1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum oder Realität?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ws2000, 22. Februar 2004.

  1. ws2000

    ws2000 Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,
    etwas will mir nicht aus dem Kopf. Vor ca. 10 Jahren begab ich mich abends ins Bett (ich lebte allein) ich schlief schon nach kurzer Zeit ein. Des Nachts (ich hatte kein Zeitgefühl) wachte ich auf und fühlte mich irgendwie beobachtet?! Angst oder Unwohlsein verpürte ich nicht! Rechts an meinem Bett standen 2 Männer wobei der eine wohl sehr alt erschien. Er hatte einen langen weißen Bart. Dieser war auch der Sprecher! Ein Wesen (wohl Mann ) stand oder kniete am Fußende! Der alte Mann sprach zu mir ohne seine Lippen zu bewegen - ich verstand deutlich jedes Wort - Unwohlsein verspürte ich auch jetzt noch nicht. Er fragte ob ich mit Ihnen kommen würde - nach Prüfung meines Gesichtsausdrucks fügte er hinzu, das ich mich nicht fürchten müsse. Sie wollten mir einen Ort zeigen. Welcher Ort dies war konnte ich nicht klären. Ich fragte wie wir denn dorthin kommen. Darauf antwortete der Alte Mann ich sollte Ihnen die Hände reichen und brauche keine Angst zu haben. Das tat ich dann auch und wir erhoben uns in die Luft, ich sah deutlich mein Bett unter mir, anschließend erhoben wir uns aus dem Haus (ich wohnte dort alleine) Komischerweise hatte ich auch jetzt keine Angst, die Männer oder Wesen kamen mir sehr vertraut vor. Wir flogen über Täler und Berge, über sehr schöne Landschaften und dann passierte es, der Alte Mann warnte mich vor das wir jetzt durch eine Welt durchfliegen die abstrakt erscheint. Es tauchten aufeinmal Fratzen auf und fürterliche Geräusche waren zu hören! Auch der Himmel veränderte seine Farbe wurde fast schwarz!! Nun bemerkte auch der Alte Mann meine Furcht, er sprach mit beruhigender Stimme auf mich ein und sagte: Wenn Du es nicht mehr aushälst, sage das Losungswort und Du wirst zurück in Dein Bett fallen. Nun ich hielt es nicht mehr aus und sprach laut das Losungswort (leider kenn ich es nicht mehr) und fiel aus ca. 1m Höhe in mein Bett!!! Das Licht im schlafzimmer war an!! Ich lag auf meiner Bettdecke. Der Sturz war so reell, das ich in dieser Nacht nicht mehr schlafen konnte!!

    Was haltet Ihr davon?

    Wer kann mir weiterhelfen??

    Danke

    Ralf
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ralf,

    das ganze hört sich nach einem außerkörperlichen Erlebnis an. Hier habe ich eine Auflistung aus Forum.zwischenden Welten.de Besser hätte ich es nie beschreiben können, deshalb kopiere ich es einfach.

    MENTALE PROJEKTION - Hierbei ist nur das Bewußtsein an einen anderen Ort
    versetzt. Diese Projektion hat man schon bei einem sehr lebhaften Tagtraum.
    Sie ist nur wesentlich stärker. Dabei sieht man mentale Bilder wie in einem
    Kino. Jedoch kann man seine Sinne nicht benutzen wie riechen, hören, fühlen,
    schmecken.

    ASTRALPROJEKTION - Bei dieser Form der Projektion wird das Bewußtsein und
    der Astralkörper vom physischen Körper getrennt. Dadurch kann der
    Astralreisende seine fünf Sinne benutzen und zusätzlich jene, die dem
    Astralkörper zugeschrieben werden. Bei einer Astralreise hat man ein Gefühl
    des Schwebens oder Fliegens. Sehr lebhafte Träume in der Nacht sind oftmals
    natürlich Astralprojektionen während des Schlafes. Dabei ist
    Astralprojektion die sicherste. Nichts kann den physischen Körper betreten -
    nur man selbst. Denn nur der "Körperinhaber" hat den exakten Schlüssel dazu.
    Außerdem wird bei dem kleinsten anzeichen von Gefahr der Astralkörper sofort
    wieder in den physischen zurückgeholt. Und das rasend schnell. Diese
    Astralprojektion werden wir versuchen mit den Übungen zu erreichen.

    ÄTHERISCHE PROJEKTION - Hierbei werden das Bewußtsein, der Astralleib und
    der Ätherleib vom physischen Körper getrennt. Der ätherische Leib ist
    derjenige, der auch von anderen wahrgenommen werden kann. Diese Art der
    Projektion ist schon sehr gefährlich. Der Körper wird in einem
    kataleptischen Zustand zurückgelassen und muß dadurch vor einem plötzlichen
    Schock oder einer Störung geschützt werden. Der physische Körper und der
    "Rest" sind nur durch die sogenannte "Silberschnur" miteinander verbunden.
    Und nur die lebensnotwendigsten Körperfunktionen werden durch diese
    Verbindung im physischen Körper aufrechterhalten. Da diese Silberschnur sehr
    störungsempfindlich ist, kann sie sehr leicht durchtrennt werden. Dies kann
    schon durch eine hindurchfliegende Mücke geschehen. Eine Rückkehr in den
    physischen Körper ist dann nicht mehr möglich und es setzt der physische Tod
    ein.

    BILOKATION - Bei dieser Projektion sind sowohl Bewußtsein, Astralleib und
    Ätherleib als auch der physische Körper an zwei verschiedenen Orten zur
    selben Zeit. Diese Art der Projektion wird nur von sehr weit
    fortgeschrittenen Magiern und Hexern benutzt. Und auch dann nur sehr selten,
    da sie eine komplette Verzerrung von Zeit und Ort voraussetzt.

    Du kannst Dir die unterschiedlichen Zustände ja mal zu Gemüte führen und überlegen, was Du erlebt hast.

    Ich hoffe, daß hilft Dir weiter.

    lg
    Ereschkigal
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Hallo Ereschkigal,

    frag doch mal bei Caitlinn, die hat soviel ich weiß auch ein Erlebnis mit einem alten Mann, der deiner beschreibung ähnlich ist.

    Liebe Grüße
    Mandy
     
  4. ws2000

    ws2000 Guest

    Grüße Dich,

    ich war es, der die Begegnung mit dem alten Mann hatte. Wer ist Caitlinn? Wie erreiche ich Sie.

    Danke für den Hinweis

    ws2000
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Oh tschulligung - Caitlinn schreibt hier auch im Forum.

    Ich versuch den Thread zu finden, wo sie das mit dem alten Mann gescrieben hab - hoffentlich find ich´s noch.....



    :winken5:
    Mandy
     
  6. ws2000

    ws2000 Guest

    Werbung:
    ;-))
     
  7. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    danke für das Vertrauen in mich......:kiss4: - der "alte Mann" war eine Beschreibung für Namo.....

    passt zwar nicht hierher, aber: Du schwebst derzeit im 7. Himmel? Genieß es und sei glücklich.....Du verdienst das Beste

    Caitlinn
     
  8. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Hallo Ralf, also mein Erlebnis, das hier angesprochen wurde, ist etwas anders verlaufen als Dein Traum - ich habe es als Beispiel an Namo geschrieben, um aufzuzeigen, dass ich manchmal Begegnungen erst zu einem späteren Zeitpunkt verstehe....

    Nun zu Deinem "Traum":
    Was hast Du empfunden während der Reise und danach, als Du in Deinem Bett wieder bei "Tagesbewusstsein" warst? Was waren DEINE ersten Gedanken, Erklärungen, Gefühle?
    Hast Du eine Bereicherung für Dein jetziges Leben daraus gewinnen können?
    Könnte es sein, dass diese Reise durch die Welten Dir deshalb angeboten wurde, damit Du Deinen Horizont erweitern kannst und erkennst, dass Du mit "fachkundiger Führung" keine Angst/Furcht vor Neuem zu haben brauchst?
    Hast Du Dich vor diesem Erlebnis intensiver mit Deinen Energiezentren beschäftigt? Oder mit anderen geistigen Dimensionen? War vor diesem Erlebnis etwas an Deinem Tagesablauf anders als üblich?


    Ich hab nämlich festgestellt, dass ich besonders dann, wenn ich mich mit meinem 8. Energiezentrum befasse, sehr leicht an Informationen/Bilder/Wissen/Wahrheit/Aussagen zu universeller Ordnung über Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft komme, also zu einer Art Bibliothek (von manchen Akasha-Chronik genannt). Und wenn ich mich mit meinem 10. Energiezentrum befasse, ist es möglich, sämtliche Informationen über unsere Erde, die Lebewesen und verschiedene Welten, mit denen wir in unserem Sonnensystem verbunden sind, abzurufen.
    Für mich passiert das immer so, wie es für mich gut ist und in meinen Erkenntnisstand integriert werden kann. Meist geht es auch um Beantwortung von Fragen, die ich in den Raum gestellt habe.

    Ich habe es auch schon erlebt, dass so ähnliche Begebenheiten wie eine Art Initiation erlebt werden..........
    Eins ist sicher, mit diesen Erlebnissen bist Du nicht allein. Viele der Teilnehmer in diesem Forum erleben Ähnliches.......hast Du konkrete Fragen?
    Über die "Technik" hat Ereschkigal ja schon einiges hereingestellt - ich selbst differenziere nicht so exakt, ich nehme einfach alle Kontakte über die von mir bisher einsehbaren 12 Energiezentren wahr.......

    Take it easy
    Caitlinn
     
  9. ws2000

    ws2000 Guest

    Zuerst mal DANKE für Deine Rückantwort.

    Also um es kurz zu beschreiben:
    Ich hatte meine Scheidung hinter mir und lebte in einem kleinen abgeschiedenen Haus alleine. Genug Zeit mal wieder zu mir selbst zu finden.
    Stimmt, ich habe mich damals mit Esoterik befasst und teilweise regelmäßig meditiert. Auch über verschiedene Themen wie Kabbala, Ägyptisches Totenbuch, Aleister Mc Crowley und andere habe ich sehr viel in Büchern gelesen. Ach so, die Bänder des Golden Dawn (richtig geschrieben?) habe ich nicht durchgearbeitet. Was mir vielleicht viel wichtiger ist als die Astralreise ist die Person, die neben meinem Bett stand. Wie gesagt ein alter (obwohl er strahlte eine unheimliche Energie aus) Weishaariger Mann-Haarlänge bis tief in den Rücken. Dieser Mann kam mir so bekannt vor, es war fast wie ein freudiges Wiedersehen! In der linken Hand hielt er einen Staab oder ähnliches. Ich weis nicht warum ich überhaupt mit wollte, aber es war mir als ob ich diesen Ort kenne!!

    Wochen danach hatte ich noch einen Traum, konnte aber keine Verbindug zu diesem Traum erkennen:

    Ich befand mich auf einer Wiese mit tollen Blumen, richtig friedlich alles!! Ich ging weiter, weil ich absolut keine Orientierung hatte. Ich kam zu einem Fluß, Kristallklares Wasser (irgendwie richtig rein! Auf der gegenüberliegenden Seite saß eine Schwarzhaarige junge Frau. Auch Sie kam mir bekannt vor. Als ich mich aufmachte den Fluß zu durchqueren hielt Sie mich mit einer traurigen Stimme davon ab. Sie sagte ich könne noch nicht zu Ihr doch ich selbst könne entscheiden wann ich an das ander Ufer komme!! Ich war von diesem Augenblick an tieftraurig und weinte hemmungslos. Sie sprach mir Mut zu und winkte mir herüber. Dann verwandelte sich der Fluß in ein reißende Strömung so das es mir unmöglich war rüberzuschwimmen. Ich war total am Boden zerstört und wachte mit einem Tränenüberströmten Gesicht auf. Ich machte trotz aller Aufregung sofort die Augen zu und versuchte abermals den Traum weiter zu durchleben was mir natürlich nicht gelang. Über Tage hinweg war ich untröstlich und konnte diese Frau nicht vergessen. Übrigens die Frau war nackt und saß mir seitlich zugewendet als ob sie mich erwartet hätte.

    Danke für Deine Zeit

    Grüße

    Ralf
     
  10. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Lieber Ralf,

    bei dem weißhaarigen alten Mann habe ich das Gefühl, daß er sowas wie dein spiritueller Lehrer ist. Je nach Sicht der Persönlichkeit, wird er als Teil von einem Selbst oder als geistiger Wesen, das Dir beisteht definiert.

    Der zweite Traum mit dem Fluß der zum Strom wird, den würde ich so deuten, daß Deine Gefühle überhand nehmen und zum reißenden Strom für Dich geworden sind. Vielleicht gerade in Bezug auf die "Traumfrau" die am anderen Ufer sitzt und wegen dem Strom Deiner Gefühle nicht zu erreichen ist.

    lg
    Ereschkigal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen