1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel mit schwarzen Flügeln

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Engelsstaub, 6. September 2009.

  1. Engelsstaub

    Engelsstaub Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Vor wenigen Nächten hatte ich einen Traum der mich sehr beschäftigt, den ich auch aus meinen Gedanken nicht mehr los werde. Ich versuche mir die ganze Zeit zu sagen >Hey, es war nur ein Traum< was mir allerdings nicht sonderlich gelingt, daher hätte ich gerne einen Rat oder eine evt Deutung.
    Der Traum war wie folgt:

    Ich befand mich in einer riesigen Bibliothek und ich sah mich um und entdeckte dabei eine Art Kammer die zu einem Labor oder ähnlichem führte, in diesem Labor wurde ein Engel gefangen gehalten, seine Flügel waren schwarz und sein Gesichtsausdruck war leident. Ich hab noch nie zuvor ein so reines Wesen gesehen das doch solch eine Boshaftigkeit ausstrahlte, die allerdings nicht mir galt, ich spührte er würde mir nichts tun. ich hatte den unglaublichen Drang den Engel zu retten und hatte das Gefühl das nur ich dazu in der Lage bin. Dann befand ich mich zusammenhanglos in einem Esszimmer, an einem langen Tischen saßen mit mir noch ein mir unbekanntes Ehepaar. Der Mann stand auf und sagte zu mir er würde kurz etwas erledigen und ich solle solange auf seine Frau acht geben, wenige minuten später als er das Haus verlassen hatte klopfte es an der Tür, die Frau öffnette diese.
    Dahinter befanden sich Schattenartigewesen, die Frau stürzte ich auf diese eigenartigen Wesen und schrie mir zu >lauf!<
    Dann befand ich mich wieder zusammenhanglos in dieser Bibliothek, hinter mir die Schattenartigewesen und ich bin gelaufen.
    Während ich lief wurde mir bewusst das ich mein Versprechen gegenüber dem Mann gebrochen hatte und ich hatte Angst ich würde zu spät kommen den Engel zu retten, weil ich einfach das Gefühl hatte das ich mit ihm stark sein werde. Ich bin richtig um mein Leben gerannt und ich hatte in diesem Moment so unglaublich viele Empfindungen, als die Schattenwesen mir unglaublich nahe getreten waren rief an den Engel gerichtet >Bitte rette mich, ich schenke dir dafür mein Herz< und er erschien und irgendwie auch nicht, es war praktisch wie ein Abbild seiner Selbst.
    Bevor mich die Schattenwesen verschluckt hätten bin ich aufgewacht.

    Seitdem bin ich ziemlich versträut.
    Ich fühle mich total schlecht, da ich weder die Frau noch dem Engel helfen konnte, stattdessen wurde ich gerettet -.-
     
  2. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Hallo Engelsstaub,

    Als erstes muss ich sagen das dein Traum sehr viel Energie ausstrahlt.
    Du scheinst schon sehr viel im Leben mitgemacht zu haben.
    Dieser Traum zeigt dir deinen Weg. Du scheinst einen richtigen Lebensweg gefunden zu haben.
    Schatten aus der Vergangenheit sind gelöst und vorallem du hast dich gelöst!!

    Dir wurde ein richtiger Weg gezeigt und deine Helfer hatten wohl viel zu tun.
    Ich sehe den Traum als erstes recht positiv.
    Zum anderen aber auch wird hier gezeigt das du dich deinen Ängsten stellen sollst. Du verdrängst wohl etwas. Egal worum es hier geht.
    Aber eine Last hängt noch an deiner Seele.... worauf du auch aufmerksam gemacht wurdest....mit diesem Traum.

    Hoffe es hilft dir weiter.

    glg emilia :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen