ist sehr nett zu mir und weiss in den Träumen auch von mir und wie sehr er mir damals weh getan hat. Sie steht mir bei und sie versucht zwischen mir und meinem Ex zu vermitteln, obwohl sie jetzt zusammen sind. Sie ist mir in den Träumen so sympatisch das ich mich in sie verliebe. Selbst wenn ich aufwache hält dieses Gefühl noch an. Sie bedeuten mir beide etwas. Sie hilft mir in den Träumen und mein Ex ist immer sehr abweisend zu mir. In einem Traum haben ich und seine neue uns sogar geküsst.

    Ich bin total verwirrt... ich weiss das ich trotz meinem Mann und meiner Ehe nie endgültig den Schmerz verarbeitet habe den mein Ex mir zugefügt hat. Hätte ich heute aber die Wahl würde ich nicht mehr zu meinem Ex zurueck gehen, dafür liebe ich meinen Mann zu sehr.

    Die Freundin von meinem Ex habe ich noch nie gesehen. Ich kenne nur Fotos von ihr. Ach und was ich noch sagen sollte ist das mein Ex und seine Freundin am anderen Ende der Welt wohnen. Die Wahrscheinlichkeit das ich diesen Menschen je begegnen werde ist sehr sehr gering.

    Bitte helft mir doch, ich bin so glücklich mit meinem Mann, warum lässt mich die Vergangenheit nicht los? :dontknow:

    Vielen Dank für eure Unterstützung!
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo larare
    Deine Seele schickt dir diese Frau die Du noch nie gesehen hast als Symbolfigur.
    Sie soll dir helfen endlich loslassen zu können.
    Da ist keine Rivalität zu spüren im Gegenteil.
    Dein Freund ist abweisend zu dir im Traum, was heißt lass mich endlich los, zumal er dir ja auch nie Hoffnungen machte.
    Um dich zu trösten, hat deine Seele dir diese Frau sozusagen als Mutter Figur
    geschickt!
    Versuche mal darüber nach zu denken, weshalb Du IHN nicht vergessen kannst.
    Es kann in diesen paar Wochen kein gebrochenes Herz sein, dass er zurückließ.
    Sehr wohl aber verletzte Eitelkeit, die Du dir vielleicht nicht eingestehen kannst, weil das landläufig ja ein negatives Gefühlt zu sein scheint. Es ist absolut normal bei dem was er mit dir tat.
    Das vermutlich verdrängte Gefühl, warum nicht ich warum sie.
    Ich glaube Du bist tief in dir drin gekrängt, vor allem nachdem Du jetzt von ihr weißt. Normal!!!
    Denk einfach mal darüber nach, sag nicht gleich, das kann nicht sein.
    Er hat dich schlicht und ergreifend benutzt, indem er sich immer meldete, wenn er durch Alkohol nicht mehr ganz zurechnungsfähig war.
    Deine Seele will, dass Du nochmal ganz bewußt diese Situationen betrachtest um dann ganz loslassen zu können.
    Das geschieht danach ganz von allein!
    Deine Seele weiß wie unglücklich Du dich fühlst und deswegen dieser Traum
    L.G. catwomen
     
  3. Exorial

    Exorial Guest

    Hallo Catwomen,

    ????

    nein, das ist Projektion. Larare ist viel weiter als das. Tief innen liebt sie diese Frau auch wenn sie meint, anders denken zu müssen *grins*



    hallo Larare,

    sie hilft dir ihm zu verzeihen und die Vergangenheit so wie sie war annehmen zu können. Deine Liebe zu ihr, zeigt wahre Grösse und ist das Heilmittel.
    (btw: ich bin mir sicher, dass es einen unbewussten Draht zwischen euch gibt, diese Frau würdest du auch im Wachleben lieben).
    Ich würde dir selber ein bissi mehr Zeit geben um das zu verarbeiten, es kann von heut auf morgen nicht mehr relevant für dich sein.


    Grüsse
    Exorial
     
  4. larare

    larare Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    USA
    Hallo,
    erst einmal VIELEN DANK für eure Antworten.

    Die Geschichte geht mittlerweile etwas weiter. An dem Tag an dem ich euch geschrieben habe, haben die beiden sich getrennt (habe ich allerdings erst später gesehen). Ich weiss das durchs Internet. Ich gehe davon aus, dass er sich getrennt hat, weil er immer eine gewisse Bindungsangst hatte.

    Ich fühle sympathy für sie (im Wachzustand), abneigung ihm gegenüber, wie er so eine süsse Maus wie sie gehn lassen kann. Kann sein das ich mich selbst dort hinein projeziere.

    Seit dem Träume ich nicht mehr von ihr, dafür aber wieder von ihm. Jede Nacht seit dem. Ich sehe ihn und scheine innerlich zu explodieren. Wir umarmen uns und es kommt mir vor als würde dieser enorme Druck von mir weichen und als könnte ich mich fallen lassen. Ein sehr beruhigendes, friedliches Gefühl. In der Nacht darauf ging es dann weiter, diesmal haben wir uns geküsst, es war wunderschön. Er sagt mir das er einen Fehler gemacht hat, das er mich betrogen hat aber dadurch fest gestellt hat das er mit mir zusammen sein will. Dann bin ich aufgewacht.

    Ich verstehe nicht, warum ich selbst 2 Jahre später und trotz einer sehr glücklichen Beziehung noch nicht habe loslassen können.

    Ich weiss das er mich damals teils ausgenutzt hat, aber ich glaube das er das sehr unbewusst getan hat. Ich glaube wenn er mich im betrunkenen Zustand angerufen hat kamen seine Gefühle zum Vorschein, sein Kopf hat sich ausgeschaltet. Wie gesagt, um sex ging es nie. Er von sich aus hat nie etwas versucht, immer nur das Gespräch gesucht. Ich bin nun wirklich kein Mensch der naiv ist. Ich rede mir die Dinge nicht schön, habe schon zu viel schlechtes erlebt um mich selbst so täuschen zu können. Ich weiss nicht was es ist, aber ich bin der festen Überzeugung das ich ihm schon irgendwie etwas bedeutet habe. Wir sind beide Fische als Sternzeichen. In seinen damaligen Handlungen habe ich mich zu gut wieder erkennen können. Deshalb habe ich es ihm oft nicht so übel genommen. Ich glaube das er innerliche Konflikte hat, die eine ernsthafte Beziehung nicht zulassen. Ich glaube er hat angst vor Gefühlen. Vielleicht angst verletzt zu werden. Vielleicht kann ich ihn nicht loslassen, weil ich mich selbst in ihm erkannt habe. Angst vor Gefühlen habe ich nicht, aber wir sind uns sehr sehr ähnlich, teilweise erschreckend ähnlich. Vielleicht ist er mein eigener Konflikt mir mir selber. Aber im Moment habe ich meiner Meinung nach keine Konflikte. Das einzige was mich nicht in Ruhe lässt ist er.

    Danke fürs zuhören und danke für eure Gedanken. Es tut gut mal die Meinung eines Aussenstehenden zu hören. Für jedes weitere Feedback wäre ich sehr dankbar!

    Liebe Grüsse,
    Larare
     
  5. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo larare
    genau genommen hast Du dir deine eigene Deutung geschrieben.
    Wenn man von bekannten Personen träumt so beinhalten sie Wesensarten die unserer ähnlich sind die sich in uns wieder spiegeln.
    Meist sind sie verdrängt.
    Die Seele macht sie uns bewußt im Traum.
    Wir sollen über diese Person nachdenken, aber erkennen, dass es immer nur um uns selbst geht.
    Was mir auffällt, Du hast viele Entschuldigungen für diesen Mann.
    Wenn Du die Sache mal aus der obrigen Sicht betrachtet, also auf dich selbst bezogen, kann es sein, dass es Entschuldigungen für dich selbst sind?
    Nicht ER läßt dich nicht in Ruhe, sondern es ist jetzt an der Zeit sich in dich zu begeben um dich zu erkennen.
    Deine Träume weisen dir den Weg.
    L.G. catwomen
     
  6. larare

    larare Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    USA
    Werbung:
    Das kann gut sein, ich weiss aber nicht ob ich das "Entschuldigungen" ihm oder mir gegenüber nennen würde. Ich bin ein sehr verständnisvoller Mensch, bin ich auch schon immer so gewesen und würde nie einen Menschen urteilen, egal was er tut. Jedes Handeln hat seinen Ursprung. Selbst wenn man anderen schlechtes Zufügt geschieht das aus einer eigenen emotionalen Verletzung oder Unsicherheit heraus. Ich weiss nicht ob es eine gute oder schlechte Eigenschaft ist so verständnisvoll zu sein. Ich bin kein Mensch der sich ausnutzen lässt. Leute die mich ausnutzen sind schnell kein Teil mehr meines Lebens. Von ihm habe ich mich vielleicht ausnutzen lassen, in der "wahren Welt" allerdings, bringe ich den Menschen zwar Verständnis gegenüber, weise sie aber auch zurecht wenn es sein muss. Ich nehme es Leuten aber nicht übel wenn sie fehler machen. Ich weiss nicht ob das jetzt alles einen Sinn ergibt. In meinem letzten Traum hat mein ex sich bei mir ja entschuldigt, weil er mich betrogen haben soll. Hat dadurch gemerkt das er aber nur mich will. Auf mich pofjeziert kann ich mir das dann nur so erklären, dass ich meinem Mann gegenüber Schuldgefühle habe, weil ich noch so oft an meinen Ex denke. Trotz der Gedanken an meinen Ex aber nur ihn will. Oh je, warum können Träume nicht einfach etwas genauer sein! :stickout3
    Ich wüsste nicht was es sonst für Entschuldigungen sein sollten. Ich habe in einem sehr frühen Alter eine langjährige Depression durchlebt und bin im Moment an einem Punkt angekommen wo ich nicht glücklicher sein könnte. Ich sitze auch nicht tagsüber hier rum und grübel nach und weine wegen ihm. Wenn ich an ihn denke bekomme ich schon noch einen leichten Stich ins Herz gleichzeitig aber auch ein sehr vertrautes Gefühl, als wäre er ein Teil von meiner Familie oder ein Teil von mir. Ich habe aber vor langer Zeit aufgehört ihm hinterher zu trauern und zu weinen. Ich belächle diese ganze Situation mittlerweile sogar ein bisschen. Ich habe das Gefühl das ich ihn immer noch sehr lieb habe obwohl er mir weh getan hat und wir keinen Kontakt haben. Ungefähr wie eine Mutter ihr Kind liebt, ich nehme ihm nichts übel. Zumindest nicht bewuust. Ich weiss das Sarkasmus und Humor nur wahre Gefüle verstecken, aber ich habe gelernt sehr genau auf meine Seele zu hören, damit ich nie wieder krank werde. Deswegen glaube ich nicht das ich anderweitig momentan etwas zu verarbeiten hätte. Naja... ich werde mal weiter in mich hinein hören. Mal sehn was alles noch so kommt! :)
     
  7. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo larare

    Ich teile deine Einstellung zur Entschuldigung, meinte aber damit nicht deine heutige Ansicht, sondern das was man evt. von der Erziehung mit bekommen hat und was noch in irgend einer Ecke des Unterbewußtseins schlummern könnte weil nicht bewußt.

    Ebenso evt. Schuldgefühle, die wie Du ja auch weißt völlig unbegründet sind.
    Du hast nichts getan weshalb Du Diese Gefühle haben müsstest.

    Ich bin sicher Du bist auf einem guten Weg, da dir bewußt ist, dass die Träume dir etwas sagen wollen.

    Vielleicht hilft dir ein Spruch, den ich immer für mich verwende, wenn ich ein Problem habe, das gelöst werden will.
    " Es bleibt spannend"
    L.G. catwomen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen