1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum nach Tod. Kann mir bitte jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Thoemco, 19. November 2007.

  1. Thoemco

    Thoemco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,
    heute schreibe ich das erste mal bei euch und habe gleich schon eine Bitte.

    Meine Oma ist vor 2 1/2 Wochen gestorben. Sie war seit 9 Jahren krank und konnte seit ein paar Jahren schon nicht mehr sprechen. Meine Mutter und ich waren dabei als sie starb und es war wirklich schön da zu sein wenn sie geht...

    Es ist so das meine Oma, nach dem Tod von ihrem Mann vor 25 Jahren, sich mit ihrem Sohn verkracht hat. Es ging um das übliche, Geld. Er fühlte sich betrogen und somit zerbrach die Familie. Meine Patentante und gleichzeitig Cousine (also das Enkelkind meiner Oma) hat damals gesagt das sie keine Oma mehr hat und ich hatte/habe auch keinen Kontakt mehr mit ihr seit dem ganzen. Oma hat immer sehr darunter gelitten aber meiner Meinung nach war/ist diese Familie absolut auf ihren Profit aus und geht über alles damit sie diesen bekommt.
    Vor 3 Jahren starb dann ihr Sohn (mein Onkel).

    Jetzt ist es so das meine Tante und meine Cousine zur Beerdigung kamen und ein rießen Blumen Herz vor den Sarg gelegt haben. Ich muss noch dazu sagen das ich es schön finde wenn sich jemand versöhnen kann, aber warum gerade nach 25 Jahren wenn die Person gestorben ist und dann auch noch ein Herz nieder legen??? Es ist auch noch Wochen vorher viel vorgefallen aber egal. Es wurde nie genutzt sie zu besuchen, bzw. hat sich meine Cousine immer auf der Straße weggedreht wenn sie meine Oma früher gesehen hat.

    Jedenfalls beschäftige ich mich seit ca. 1 Woche mit diesem Forum und heute Nacht habe ich eine ganz seltsamen Traum gehabt:

    Meine Cousine saß bei meinen Eltern zu Hause am Tisch und ich sagte dann plötzlich das ich es eigenartig empfunden habe warum sie ausgerechnet eben diesen Herz Kranz dort abgelegt hat. Wir haben etwas gestritten und ich bin einfach aufgestanden. Sie schrie mir meinen Namen und einen mir völlig unbekannten Nachnamen hinterher und das ich stehen bleiben soll. Sie will sich mit mir normal unterhalten. Ich bin trotzdem gegangen, bin aber evtl. am gleichen Abend zu ihr nach Hause gefahren und wir haben nur im vorbei gehen geredet, weil sie weg musste. Sie sagte dann das sie schon wieder Kontakt mit mir haben will und plötzlich war es draußen stockfinster und ich fand mich an meinem Auto wieder und sie rann hecktisch vor ihrer Haustür rum und beachtete mich nicht.

    Was hat das zu bedeuten? Hat mir meine Oma diesen Traum geschickt, nachdem ich sie gestern Abend um ein Zeichen (Traum) gebeten habe?

    Vielleicht weiß jemand von euch eine Erklärung, vor allem WAS der Traum zu bedeuten hat???
    Würde mich sehr freuen!

    Liebe Grüsse,
    Thoemco
     
  2. Thoemco

    Thoemco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    9
    Noch was, zwei Tage nach der Beerdigung stieg ich in mein Auto und auf dem Armaturenbrett lag eine kleine schwarze Feder. War das ein Zeichen oder bilde ich es mir ein weil ich gern ein Zeichen von ihr hätte???
     
  3. KleoSansa7

    KleoSansa7 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Weinviertel
    Hallo THOEMCO (endlich schreib ich deinen Namen richtig!)

    Tja, ich denke dieser Traum könnte tatsächlich etwas zu tun haben mit deiner Oma.

    Ich glaube, dass dieser Traum darstellt, wie unentschlossen, deine Cousine ist, Kontakt zu haben mit dir. Sie leidet, weil sie in ihrem Leben versäumt hat deiner Großmuttter zu ziegen, das sie sie liebt...
    der Traum ist ein Einblick in ihre Seele, vl. war das aber auch ein e Botschaft deiner Omi, sie wollte vl. das du mit ihnen Frieden schließt, das waren Gedanken von ihr.

    Wie auch immer du sie interpretierst, ich würde auf weitere Träume achten! Das tut gut und ist eine Sache, damit du damit abschließen kannst, auf dieser Welt. Du hast dein bestes getan, du warst für sie da und hast ihr Kraft gegeben. Sie wird auf ewig mit dir verbunden sein!

    Viel viel Kraft,
    diene Tamara
     
  4. sili65

    sili65 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    341
    Ort:
    traiskirchen
    hallo ich traumte nach den tod meiner mutter das sie sagte das sie immer da ist auch wen ich sie nicht sehe,und ich glaube das unsere verstorbenen mit uns in kontakt treten über träume oder andere erkennungs zeichen,du kanst aber auch im googel im traumdeutungen nachsehen,kan sein das du da eine antwort findest,liebe grüße silvia
     
  5. Thoemco

    Thoemco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    9
    Liebe Tamara,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Ich dachte auch schon dran das meine Oma mir vielleicht damit sagen wollte das sie sich freuen würde wenn ich den Kontakt zu meiner Cousine suchen würde. Ich "kenne" allerdings meine Cousine von anderen Erzählungen her und ich denke das sie nichts mit mir zu tun haben möchte. Ein paar Tage nach der Beerdigung dachte ich sogar kurz dran sie anzurufen.

    Ich hoffe das ich noch mehr Träume haben werde. Heute morgen war ich zwar wie gerädert aber mitlerweile find ich es schön weil ich auch denke das meine Oma mir diesen Traum "geschickt" hat.

    Nochmal Danke für deine Zeilen!

    Liebe Grüsse,
    Thoemco
     
  6. Thoemco

    Thoemco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo Sili,
    danke auch dir für die Antwort.

    Ja ich denke auch das meine Oma was mit dem Traum zu tun hat und ich freu mich sehr darüber.

    Hattest du danach noch einen?

    Liebe Grüsse,
    Thoemco
     
  7. Nachtnadel

    Nachtnadel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Meran
    es sollte wohl die versöhnung sein unter der du wegen nicht erfolgtsein leidest.
    ob der traum von deiner oma kommt oder von dir selbst, ist nicht so wichtig.
    wichtig ist, dass dein unterbewusstsein ruhe sucht und wohl die familie aussöhnen will.
    dann tue es einfach.

    gruss
    th.
     
  8. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Grüß Dich Thooemco,
    Ich denke dazu ist dieses Forum ja auch da.

    Ich tu jetzt mal so, als wüsste ich nichts von der ganzen Familiensituation und beachte nur den Traumtext.
    Anschließend versuche ich einen Zusammenhang zwischen Traum und Geschichte zu machen und dann sehen wir ob die Bedeutung sich ändert oder spezifischer wird.

    Kusine und Eltern können unerkannte Aspekte Deiner Persönlichkeit darstellen, welche Du noch entdecken kannst. Du bist aufgefordert durch Deinen Traum, diese zu entdecken und anzunehmen und mit jenen, welche Du nicht magst Frieden zu schließen und mit ihnen umgehen zu lernen.
    Du solltest zu Deiner gesamten Persönlichkeit stehen, auch zu jenen Aspekten, welche Du an Dir nicht so sehr magst und die Deinem Idealbild von Dir selbst in die Quere kommen.

    Da Ihr da am Tisch sitzt ist angezeigt, daran zu arbeiten, das würde Deine Neigung, Dinge in Dich hinein zu fressen, bis sie aus Dir herausplatzen (womöglich in wenig passenden Momenten) positiv beeinflussen und Du hättest mit etwas besserem Energiehaushalt bessere Chancen in Verhandlungen aller Art.

    Der Kranz zeigt auch an, dass Du Dich endlich aussöhnen solltest, und die Hoffnung begraben, dass sich die Teile Deiner selbst, welche Du nicht so gern magst, selber ändern oder mit sich reden lassen.
    (im Gegenteil, wenn sie anfangen zu reden dann läufst Du davon, willst Dich nicht beeinflussen lassen {siehe weiter unten}).
    Die Herzform des Kranzes bedeutet, die Lebenskraft, welche in einer Versöhnung liegen würde.
    Hier fragt sich nun, worauf Du denn verzichten müsstest, würdest Du Deinen weniger geliebten Eigenschaften und Neigungen mehr Beachtung schenken.

    Streit bedeutet einen inneren Konflikt zwischen verschiedenen Seiten von Dir auf derselben Ebene.
    Auf derselben Ebene will heißen, es können verschiedene Gefühle sein oder verschiedene Prinzipien die gegeneinander streiten aber es sind nicht z.B. die Gefühle gegen die Intuition oder die Triebe gegen das Denken, sondern es bleibt auf derselben Ebene oder dann innerhalb aller Ebenen besteht ein Zwiespalt: Du bist mit Dir selbst uneinig.

    Du stehst auf heißt: Du willst Dich durchsetzen und Deine Frau stehen, bist nicht wirklich versöhnlich. Du nimmst Deinen anderen Eigenschaften die Du nicht so sehr magst übel, dass sie da sind oder Dich beeinflussen wollen.

    Dein Name bezeichnet Deine Persönlichkeit. Wenn Du jemanden kennst der denselben Vornamen trägt wie Du, solltest Du da nachfragen ob alles OK ist und Hilfe anbieten, insbesondere wenn der fremde Nachnamen dazu passen würde.
    Wahrscheinlicher ist hier aber gemeint, dass irgend etwas in Deiner Familiengeschichte Dir noch unbekannt ist. Das mag mit ein Grund sein für das aus Deiner Sich feindselige Verhalten Deiner Kusine.
    Dass Du mit einem falschen Namen angesprochen wirst könnte heissen dass Du Dich auf eine Art entwickeln willst, welche nicht zu Dir passt: Deine Ziele für Deine Weiterentwicklung stimmen nicht überein mit Deinem Lebensplan, oder Du lebst an Dir vorbei.
    Die Aufforderung, damit aufzuhören und endlich Deine wirklichen Ziele wahrzunehmen, halte ich für sinnvoll.

    We Dir auch der Traum zeigt, rennst Du in die Finsternis mit Deinem Verhalten. Es ist ganz klar, dass man nicht glücklich sein kann, wenn man sich teilweise verleugnet.
    Der Traum ist eine klare Aufforderung dazu, Dich selbst besser anzunehmen und daran zu arbeiten, jene Seiten an Dir welche Du nicht so magst zu entwickeln.
    Diese Deutung gilt auch unter Einbezug der Familiensituation, aber ich denke die Traumregie hat einfach die Familiensache genommen, weil das gerade aktuell war und weil nach Verlust eines Familienmitglieds die Chancen für einen Traum höher sind, erinnert zu werden.

    Bezüglich Deiner Kusine aus Fleisch und Blut im Wachleben heißt es auch, dass Du Dich zur Verständigung wenigstens bereitmachen könntest.
    Hassen bringt keinem was.
    Aber ich würde die Familie als gewählte Traumumgebung annehmen, die gerade eine gute Chance bietet, Dich das Wissen zu lassen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen