1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum, Mutter bringt Vater um, Freundin und ich versuchen zu fliehen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Favi, 10. April 2006.

  1. Favi

    Favi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Belgien
    Werbung:
    Hallo,
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    Ich hatte vor ein paar Tagen einen Traum. Es ging um eine sehr gute Freundin von mir.

    Ich erzähle einfach mal drauf los:

    -Die Mutter meiner Freundin brachte ihren Mann um, mit einem Messer. Ich war nicht in diesem Raum. könnte nur den Mann vor mir kurz liegen sehn und seine Frau dort stehend in einemw eissen Kleid (Schlafanzug)
    -Als Nächstes waren ich und meien Freundin in einer Psychatrie. Ihre Mutter lag im dritten Zimemr rechts, sie war mit den Händen ans Bett gefesselt. Dann wiederholte sich für kurze Zeit der Mord.
    -Meine Freundin wollte nicht zu ihrer Mutter hinein und hat geweint, so gingen wir in das erste Zimmer.
    -Plötzlich waren wir in einem Bus. Ihre Mutter war Chauffeur. Sie hatte plötzlich viele gleich aussehende Schwestern. Die Sitze waren ind er Mitte des Busses eingereiht, immer jeweils zu zwei Sitzen. Wir saßen ind er letzten Reihe. Ihre Schwestern grinsten. Ich habe dann alles aus einem anderen bilckwinkel gesehen, insbesaondere als ich sie nach ihrem Arm fragte. Dann wurde alles dunkel.
    -Als nächstes kam mir die Idee, hinten die Tür des Busses aufzumachen und rauszuspringen. Wir überlebten dies und waren in einem mir bekannnten Ort.
    -Ihre Schwestern und ihre Mutter verfolgten uns. ich klopfte and ie tür einer anderen Freundin und sie öffnete uns.
    -Wir mussten uns it einem zeug einreiben, dass den Menschengeruch übertönt, denn ihre Schwestern udn ihre Mutter waren hinter uns her und konnten den Menschengeruch spüren.
    -Als nächstes startete ichd en PC..
    Dann garnichts mehr..


    Weshalb ichd as hier schreibe, ist einfach, dass dies ein sehr intensiver Traum war. was kanne er bedeuten? Bitte helft mir, ich bin ziemlich ratlos denn ich denke,d ass er eine tiefere bedeutung hat.



    LG,
    favi
     
  2. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    in der tat dieser traum ist bild und metaphernreich und ich kann mir auf dein geschriebenes einiges zusammenreimen ob es für dich stimmt weiß ich nicht da du zwar das verhältnis zu deiner freundin dein umfeld und deine freunde schilderst.

    dann ist mir gleich mal der bus als traumsymbol eingefallen. das könnte nun von mir eine reflexion sein oder auch sogar bestimmt jedoch suchst du den zugang zu der familie deiner freundin sehr oder sind das alles einfach nur blöde metaphern die sich hier ins unterbewusstsein fressen.

    dann ist da noch der tot des vaters und die verfolgung der schwestern, die einerseits wieder in die schiene des familienmenschen passen würde aber....

    ...wenn du einen zugang zu ihnen suchst frage ich mich schon warum diese bilder so stark verzerrt sind
    ...
    aufjedenfall gilt
    ...
    in echt kann das ganz anderst sein aber zum teil sind träume wahr!

    viele Grüsse Z
     
  3. Favi

    Favi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Belgien
    @Zantil: Ich suche eher den Zugang zu meiner Freundin.. sie ist meinen Ansichten nachs ehr verschlossen und ich würde gerne wissen,w as genau in ihrer Familie so "abgeht". Zwar weiss ich so Einiges, doch das, was sie direkt betrifft, weiss ich nicht genau.
    was ich auch weiss, ist, dass die Mutter den Vater auf irgend eine Art und Weise wohl unter "Druck" stellt. Der Mord rückte immer wieder in den Vordergrund. aber für mich ist da noch ein tieferer Sinn, nur welcher?
    was ich nochs ehr genau beschreiben könnte, wäre der Bus und die Pschiatrie- obwohl ich wohl eher "dachte" dass ich das kann. was mir auchnoch als erstes einfiel, als ich aufwachte war, dass ich ihren Arm kontrolliert habe, im Bus.

    Es lässt mich einfach nicht los *sfz*
     
  4. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    das bringt ja einen ganz anderen blickwinkel in den ganzen traum; diese informationen hatte ich zuvor nicht, aber du kannst dir nun auch schon denken, was der traum zu bedeuten hat. wenn ich etwas weiß, wie und woran sich deine freundin stößt werd ich dir schreiben. ansonsten nützt eben nur darüber zu reden.

    ich habs; du kannst deine freundin auf andere gedanken bringen, wenn sie das möchte. z.b so mach ich es und fratschel jeden über seine träume aus ist zwar auch ein fehler aber nicht sooo schlimm. du könntest mit ihr auch workshops machen. diese richtung verbindet nicht nur sondern ihr lernt euch auch besser kennen, das willst du ja oder?

    lG Zanzil
     
  5. Favi

    Favi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Belgien
    @Zanzil: Ja wahrscheinlich. Aber gut, ich ahsb verstanden.. wahrscheinlich wusste ich vorher schon, was der Traum bedeutet abere s war irgendwie nicht "genug". Trotzdem Danke!


    LG,
    Favi
     
  6. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    hi Favi

    jetzt machst du mich doch neugierig und stutzig; sorry das ich so ärgerlich sein kann, aber was ist in der Pschiatrie und im bus denn noch passiert.

    ich selbst kann aus meiner warte hierzu doch auch noch einiges sagen wenn es eine überschneidung gibt aber mit mord und anschließendem niederspritzen habe ich keine ahnung, dennoch stell ich mir vor alsdas es schwer sein musste diesen traum so zu erleben, indem man bei einem mädchen steht das man gern hat die mutter den vater ermordet hat und man selbst nicht direkt, dann aber doch, in der situation ist etwas zu bewerkstelligen.

    ansonsten ist da noch viel angst zu spüren wie der menschengeruch der schwerstern die alle auf das komando der busfahrerin folglich der mutter hören müssen. ist doch klar das du da etwas ändern willst. obwohl das mit der hand kommt und dann deine freundin und du fluchtartig den bus durch die hintertür verlässt. war das eine flucht vor etwas oder einfach nur action.

    was mich interessiert sind zwei situation die dich vielleicht auch zum überlegen bringen. zum einen was ist in dem zimmer passiert bei dem ihr nicht in das andere zimmer gegangen seid wo eben die mutter lag und zweitens wie ist es dir persönlich ergangen wie euch die schwestern verfolgt haben. hattest du angst bei dieser verfolgung?

    was mir auch aufgefallen ist, du springst von einem mord zu einer Pschiatrie, dann in einen bus und dann zu deinen freunden. dahinter und das wollte ich sagen was mir klar erscheint, nicht das erlebnis mit deiner freundin, sondern das! etwas sprunghaft diese anordnung, aber interessant. ich denk mir das letzte wo du eben bei deinen freunden bist war das angenehmste und der besuch in der Pschiatrie der schlimmste.

    das heißt der traum ist besser geworden aber für mich dennoch grau von den symbolen her.

    Lg Zanzil
     
  7. Favi

    Favi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Belgien
    @Zanzil
    Mh ind er Psychatrie. ich sah die Mutter aus meinem Blickwinkel laut um sich schlagend und schreiend mit den Armen an ein Eisenbett gefesselt. Wir, also cih und meine Freundin standen im Flur. Sie hat panisch geschaut und wohl auch geweint (das Bild ist etwas verschwommen)
    Als die Scwhestern uns verfolgt hatten.. ich kann mich an ein kurzes Angstgefühl erinnern.. aber sicher bin ich mir nicht.

    Das Angenehmste war eher ein kurzer Augenblick in dem Bus als ich meiner Freundin auf irgend eine Art und Weise "näher" gekommen bin. Sprich, wo ich sie nach ihrem Arm fragte. Ich sah dies auch nicht mehr als mich (die Person, die neben ihrer Freundin sitzt) sondern als jemand, der beobachtet und gleichzeitig neben der Freundin sitzt :confused: . Wie ich auf die Idee gekomemn bin, zu fliehen weiss ich auch nicht mehr.. es war wohl wieder eher ein Sprung in eine andere Situation..
     
  8. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    könnte diese frage nach der hand so eine art telepathie gewesen sein! ist mir nämlich auch schon mal passiert. das könnte der energiekörper gewesen sein oder auch die aura die du da berührt hast. wenn es wichtig war wird es sicherlich wieder kommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen