1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ~Kaji~, 4. Oktober 2007.

  1. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Seid gegrüßt :) ,

    dieser Thread soll sich mit Träumen beschäftigen. Und zwar mit denen, die Mensch in der Regel nachts träumt.

    Mich interessiert, welchen Wert Träume für euch besitzen. Sind Träume Schäume? Sind Träume Botschaften? Sind Träume Alltagsverarbeitung? Sind Träume zukunftsweisend? Sowohl als auch? etwas ganz anderes?

    Woher kommen die Träume? Was für Wirkungen haben sie auf euch?

    Kennt ihr Träume, nach denen ihr energiegeladen aufwacht? Gibt es Träume, die vielleicht euer Leben veränderten? Die Anstoß für eine innere Entwicklung waren?

    Wie geht ihr mit euren Träumen um? Deutet ihr sie? Beschäftigt ihr euch mit diesen? Versucht ihr sie umzusetzen?

    Was meint ihr, inwieweit beeinflussen Traumbotschaften unser alltägliches Verhalten/Erleben? Können Träume Wünsche auslösen, Sehnsüchte?

    Gibt es mehrere Traumebenen oder -schichten?

    Was bedeutet es, wenn ein Mensch nicht mehr träumt (nicht, sich nicht daran erinnert, sondern wirklich nicht mehr träumt - oder vielleicht könnte ich auch sagen: nicht mehr träumen muß :) ) ?


    Bin gespannt auf eure Antworten,
    Kaji
     
  2. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Hallo VKajiV, männlich oder weiblich? Keine Ahnung, aber egal.

    ICH bin der Meinung, dass Träume bei Männern und Frauen andere Aus/Einwirkungen haben, weil die Psyche bei beiden anders gelagert ist und Träume in der Regel Botschaften aus dem Unterbewußten sind.

    Was NICHT heißen soll, dass man sie 1:1 umsetzen kann, denn die Psyche sucht sich diese "Sprache" die von dir gut verstanden werden kann, wenn du deinen Gehirnkasten mal wegläßt.

    LG Flashlight
     
  3. kaffesahne

    kaffesahne Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    111
    Hallo Kaji,

    ich träume sehr intensiv. Meine Träume sind sehr wichtig für mich, manchmal erscheinen sie mir sogar wertvoller als das reale Leben...

    Die meisten Träume deute ich, notiere sie, kau daran herum...

    Sie sind oft Hinweise, Erklärung, manchal auch Vorhersagen für mich!

    kaffesahne
     
  4. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hi Kaji,

    ich würde viel lieber traumlos schlafen, aber das kann man sich halt nicht aussuchen.

    Meine Träume kann ich immer sehr gut deuten, da sie eigentlich ausnahmslos Themen zum Inhalt haben, die mich tatsächlich beschäftigen. Meine Traum-Menschen sprechen auch und sind sehr "echt".

    In den meisten Träumen werde ich in irgend einer Form übergangen, alleine gelassen oder verlassen, und es passiert nicht selten, dass ich von meinem eigenen Weinen aufwache. Dauert dann ganz schön lange, bis der Traum verblasst....Auf alle Fälle habe ich immer wertvolle Hinweise, was ich mir noch genauer anschauen muss.


    LG
    Daisy
     
  5. kaffesahne

    kaffesahne Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    111


    In den meisten Träumen werde ich in irgend einer Form übergangen, alleine gelassen oder verlassen, und es passiert nicht selten, dass ich von meinem eigenen Weinen aufwache. Dauert dann ganz schön lange, bis der Traum verblasst....Auf alle Fälle habe ich immer wertvolle Hinweise, was ich mir noch genauer anschauen muss.



    Daisy, das hört sich ja traurig an....

    Empfindest du dein Leben so?
    Magst / Kannst du da was ändern?

    Hast du mal versucht, mit deinen Träumen zu spielen?
    So in dem Sinn, das du dir in der Erinnerung den Traum noch mal hochnimmst, und ihn so veränderst, das du beachtet wirst?

    Liebe Grüße
    kaffesahne
     
  6. Ymoria

    Ymoria Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    Ich weiß gar was Träume alles sind. Alltagsverarbeitung, die Vorgaukelung dessen wonach wir uns sehnen oder doch ein Blick in die Zukunft?
    Ich glaube, dass Träume dies alles sind. Je nach dem wie es mir geht im Leben, wiederspiegelt sich dies auch in meinen Träumen. Bin ich traurig, dann wache ich Nachts weinend auf, geht es mir gut, dann habe ich die schönsten Träume...
    Manchmal verarbeite ich Probleme des Alltags in meinen Träumen, setze mich mit meinen Ängsten und Gefühlen auseinander. Und machmal habe ich das Glück an die Hand genommen und darf einen Blick in die mögliche Zukunft werfen. Zumindest glaube ich das, vielleicht ist aber auch dies nur die Wiederspiegelung meiner Hoffnungen oder Befürchtungen.

    Liebe Daisy,
    wenn dich diese Träume beängstigen sollten, dann würde ich dir raten dich damit auseinanderzusetzen, vielleicht mit Hilfe von Außen..

    Eure Ymoria
     
  7. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Flashlight,


    ... Inwieweit unterscheiden sich die Träume letztendlich zwischen Männlein und Weiblein Deiner Meinung nach? ... (bzw. dessen Auswirkungen/Einwirkungen)

    ... Würdest Du sagen, daß Unterbewußte ist auch unterschiedlich, also nach Geschlecht "gefüllt", oder äußert es sich dann nur im Umgang mit den Infos? ...

    ... Was benutzt Du, um den "Gehirnkasten" mal auszuschalten und die Traumsymbolik zu entschlüsseln? ...

    Kaji (weiblich)
     
  8. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Das geht mir auch so :) . Ohne Träume wäre das Leben nur halb so schön.

    Was genau meinst Du mit "herumkauen" ? Sie Dir immer wieder ins Gedächtnis rufen, über sie nachdenken, mit den Traumfiguren sprechen oder ähnliches?

    Ich denke auch, daß es Träume gibt, die hervorsagen können. Was meinst Du, wie das möglich ist?

    Kaji
     
  9. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Daisy,

    das klingt in der Tat nicht grade angenehm. Zumal ich das kenne, wenn die Träume so bedrückend oder beängstigend sind, daß man panisch daraus aufwacht. Kann ich also nachvollziehen, daß Du lieber nicht träumen würdest.

    Allerdings schreibst Du, die Träume zeigen Dir, wo Du hinschauen mußt. Tust Du das dann? Und ändern sich die Träume dann, wenn Du im wirklichen Leben etwas änderst? Soweit ich weiß, sollte es ja so funktionieren. Also das die Träume sich dann ändern oder aufhören, wenn das Problem gelöst ist. Was hast Du da für Erfahrungen gemacht?

    Ich hoffe, Du schläfst jetzt friedlich :sleep2: (*auf*die*Uhr*schiel*),
    Kaji
     
  10. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Hallo Ymoria,

    Vorgaukelung dessen, wonach wir uns sehnen... Ja, da ist sicher was dran. Andersrum geht es scheinbar auch. Oder anders ausgedrückt: scheinbar können Träume die Sehnsüchte ans Licht bringen, die uns überhaupt nicht bewußt sind/waren, bis wir davon träumten.

    Kaji
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen