1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

traum von meinem toten baby

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von gweny, 18. Januar 2008.

  1. gweny

    gweny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    hallo ihr lieben, ich bin neu hier und quäle mich seit einiger zeit mit einem schrecklichen traum der mir angst macht, der mich zweifeln lässt,...

    erst etwas zur vorgeschichte - ist von sehr großer bedeutung

    am 29.7.07 habe ich einen wunderschönen, kleinen jungen geboren. 5 wochen zu früh aber kerngesund. natürlich lag er im inkubator - im krankenhaus hat er sich nach wenigen tagen eine schwere sepsis eingefangen. da die ärzte falsch oder besser gesagt gar nicht handelten ist mein kleiner engel am 8.8.07 in meinen armen gestorben. ich musste entscheiden, ob ich mein kind leben oder sterben lasse...der behandelnde arzt sagte noch, dass er, wenn sie ihn mit medikamenten zum leben zwingen würden, nach wenigen monaten an einer lungenentzündung sterben würde...seit diesem tag habe ich mich total verändert, sehr auch zum negativen - ich erkenne mich nicht wieder und frage mich jeden tag was ich hier noch soll...aber das gehört jetzt nicht hierher...hier geht es um einen traum welcher mich psychisch und zum teil auch körperlich krank macht...

    nun zu meinem traum

    mein baby war auch in meinem traum vor ca 3 monaten gegangen. dann hatte ich ihn (tot) in meinen armen gehalten und ihm durch seinen kleinen mund ganz kräftig in den mund gepustet. es war, als hätte ich ihm neues leben eingehaucht. sein brustkorb bäumte sich auf, er atmete tief ein und öffnete seine wunderschönen augen. von dem zeitpunkt an musste ich ca alle 2 min in so ein kleines gerät pusten damit er wieder neu atmen konnte. wären die zwei minuten abgelaufen hätte er nicht mehr geatmet. ich bin mit ihm zu den ärzten gegangen und diese erzählten mir, dass er wohl doch nicht tot war...dann einmal hatte ich überlegt länger als zwei minuten in dieses gerät zu pusten damit er auch länger atmen kann. als ich dies tat, stand auf dem gerät "game over" und er war tot. gleichzeitig hatte ich die möglichkeit in diesem gerät ein neues baby auszusuchen. dies konnte ich aber nicht...

    was soll ich daraus deuten?

    heißt das, ich hätte ihn weiterleben lassen sollen? soll mir gesagt werden, dass ich eine schlechte mutter bin weil ich mein kind getötet habe? oder heißt es, die entscheidung war richtig weil er, wie der arzt sagte, eh nach wenigen jahren an einer lungenentzündung sterben würde? (siehe die kurzen zwei minuten in meinem traum)
    und das mit dem "game over" ? schluss, aus, vorbei? ich kann mir dazu nichts vorstellen...
    soll das mit der auswahl eines neues babys heißen, dass ich wieder schwanger werden soll oder zeigt mein verhalten im traum (das ich keins wählen konnte) das ich noch nicht bereit für ein neues kind bin?

    bitte bitte, helft mir
     
  2. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    ich kann zwar nicht Traumdeuten, aber

    Es ist nicht deine Schuld, dass dein Baby gestorben ist!!

    Vielleicht quälst du dich einfach mit Selbstvorwürfen?
     
  3. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    hallo liebe gweny!

    zunächst einmal möchte ich dir sagen, dass das, was du erlebt hast, mich sehr traurig macht. das,was du erlebt hast, zählt wohl mit zu dem schlimmsten, was man sich vorstellen kann, was ein mensch zu verarbeiten hat.
    :liebe1:
    in deinem traum versuchst du, meines erachtens, das erlebte zu verarbeiten.
    du hast unter einem enormen druck gestanden, –kein wunder–, dein traum verdeutlicht das nocheinmal sehr deutlich.

    natürlich sind ärzte keine götter, die immer wissen, wie etwas ausgeht oder sich weiterentwickelt, aber sie beziehen sich auf erfahrungswerte.
    du kannst nie wissen, was passiert wäre,wenn du dich für lebenserhaltende massnahmen entschieden hättest. auch daran schon hätte dein kind sterben können, denn sein kleiner körper wäre dabei sehr belastet und "hochgepuscht" worden.
    du hast so entschieden wie du entschieden hast und es ist wichtig, dass du mit deiner entscheidung ins reine kommst. die entscheidung, die du getroffen hast, war weder richtig noch falsch!

    es ist wichtig, dass du fühlst, dass es deinem kind jetzt gut geht.
    dort, wo es jetzt ist, ist es eins mit seiner seele;es kennt keine schmerzen mehr!
    versuche dein kind in einem hellen licht zu sehen und schau,wie du dich dabei fühlst. atme selber dieses licht in alle deine körperzellen und versuche auch du dich frei zu fühlen; eins mit dir selber, mit deiner entscheidung,mit deinem kind!
    wenn es für dich richtig ist, wieder schwanger werden zu wollen, dann bist du diejenige, die das fühlen wird.
    lass dir die zeit, die du brauchst, mit all deinen gefühlen.
    :liebe1:

    herzlichst,

    soleilmoonie
     
  4. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    In deinem Traum hast du Selbstvorwürfe, die du nicht haben mußt. Es lag nicht in deiner Hand.
    Ich wünsche dir viel Kraft.
    Alles liebe
    Sternenfee
     
  5. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Werbung:
    Hallo Liebe gweny,

    leider kann ich dir mit deinem Traum nicht weiterhelfen...

    Aber ich möchte dir mein beileid aussprechen, ich wünsche dir viel kraft und alles Liebe.

    Ich bin selbst Mutti und konnte nur weinen als ich deinen Beitrag las.

    Alles Liebe und Gute für dich und dein Baby:liebe1:

    Fühl dich gedrückt. Fanta
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen