1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum in drei Abschnitten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lilith2601, 4. Januar 2011.

  1. lilith2601

    lilith2601 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien Umgebung
    Werbung:
    Ich bin so glücklich, dass ich wieder träume.

    Einen herzlichen Dank an Merlin. Seit dem ich seinen Tipp angenommen habe und mir meinen Traum, bevor ich die Augen öffne noch einmal durch den Kopf gehen lasse befolge, kann ich mich an die wesentlichen Details noch sehr gut erinnern.

    1. Abschnitt
    Ich bin mit einigen Personen im Wald. Der Wald ist mir im realen Leben nicht bekannt. Da begenet uns eine Frau und eine zweite Person, die nach dem Weg fragt. "Wie ist der kürzeste Weg in den nächsten Ort, wir müssen schnell ins Krankenhaus?" Ich erklärte ihr den Weg, dachte mir jedoch: "Das ist zwar der kürzeste Weg, ich würde aber in einem anderen Ort gehen, wenn ich ins Krankenhaus will." Sagte jedoch nichts und lies die beiden Personen ziehen.

    2. Abschnitt
    Ich sitze mit meinem ehemaligen Chef im Auto. Ich fahre. Wir fahren in eine enge Straße und ich parke das Auto sehr dicht an eine Hausmauer ein und sage zu meinem Chef: "Wie willst du jetzt aus dem Auto aussteigen?"

    3. Abschnitt

    Ich bin mit einer Freundin in einem Raum mit zwei Betten, sie hat ein kleines Kind im Arm und legt es auf das eine schmale Bett. Das kind fällt aus dem Bett, wir beide erschrecken, sie hebt das Kind auf, es weint nicht und wiegt es in ihren Armen. Dann kommt mein ehemaliger Lehrer, wir wollen Störzonen finden. Ich habe ein Gerät in der Hand, das wie ein Metalldedektor aussieht und versuche Störzonen zu finden. Wie die Umgebung aussieht kann ich nicht genau beschreiben. Ich befinde mich auf jeden Fall in einem Raum. Ich handiere mit dem Gerät und kann nichts finden. Mein Lehrer nimmt es mir aus der Hand und meint, dass ich das nicht richtig mache. Auf einmal hat er ein kleineres Gerät in der Hand und sucht weiter. In der Zwischenzeit verwende ich meine Hände und kann eine Störzone orten, die genau an dem Ort ist wo das Kind aus dem Bett gefallen ist.

    Danke im Voraus für eure Deutung.

    Lilith
     
  2. henryk63

    henryk63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    1
    Hallo liebe Lilith,

    dein Traum in drei Episoden ist schon recht ungewöhnlich. In der ersten Episode will der Traum Dir sagen, dass Du im Beruflichen nicht immer von Deinen Vorgesetzten mit dem nötigen Respekt behandelt wirst. Dieses spiegelt sich auch in der zweiten Episode wieder. Dort willst Du Deinen Chef mal so richtig die Meinung sagen!
    Die dritte Episode zeigt die Bevormundung durch Vorgesetzte/ Eltern/ Lehrer. Auch hier willst Du Ihnen zeigen, dass Du etwas Wert bist und eben auf anderen Wegen etwas Leisten kannst.

    Das wäre meine Interpretation dieser Episode.


    Weiterhin viel Spaß beim Träumen

    wünscht

    Henryk

    traumdeutung-24.com
    Hier finden Sie gut recherchierte Informationen zur Traumdeutung.
     
  3. lilith2601

    lilith2601 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien Umgebung
    Werbung:
    Lieber Henryk!

    Danke für deine Deutung und deine wirklich sehr interessante Sichtweise.

    LG
    Lilith
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen