Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unterwelttraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Wortdoktor, 21. Januar 2021.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.924
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Ich träume im Moment viel von der Vergangenheit von Deutschland.
    Ich träume immer wieder von den N***, und wie die Systeme damals waren.
    Manchmal denke ich, es hat sich von damals an kaum was verbessert.
    Ich denke oft, die Systeme sind immer noch so verdreckt wie damals.
    Deswegen denke ich oft, ich darf mich gegen das Staatssystem nicht wehren.
    Ich bewege mich in meinen Träumen immer in meiner Unterwelt.
    Ich sehe dort sehr viel Böses, was in der Vergangenheit alles passiert ist.
    Ich hoffe, dass sich dieses Drama nicht wiederholt.
    Die Rechtsrückeritis geht mir auf den Senkel.
    Meine Unterweltsysteme sind gezeichnet von Angst, Hass und Verderben.
    Die Systematik macht mich immer klein und faltet mich zusammen.
    Meine Unterbewusstheit traut sich kaum noch was.
    Meine Sicht ist sehr eingeschränkt, damit ich nicht aus mir heraus gehen kann.
    Ich verstehe nicht, warum ich so viel von der deutschen Vergangenheit träumen muss.
    Ich bin kein N*** oder will keiner sein. Nur weil ich mir Gedanken über die Zukunft mache, bin ich doch kein Idiot. Die aktuelle Lage aber macht mir so viel Angst und Sorgen, dass ich mich immer fürchte in meiner Traumwelt. Ich bin so voll Angst gelaufen, weil ich immer denke, dass mir sonst was schlimmes passiert.
    Meine Astrale Welt ist sehr geprägt von der Vergangenheit, ich rutsche immer aus dem Hier und Jetzt hinunter. Weil ich lieber vor mir selbst fliehen will.
    Meine Unterwelt leitet immer die Bilder ans Oberbewusstsein und deswegen kann ich nicht positiv wirken.
    Mein Ego denkt dauernd, dass die Vergangenheit wieder kehrt.
    Und da ich das nicht will, denke ich, muss ich mich selbst unterdrücken.

    Wie kann ich das Unterdrücken auf hören?

    Mfg
    Worti
     
  2. Alpträumer

    Alpträumer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    1.122
    Sagen wir mal du warst ein Nazi im vorleben.
    Ist nicht so schlimm.
    Ich weiss dass Menschen wenn sie es beweisen könnten dich noch 1000 Leben später verurteilen würden.
    Indien beweist es.
    Du kannst ja nur in der niedrigsten Kaste geboren sein wenn du im vorigen Leben schlechtes gemacht hast.

    Das heisst nichts anderes als dass die Inder schon ihre Mitmenschen danach beurteilen was sie im vorigen Leben gemacht haben.

    Das würde unglaubliche Ausmasse annehmen.
    Unwürdig weiter zu existieren.
    Weil in der Natur immer alles noch eine weitere Chance bekommt. Immer und immer wieder.

    Fakt ist. Keiner könnte dich dafür belangen.
    Deshalb machst du es selbst.
    Ob du einmal ein Nazi warst oder nicht spielt keine Rolle.
    Vielleicht hast du damals schon existiert aber was hast du bis jetzt gelernt.
    Sagen wir du warst ein Nazi, dann hast du etwas anderes unterdrückt. Du hast eigentlich nur unterdrückt.
    Und jetzt sollst du es an dir wieder gut machen.
    Und was machst du, du unterdrückst dich selbst.

    Das ist falsch. Was du unterdrücken kannst ist diese Nazisch...

    Du mir hat es seinerzeit geholfen, da hab ich ein Gesicht gemalt mit dem Bart genauso wie man sich das vorstellt. Hab ihn mir hingestellt auf den Tisch. Und ab da hab ich ihn nur mehr getötet.
    Jeder Blick jeder Gedanke jedes Gefühl nur dafür da um dieses Karma was wir alle tragen los zu werden.

    Du bist gerade damit beschäftigt Karma aufzulösen.
    Nicht bei jedem löst sich das gerade auf.
    Viele bauen Karma auf im Leben.
    Oder leben einfach ihr Karma.

    aber su löst es auf, darum die Träume
     
    Wortdoktor gefällt das.
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.924
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Ich habe mein Lächeln gehasst, weil es mich immer als "Anführer" hinstellt.
    Ich denke unterbewusst immer, ich werde immer verwechselt mit einem "Anführer" des Lebens.
    Mich stört dieses Denken der Menschen. Ich denke im Leben gibt es mehr, als nur der Anführer sein zu müssen.
    Aber mich holt das Thema Lebensführung immer wieder ein.
    Weil ich geistig immer heraus stelle, dass ich ein besonderes Aussehen habe, was mich auffallend macht gegenüber den Normalen. Deswegen denke ich,dass Menschen mich immer negativ assoziieren.

    Lächeln ist für mich die Sprache der Lebensführung. Für mich ist das Kranke über das Lachen gesteuert. Viele Menschen lachen einfach nur aus Dummheit. Das tut weh.
    Und die Menschen merken nicht, wie sie damit andere verletzen. Lachen ist ok - im Rahmen. Aber hemmungslos und grotesk satirisch hasse ich. Deswegen traue ich mich auch nicht andere anzulächeln, weil ich das immer mit Anführen oder verallgemeinern empfinde. Ich kann es nicht kontrollieren, wie meine Grimasse schneidet, wenn ich am Lachen bin.
    Das stört mich immer sehr, dass ich nicht normal lachen kann.

    Deswegen werde ich als "Sonderstellung" behandelt, weil das Leben mich immer Oberflächlich behandelt. Deswegen denke ich oft, dass das Zukünftige schlechter wird als das Vergangene.
     
    Alpträumer gefällt das.
  4. Alpträumer

    Alpträumer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    1.122
    Ok das ist wirklich plötzlich ein ganz anderes Thema.
    Wenn man genau ist sind es eigentlich sehr viele Themen.
    Du versuchst irgendwie zu zeigen wieviel in dir steckt. Wie tiefsinnig du bist.
    Das versuchst du jedem klar zu machen.
    Ich glaube du hast einfach noch nicht realisiert wie die Welt ist. Darum würde dir reisen ganz gut tun.
    Probier mal Thailand, dort sind die Menschen total anders und gewisse Dinge die bei uns als Schwäche gelten sind dort tugenden usw.

    Dieser Westen ist einfach so, das sind alles solche Naz... im Blut. Da wird alles unterdrückt was nicht in die norm passt.
    Das ist sowas wie ein normaler Charakterzug von vielem hier. Einfach mal wen andern runter machen.

    Es wird 0 wert darauf gelegt was in einem Menschen vorkommt, es wird nur geschaut wie geschickt jemand ein System beherrscht.
    Bist du gut im „Leben“ respektieren dich alle.

    Genau das fällt so Leuten wie uns schwer, weil wir uns viel mehr damit beschäftigen was in uns ist.
    Und wir machen den Fehler unser Ego soweit zurück zu schrauben sodass jedes noch so blindes Ego sich darüber stellen kann.

    Verstehst du was ich meine?

    Das ist im Westen eine Krankheit. Darum bekommst du auch so viele Tabletten.
    Wenn dein Ego ganz weg ist.... es gibt Länder da bist du dann ein Gott...
    Hier bist du dann krank und gehört unter psychiatrische Behandlung.
    Das sind unterschiedliche Welten.

    Es ist auch eine Gratwanderung mit dem Wahnsinn. Irgendwie kannst du das als westler nicht abstellen. Du kannst nicht denken, dass das was dir passiert etwas besonderes ist.
    Darum versuchst du normal zu sein und genau das macht dich krank.

    Schau dir Osho an zb. Ist der normal?
    wenn du so im westen rumrennst kommst du 1000x in die Klinik bevor dir jemals jemand etwas geglaubt hat.

    Das ist kollektives Karma. Die Menschen dürfen nicht sehen sie dürfen nicht hören. Sie müssen sich selbst ins Elend verfrachten.
    In einem Leben richten wir leid an und im nächsten Leben haben wir es uns selbst angetan.

    So ist die Welt. Aber es ist schön. Weil aus so Menschen wie dir sollten sie wieder gesund werden die besten aller Menschen werden.
    Anführer die viel weiter denken können als die meisten und ein Herz haben für alles genau das was ein Anführer braucht.
    Aber dir muss klar sein dass du ein Teil einer viel grösseren Maschine bist.

    In diesem Leben machst du diese Erfahrung und im nächsten bist du vielleicht ein Anführer.
    Aber du nimmst alles mit.
    Und wenn du schon so einen starken Geist hast dann muss auch ein guter Mensch draus werden.
    Darum das ganze Leid und Elend.
    Weil wir lernen sollen auf was es wirklich ankommt.
    Sonst wären wir ja genauso blind wie alle anderen die das alles nicht erkennen.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  5. Alpträumer

    Alpträumer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    1.122
    Genau dieses Zweifeln an dir selbst und das Elend mit dir selbst usw. genau das löst das Karma auf. Es wird passieren irgendwann in deinem Leben da wird alles gut. Du wirst sehen.
    Aber du bist so jemand der sein Karma immer weiter auflöst bis es weg ist.
    Wenn du die aktuellen Probleme durchlitten hast kommen weitere und weitere. Ich schwöre dir, bis du alle Probleme die es gibt behandelt hast.
    Und dann, dann bist du fertig.
    Irgendwann bist du fertig damit!!
    Dann hast du Ruhe und dann bekommst du deine 2. Chance. Ich bin mir 100% sicher
     
    Wortdoktor gefällt das.
  6. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.082
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dafür, was du, wie wahrnimmst bist nur du, bzw. dein Unterbewusstsein schuld.
    Du könntest neidisch sein z.B.
    Du könntest dir einen Schutzmechanismus zulegen wollen, falls wieder was passiert....
    Alles ist möglich....
     
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.082
    Ort:
    Wien
    Ich denke, für die Mehrheit ist der Nationalsozialismus nur eine Schlaftablette, kein Erlöserszenarium.
    Man kann seine Verantwortung abgeben.
    Außer für die echten "harten Männer, die sich die Lippen abgeschnitten haben um nur mit Atemmaske bei Olympia teilzunehmen, um mit Roma und Sintis zu verkehren.

    Dies sind doch auch germanischen Ursprungs oder?
     
  8. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.924
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Ich habe über eine große Zeitspanne Kirmesplätze besucht.
    Ich vermisse das seit Corona vollkommen.
    Dieses Positive Ausschweifen im Leben.
    In eine andere Welt einzutauchen und davon zu trinken.
    Das fehlt mir jetzt vollkommen. Während Corona zweifel ich oft an mir.
    Die Welt gefällt mir nicht aber ich habe auch keine Ahnung, wie ich das ändern soll.
    Die Welt lässt sich nicht auf Knopfdruck ändern. Das muss ich dann dem Feld überlassen.
    Das Leben ist grausam. Ich bins vielleicht oft und zu ungerecht gewesen.
    Der Pathologische Ursinn meines Lebens ist Begeisterung versprühen.
    Aber wie soll ich es den anderen Menschen klar machen, dass ich nicht so böse bin.
    Der Oberflächliche Eindruck von mir ist gestört. Deswegen sehe ich "krank" aus.
    Mein Leben ist weitaus mehr als nur krank. Ich kann mehr als krank sein.
    Mir sagt man immer, ich hätte "anerkannte" Probleme. Da lache ich nur müde drüber.
    Was soll das denn, dass man in Schubladen gesteckt wird vom Staat?
    Nur weil man nicht nach dem System tanzt?
    Das Leben ist ein Bunter Mitmachzirkus. Bei dem Jeder das Glück verdient hat.
     
  9. Alpträumer

    Alpträumer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    1.122
    Krank aussehen oder krank sein heisst doch nicht dass du böse bist.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  10. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.924
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Manchmal denke ich, so wie die Menschen mich angucken, irgendwas ist mit mir nicht in Ordnung.
    Denke immer, ich assoziiere die Vergangenheit persönlich.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden