1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von Verfolgungsjagd in einem fremden Haus

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ghostface94, 7. September 2007.

  1. ghostface94

    ghostface94 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hab seit zwei Tagen denselben Traum. Ich befinde mich in einem Haus. Dort ist eine Frau die meine Freundin gefangen hält. Ich versuche sie zu suchen. Es gelingt mir auch sie zu finden. Die Frau sagt auch ich kann dich überall finden. Unsere Flucht führt durch einen ganz großen Raum der eine Bibliothek ist und dann durch ganz schmale Gänge. Schließlich flüchten wir zum Auto, welches am Waldrand steht. Wir machen den Motor an, was uns erst im letzten Moment, bevor die Frau wieder da ist gelingt und flüchten.
    Was kann das bedeuten?
    Lg ghostface94:)
     
  2. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    8
    Hmm, Frauen träumen, besonders wenn sie sich in einer besonderen Entwicklungsstufe befinden, wo es um Veränderungen geht, oft von einem bedrohlichen Mann, dem "schwarzen Mann". Du träumst von einer Frau, das könnte zusammen passen. In der Psychologie kommt diese Gestalt immer wieder vor, so wie auch in Märchen, die (in ihrer Urform zumindest) pures Psychomaterial sind.
    Prinzessin, Prinz, Hexe/ böse Stiefmutter usw. sind Ausdruck einer Personlichkeit, deiner eigenen. Diese Frau kann dich also tatsächlich überall finden, schließlich kennt niemand deine Aengste besser und weiß dich besser zu terrorisieren (da du es ja selber bist!). Er/ sie soll immer dann im Traum erscheinen, wenn du wach gerüttelt werden sollst, etwas in deinem Leben, irgendeine Situation, endlich zu deinem Wohl zu ändern. Du weißt sicher am besten, was sich da so ändern sollte. Sie will, dass du die Initiative ergreifst!
    Wenn es aber gar zu arg wird mit den Verfolgungen, könntest du mal das ausprobieren: Statt wieder zu flüchten, gehe auf sie los und schreie sie an, was zum Teufel sie von dir will und dass sie dich und deine Freundin in Ruhe lassen soll. mal sehen, ob sie/du auf dich hört/ hört. Denn wie sollst du klare Gedanken zu einer Aenderung fassen, wenn du nachts zu sehr terrorisiert wirst?! Liebe Grüße!
     
  3. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Es kann aber auch sein, dass es eine Gute ist, die dich verfolgt, und du hast nur deswegen Angst vor ihr, weil du sie noch nicht kennst und sie dir unheimlich ist. In diesem Fall solltest du lieber probieren, einfach stehenzubleiben und sie anzuschauen, und nicht glauben, nur weil sie schnell näherkommt, will sie dir was antun. Vielleicht will sie dich bloß umarmen und sich mit dir vereinen, was den Erfolg hätte, dass dein Bewusstsein dieses Wesen integriert und du auf einmal ein gutes Stück gewachsen bist.
    Ach ja, endlich verstehe ich die Freundin. Das ist ein Teil von dir, der durch diese Frau (wer immer sie ist) von dir gerissen wurde. Mit der musst du dich auf jeden Fall wieder vereinen, aber ich glaube, die Frau gehört auch dazu.
     
  4. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    8
    PS: Das Haus ist deine Psyche...
     
  5. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Aber es ist ein fremdes Haus, also nicht der natürliche Zustand deiner Psyche, sondern ein fremder.
     
  6. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Danke, Sternenspiel! Hättest du Lust, mir den Unterschied zwischen fremdem und natürlichem Zustand etwas näher zu erklären? Das ist nämlich interessant...
     
  7. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Es gibt verschiedene Ebenen, auf der man das betrachten kann. Auf der höchsten Ebene ist der natürliche Zustand jener, den die Gene deines Gehirns als für dich (bzw. für sich bzw. für das Gehirn) am besten geeignet erachten, wenn sie ungestört ihr volles Potenzial entfalten können.
    Ein fremder Zustand ist dann ein solcher, in den dich die Gesellschaft getrieben hat, weil die meisten Kinder falsch erzogen werden, in der Schule verblöden müssen, und als Erwachsene nicht viel finden, wie man da rauskommt.

    Auf einer relativen Ebene würde ich sagen, ein natürlicher Zustand ist auch ein solcher, den du einnimmst, auch wenn diese Probleme der Gesellschaft noch nicht geheilt sind, aber du dich auf dem Weg zur Heilung befindest.
    Also wenn dir niemand von außen sagt, was du machen musst oder sollst, und wenn dein Ego sich selbst auch nicht sagt, was es machen muss oder soll, dann werden ganz von selbst eine Reihe natürlicher Zustände eingenommen, durch die du letztlich dorthin gelangst, wo deine Gene ihr höchstes Potenzial entfalten können.
     
  8. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Ok, danke, also ein Idealzustand, nicht verstanden, als frei von positiven und negativen Erfahrungen, die ja sein müssen zur Entfaltung, sondern bei dem diese integriert und verarbeitet sind und im richtigen Licht empfunden werden oder du zumindest auf dem Weg dahin bist.
    Das heißt, Gostface94, du siehst den Seelenzustand als einen dir fremden an. Und du willst ja auch raus und mit dem Auto wegfahren.
    Die Einordnung der Freundin halte ich für sehr treffend. Ein Teil von dir der in Gefahr und den es zu schützen gilt. Ob die Frau nun eine positive Kraft ist oder deine Aengste verkörpert, am Ende lohnt es sich, dieser entgegenzutreten statt zu flüchten. Wenn du dich zu sehr fürchtest, kannst du dich immer noch aus dem Traum ausklinken und aufwachen. Es braucht zwar ein bißchen Uebung dazu, funktioniert aber, schließlich ist es dein Traum und du sein Schöpfer. Außerdem ist das ja auch eine gute Uebung für LT's. PS: Hoffe, du kannst an den Gedanken, die wir uns hier so machen, etwas Brauchbares finden. Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen