1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum vom Ex-Mann und seiner Freundin

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von monja0676, 30. Januar 2010.

  1. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.069
    Werbung:
    Hallo

    Hat das neue Schwierigkeiten zu bedeuten. Achtung ist aber sehr lange, gebe auch eine Erklärung ab, um diesen Traum vielleicht besser zu verstehen. Das was ich in die Klammer schreibe war wirklich pasiert)

    Ich träumte das mein Ex-Mann mit seiner Freundin zu mir kam und zu meiner Mutter. ( Wohne aber nicht bei meiner Mutter, war aber auch nicht bei ihr zu Hause).
    Dann aufeinmal sah ich wie sie mir einen jungen Hund übergeben. Ich freute mich und ging mit ihm an der Leine, einen Waldweg entlang, ausser mein Ex-Mann war keiner dabei. Denn seine Freundin saß aufeinmal auf einer Wiese umgeben von einem Hundezwingerzaun, aber die Tür war offen.

    (Jetzt sah es so aus wie damals wo wir wohnten. Wir hatten Schlittenhunde und Pferde, und unser Haus war alleinlagig mitten im Wald. Die Hunde waren natürlich in verschiedene Zwinger aufgeteilt.)
    So weiter während wir gingen, fing er an mir irgendwie bei zu bringen, als würde er gerne mit mir eine Beziehung wollen. Aber so als würde er mit mir und mit seiner jetzigen Freundin eine Beziehung haben wollen. Wir gingen weiter bis zu dem Zwinger wo seine Freundin saß, aufeinmal war sie nicht mehr da, wir gingen ins Haus, was aber irgendwie nicht so aus sah wie das Haus wo wir wohnten. Und dort saß seine Freundin mit ihrem Kind. Dieses Kind was aus sah wie die Tochter meiner Nachbarin. Dieses Kind ist ein Mädchen und ca. 3 Jahre alt. Dieses Kind meiner nachbarin ist etwas dicklich und Krank. Es hat Asthma und etwas mit der Schilddrüse, ich mag diese kleine.
    Dort war mein Ex-Mann wieder nett zu seiner Freundin, doch es schaute so aus als wüsste sie über dieses Gespräch mit ihm bescheid. Dann sagte ich zu ihr, was bist du nur für eine Frau. Ich nahm dich auf in meinem Haus. Ich nahm dich mit als wir von dem einen Haus auszogen und ins nächste Haus mit. Und du hattest nichts anderes zu tun, als sich an meinem Mann heran zu machen. Und halfst ihm noch dabei, dass ich meine Erbe verliere.

    ( So war es auch. Ich erhielt von meiner Mutter einen Baugrund geschenkt, bzw. als Erbteil auszahlung. Mein Ex-Mann und ich bauten dort, aber danach fingen wir mit den Schlittenhunden an. Ich nahm sie damals ins Haus, weil sie sich von ihren Freund trennte, sie war damals 21 Jahre alt und ich war 37 Jahre alt. Ich machte mir keine Sorgen, denn mein Ex-Mann hatte immer schon Freundinnen die älter waren, er konnte mit keiner Frau was anfangen was in seinem oder jünger war etwas anfangen. Wegen denn Hunden verkaufte ich das Haus was nur auf meinem Namen stand, und wir kauften das andere, wo wir sie mitnahmen, bis sie eine Wohnung fand die sie sich auch leisten konnte. Jetzt bin ich der Meinung das die beiden damals schon ein verhältnis hatten, und der Haustausch gelegen kam, weil ich dort meinem damaligen Mann auch ins Grundbuch schrieben ließ. Dann ist einiges passiert was zu weit führen würde. Doch nach einem Jahr war es dann soweit, das er mit mir einen Streit begann, ich das Haus verlassen wollte, er mich zurück hielt. Seine jetzige Freundin die Polizei rief, und ich mitgenommen wurde. Erst dort wurde ich aufgeklärt dass ich von meinem Haus betretungsverbot erhielt. Denn angeblich bin ich mit dem Messer auf sie losgegangen. Ich war geschockt, denn von einen Messer wusste ich gar nichts, die Polizei klärte mich auf, dass das Messer auf den Boden lag, und die Tür von seiner jetzigen Freundin wo sie schlief das Glas eingeschlagen war. Davon wusste ich auch nichts, denn mein Ex-Mann hielt mich draussen zurück und wir stritten laut.
    So verlor ich das Haus, und der Richter stand mir nicht einmal eine Auszahlung zu. Ich verlor meine Hunde und mein Pferd meinen Wohnwagen. Denn als ich weg war ließen sie alles verschwinden. Doch ich hatte Glück, ich konnte die Bank überzeugen, und die nahmen mich aus diesem Kredit heraus, doch ich stehe noch im Grundbuch. Sie wohnen nicht mehr dort, denn als sie umbauten brachen die Mauern zusammen. Also ist dies jetzt auch nicht zu verkaufen um diesen Preis das sie den Kredit ausbezahlen könnten. Ich weiß auch das sie ein Kind bekommen hat, aber nicht was. Von der Mordklage wurde ich freigesprochen, denn mein Ex-Mann sagte bei Gericht nicht aus, und sie hatte sich verplappert. )

    Jetzt mache ich mir durch diesen Traum etwas sorgen, dass sie sich was neues ausdenken um mir irgendetwas anzuhängen um an Geld zu kommen oder sonstetwas. Denn damals bevor ich erfuhr das sie schwanger war, träumte ich auch das sie beide bei mir zu Hause waren, und ich sie beim Sex erwischte. Danach erfuhr ich von der Schwangerschaft. Sonst hatte ich keine Träume mehr von den beiden. Bis jetzt.

    Auch sonst keinen Kontakt, denn sie wohnen ca. 100km weit von mir entfernt.

    Wer will kann mir eine PN schreiben, werde die HP bekannt geben, dass man sich die Schlittenhundeschule ansehen kann. Die eigentlich ich aufgebaut hatte.

    ich hoffe ihr könnt mir dazu was sagen.

    lg

    monja:danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen