1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unbewusste Angst oder eine Warnung?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von lebensfreude, 19. Februar 2009.

  1. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich brauche gerade mal einige Hilfe von euch bzw. Anregungen.

    Also bei mir ist schon lange Zeit bewusste Karmalösung angesagt (also meine früheren Leben spielen da auch eine große Rolle) und ich habe unter anderen vor kurzen ein Muster bei mir entdeckt in Bezug auf Partner/Partnerschaften.
    Das eine Art Wiederholungsmuster ist/gewesen ist, habe dadurch eine neue Ausrichtung/Einstellung bekommen.

    Heute habe ich mich mit einer Person auseinandergesetzt, so für mich im Stillen, weil ich ihn in Liebe loslassen wollte, um frei(er) für das Neue zu werden, dabei ist mir aufgefallen, dass ich in Bezug auf ihn (und einige bestimmte davor auch) so ein ganz komisches Gefühl in mir habe, wo ich nicht weiß: Ist es einfach nur ein Gefühl der Warnung oder ist es eine unbewusste Angst, die es aufzulösen gilt?

    Das ist auch meine Frage! Ich habe mal ein kleines Kreuz gelegt mit den Lennies, das sieht so aus:

    Darum geht es:
    Das ist es nicht:
    Das ist es:
    Ergebnis:

    Quintessenz:

    --------------------------------------------------------------------------
    ich werde meinen Senf später mal dazugeben. Und möchte erstmal schauen, was ihr so meint.

    Ganz liebe Grüße Lebensfreude
     
  2. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Hallöchen,

    ich versuche es mal, wobei ich finde, dass man a) bei solchen Fragen besser das Tarot fragt und b) ich deine Situation sehr gut nachfühlen kann.

    ok, also es geht um etwas, was tief in die steckt. Ich will noch nicht mal sagen im Unterbewusstsein, denn dann würde eher das Buch liegen. Ich will es mal so versuchen: der Mond steht auch für Reflektion, Spiegelung. Vielleicht wirst du eben immer wieder damit konfrontiert, bis du es erkennst und daher resultiert das Gefühl. Auch gerade GEFÜHL, weil ja nun die Mondkarte auch für tiefe Gefühle spricht, sozusagen existenzielle Gefühle, die, die dich sozusagen ausmachen.
    Ich denke, dass du dir da nichts einredest oder vormachst, also dieser Impuls (oder Warnung, wie du es ausgedrückt hast), den gibt es schon und resultiert nicht aus Überlegungen, sondern eben schon auf den Gefühlen (ich als Taoist würde sagen, der Impuls entspringt dem Tao).
    Und die Fische ergänzen sozusagen den Mond, denn scheinbar schwappen da immer mal Puzzelteile an die Oberfläche, die du nicht so einordnen kannst. Das sind sozusagen deine psychischen Regungen die Sache anzugehen.
    Ok, die Vögel passen da nicht so wirklich hin ...eventuell bedeuten sie einfach nur, dass du deswegen sehr gereizt bist und Stimmungs - und Gefühlsschwankungen unterliegst?
    Alles in allem zeigt das schon, du setzt dich damit auseinander, konfrontierst dich damit, was ja an sich nicht schlecht sein kann.
    Aber da liegt jetzt nicht drin ...das ist so, weil du ihn doch noch liebst, oder so was ....

    Frag doch ev. mal das Tarot, wie du diese SChwankungen in den Griff bekommen kannst.
    Geht ja auch mit Kreuz:
    Darum gehts, das tun, das nicht tun, dahin führt es.

    PS: ich liebe die Kreuzlegung :D

    Alles Gute und LG Joting
     
  3. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg
    Liebe Lebensfreude,
    Karma ist jetzt nicht so mein Thema.
    Ich habe dir meine Eindrücke zu deinen Karten trotzdem mal widergegeben.
    Vielleicht ist für dich was dabei.



    Lieben Gruß
    Amazonit
     
  4. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Hallo,

    ich habe auch überlegt, dass der Mond hier für Spiegelungen stehen kann. Er könnte auch - ich weiß ja nicht, welches Muster dir da aufgefallen ist - für das mütterlich Nährende stehen. Also, dass du das vielleicht von deinen Partnern erwartet hast oder umgekehrt.

    Der Fuchs als 'Das ist es nicht' könnte bedeuten, dass es nichts ist, dem du mit dem Verstand beikommen konntest. Aber so ganz kann ich den Fuchs nicht fassen.

    Doch auch die Fische sagen, dass es ein Seelen-, Gefühlsthema ist. Es geht vielleicht um Vertrauen oder einem Sich-Führen-Lassen.

    Ergebnis Eulen sehe ich nicht als Aufregung, sondern als Aufforderung, den Blickwinkel zu verändern. Eulen sind Nachttiere, man setzt sie mit Weisheit gleich, aber das ist keine Weisheit des Verstandes, sondern sie resultiert aus einer gewissen Einsicht.

    Und die Ruten sind für mich immer wieder die Bereitschaft, sich Konflikten zu stellen und Verantwortung zu übernehmen, indem man seinen Standpunkt deutlich macht und den des anderen anhört. Die Ruten haben in gewisser Weise auch mit Reflektion zu tun wie der Mond, weil man seinen Standpunkt im Spiegel der Überzeugungen anderer vergleichen kann, wobei es zu Reibungen kommen kann.

    Liebe Grüße,
    Clairchen
     
  5. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)


    Hallo Joting,

    ich hab schon daran gedacht, noch eine Tarotkreuzlegung zu machen. Normalerweise nehme ich auch lieber Tarotkarten bei solch tieferen Themen, aber ich weiß jetzt auch nicht wieso ich nun doch die lennies genommen habe :confused:

    Ja das stimmt, damit werde ich öfter konfrontiert bzw. wurde öfter damit konfrontiert. Das mit den Puzzleteilen hast du sehr gut beschrieben, genauso ist es! Ja die Vögel könnten dann für Schwankungen und Unsicherheiten stehen, denen ich dann ausgeliefert bin.

    okay ich leg nochmal mit dem Tarot ein kleines Kreuz weiter unten, wie ich diese unbewusste Angst lösen kann. Vielleicht hast du mal Lust nochmal rein zu schauen.

    Hab ganz lieben herzlichen Dank für deine Deutung! :umarmen:
    Lg Lebensfreude :)
     
  6. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Werbung:

    Hallo Amazonit,
    den Mond hast du ganz gut beschrieben, genauso habe ich ihn auch für mich gedeutet. Ja und die Fische aus denen werd ich noch nicht so ganz schlau, ich meine dass es so richtig klick macht. Ich danke dir ganz herzlich, fürs Deuten und Reinschauen! :kiss4:

    Lg Lebensfreude :)
     
  7. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)

    Hallo Clairchen,

    die Ruten hast du sehr interessant beschrieben. Also ich denke es geht nun tatsächlöich bei dem Mond um eine unbewusste Angst durch vergangene Erfahrungen, da der Mond ja auch diese Erinnerungen im Inneren speichert.
    Bei dem Fischen fehlt mir irgendwie noch der gewisse Klick-Effekt.
    was könnte das nur sein ? :confused:

    Hab herzlichen dank fürs Deuten und Reinschauen :kiss4:
    Lg Lebensfreude :)
     
  8. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Zu den Fischen, wenn jemand noch etwas weiß, bitte schreibt! Es hat bei den Fischen noch nicht ganz Klick gemacht. Könnte es vielleicht auch für eine Person stehen?
    Ich hatte vor einiger Zeit auch etwas mit meinem damaligen Vater zu lösen (aus einem früheren leben). Irgendwie fehlt mir da noch so ein Klick :-?


    wie ich diese unbewusste Angst lösen kann, hab ich mal ein kleines Kreuz mit Tarot gelegt:

    Darum gehts: KRAFT
    Das ist nicht zu tun: SCHWERTAS
    Das ist zu tun: 5 SCHWERTER
    Ergebnis: KELCHAS
    Q=MOND
     
  9. vera443

    vera443 Guest

    Liebe Lebensfreude,

    bei den Fischen als Gefühlskarte geht es bei mir immer darum, Gefühle fliessen zu lassen, sie rauszulassen und nicht zu verstecken und eins zu werden, mit der Seele.

    Mit dem Mond hast Du ja schon die Balance von Ying und Yang drin, und bei den Fischen geht es meiner Meinung nach darum, diese Balance auch nach aussen sichtbar zu machen. Sich nicht zu verstecken hinter der Nacht, sondern Tag und Nacht ausgleichen, sich leicht zu fühlen wie ein Fisch im Wasser. Nichts schwer zu nehmen. Einen Ausgleich zu schaffen, zwischen Schwere und zu grosser Leichtigkeit und so die Balance zu halten und nach aussen sichtbar zu machen.

    Es geht auch darum, das transparent zu machen, was Deine Seele möchte und das leben. Zu sehen, was für Aufgaben Du Dir vor deinem Erdenabstieg selbst gewählt hast und die zu bearbeiten.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen. :umarmen:

    Liebe Grüße
    Tina
     
  10. Sibelius21

    Sibelius21 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Ich glaube, wenn man die früheren Leben wissen sollte, dann wüsste man es. Aber ich glaube der göttliche Plan liegt daran die letzten Leben zu vergessen (vielleicht gibt es Ausnahmen - heisst unbegründete Panik vor Wasser oder so). Aber sonst - lasst die "Vergangenheit" los.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen