1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Baby nach der Geburt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von isa78, 11. April 2005.

  1. isa78

    isa78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo, ich bin das erste Mal hier und denke, hier vielleicht eine Antwort finden zu können.

    Ich bin im 4.Monat schwanger und habe bisher noch nicht von meinem Baby geträumt, bis vor 2 Tagen.

    Mein Kind kam viel zu früh auf die Welt, also ein Frühchen. Trotzdem verlief alles gut. Dann auf einmal sah ich einen kleinen blonden Jungen, vielleicht 2 Jahre alt. Blonde Haare, niedlich, die Augenfarbe wie meine (grau-grün). Aber was er noch hatte, war ein 3.Auge. Dieses 3.Auge war blau, kristallblau (wie die Augen meines Mannes). Das sah komisch aus, aber nicht schlimm oder abstoßend. Ich habe den Arzt gefragt, ob man es operieren könne. Er bejahte dies und riet mir aber, es nicht zu tun. Im nachhinein bin ich mir nun nicht mehr so sicher, ob mir der Arzt oder anders wer geantwortet hat.

    Am Tag darauf kam mir der Traum wieder in den Kopf und meine Gedanken kreisten. Kann es sich bei diesem 3.Auge vielleicht um " das Auge Gottes" handeln? Wurde mir gezeigt, dass mein Kind eine besondere Begabung oder doch eine Behinderung haben könnte?

    Was mich noch verwundert ist, dass ich bei diesem Traum keine Angst verspürt habe.

    :danke:
    isa78
     
  2. Yona

    Yona Guest

    Hi Isa

    Auf jeden Fall ist es ein positiver Traum. Bei einer Behinderung hättest Du im Traum wohl anders reagiert.

    Bei der Geburt sind die Babys meist blauäugig, d.h. die graugrünen Augen bekäme das Kind erst später. Das ist ein Teil der Bedeutung.

    Ein Baby ist ja immer etwas Wunderbares, ein Gottesgeschenk, mit ganz besonderer Ausstrahlung, mit einer viel stärkeren Intuition als Ältere. Jedes Baby hat dieses innere Dritte Auge bei der Geburt.

    Ich finde, Dein Traum ist wirklich ein gutes Vorzeichen.
     
  3. Aneki

    Aneki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wien
    Etwas weg operieren hm.... etwas sehr wichtiges

    dein Kind könnte sich anderst als andere Kinder entwickeln ,viele Kinder entwickeln sich anderst ,sie erzählen einen sachen die unvorstellbar sind ,stell dich darauf ein das dir dein Kind ab einem bestimmten Alter von Leben ,Gott und Tod erzählen wird ,er wird dir sagen können wo seine deine unsere Engel sind und was sie machen und welchen sinn es ergibt ,ich weiß nicht wie sehr du für solche dinge offen stehst ,auch wenn es nicht so verständlich für dich sein sollte ,hör deinen Kind zu was er zu sagen haben wird ,unterdrücke es nie ,vertraue darauf ,alles hat seine richtigkeit ,du wirst nicht zu einen artzt gehen müssen "psychologen" weil du vielleicht meinen wirst das Kind sei verrückt weil es über das Leben hinter dem Leben erzählen tut ,viele eltern machen das und stopfen ihr Kind mit Tabletten voll weil die Kinder bereit sind über die wahrheit hinter der Wahrheit zu reden ,gib ihm das vertrauen ,schliesse dich seiner Wahrheit an ,dazu ist er wie viele neuzeitliche kinder auf die welt gekommen um sie zu verändern ,in unseren modernen Leben fängt ein neues Spirituelles zeitalter an ,wir sind dabei wahrhaft neues und wunderschönes zu begreifen ,aber wir werden es nie verstehen wenn wir unsere Kinder in behandlung schicken und es unterdrücken was sie zu sagen und zeigen versuchen. Dieser Name ist schon oft im Forum durch die runde gelaufen ,oft wurde negatives in diesen namen gesehen weil viele es in ihrer unahnung überbewertet haben ,oder vielleicht doch neid weil sie nicht dieser punkte nahe waren was diese Kinder ,die ich Indigo nenne möchte ,hatten. Es ist das dritte Auge in uns ,es ist die blaue Farbe der Indigos ,ich bin auch einer von dennen und aus eigener erfahrung sage ich dir unterdrücke es nicht was dein Kind in ferner Zukunft zu erzählen hat ,ich erzählte meinen eltern als Kind von meiner Zukunft sie meinten das es nicht möglich sei etwas zu sagen was man als großer Mensch machen wird "als ich groß war schnitt ich mit einer motorsäge" "und erst vor kurzen schnitt ich tatsächlich mit einer sehr grossen motorsäge" "als kind hatte ich es bildlich vor augen was ich vor geraumer zeit machte" ,ab diesen zeitpunkt löste sich etwas sehr wichtiges in mir ,es hat zum chaos geführt ,es war nicht nur dieser eine punkt ,es waren hunderte punkte die sie mir unterdrückten weil sie zu dieser Zeit ahnungslos waren und an ihren christlichen glauben glaubten. Deines Kindes Aura ist Blau wie das Meer das uns in neue dimensionen tränken wird.
    Kannst mir ruhig fragen stellen ,aber UNTERLASSE diese PSYCHOLOGISCHE KOPFOPERATION an deinem KIND ,vertraue ihm/ihnen sie sind sehr Weise den sie führte eine bewusste Reise "zu dir/uns". Setz dich schon vor seiner/ihrer geburt mit solchen dingen auseinander dann hast du es leichter mit diesen Umgang. Er wird dir das Leben in den schönsten Zügen und gefühlen verändern.

    Alles Liebe
     
  4. isa78

    isa78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Liebe Aneki,

    in mir tobt solch ein Glücksgefühl, unbeschreiblich. Ich habe auf solche Antwort gehofft, obwohl ich war mir ziemlich sicher, dass der Traum nichts schlimmes zu bedeuten hat.

    Ich glaub, ich weiß, von welchen Kindern Du sprichst. Vor 2 1/2 Jahren bin ich durch Reiki zu den Engeln gekommen. Seitdem lebe ich mit Ihnen. Ich weiß, dass mir der oder die Engel immer zur Seite stehen, wenn ich sie brauche. Bücher über Engel habe ich verschlungen.

    Kann es sein, das man diese Kinder (Indigo) auch Sternenkinder nennt?
    Meine Nichte ist eine von Ihnen, ich habe oft beobachtet wie sie mit einem unsichtbarem Mädchen (ihrer besten Freundin) spricht, spielt und lebt. Ich habe ihr zu verstehen gegeben, dass ich ihr glaube, was sie sieht und erlebt. Ihre Eltern waren deshalb mit ihr beim Arzt. Leider habe ich damals nicht den Mut gehabt mit ihrer Mutter darüber zu sprechen, da ich nicht wirklich viel von diesen Sternenkinder weiß.

    Ich bin so froh, so stolz, ein solches Kind bald zu gebähren.

    Deine Ratschläge werde ich befolgen. Kannst Du mir Literatur über die Indigo-Kinder empfehlen, denn nun werde ich dieses Thema nicht mehr aus den Augen lassen.

    Du hast mir wirklich sehr, sehr geholfen.

    Danke.
    isa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen