1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume erinnern

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von LordBallmore, 8. August 2008.

  1. LordBallmore

    LordBallmore Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Eilendorf
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich kann mich ganz selten an meine Träume erinnern. Habt ihr einen Tipp oder Hinweis wie es besser werden könnte? Also das ich mich öfter erinner.

    Gruß
    LordBallmore
     
  2. Verblendung

    Verblendung Guest

    Wenn du deine Träume kennen möchtest, dann solltest du:
    - nicht zu müde ins Bett gehen.
    - vor dem einschlafen achtsam den Körper beobachten (Bemerken, dass man sieht - trotz geschlossenen Augen und/oder regungslos den gesammten Körper versuchen zu erfassen z.B.)
    *Nach dem Schlaf*
    - Nachdem du ausgeschlafen bist, dann solltest du noch 15-30 Minuten einfach mit geschlossenen Augen liegen bleiben. Döse weiter vor dich hin und du wirst dich automatisch an deine Träume erinnern.

    Beachte aber,
    ..dass du ins Bett gehst, weil du schlafen willst und nicht, weil du deine Träume kennen möchtest. Deine Erwartungen werden sonst alles kaputt machen.
    ..dass du nicht zwangshaft den Körper betrachtest.
    ..dass du dich nach dem Schlaf nicht zwingst dich zu erinnern. Also betrachte jede Erinnerung (egal ob schemenhaft, oder 1zu1) als 'ausreichend'. Man könnte auch sagen, dass du dich an die grad erlebte Erinnerung nicht erinnern sollst. Wenn du keinen Wiederstand bietest, dann wirst du deine Träume kennen.
    ..dass du vielleicht in der ersten Nacht keinen Erfolg erzielen wirst.
    ..dass du auch in der nächten Nacht nichts zu erwarten hast. Es ist nämlich egal, ob du deine Träume kennst oder nicht. Verinnerliche, dass du deine Träume kennen möchtest, mache dir aber auch bewusst, dass es nicht schlimm ist, wenn du sie nicht kennst und auch nicht von großer Bedeutung, wenn du sie kennst.

    Man könnte auch sagen, dass du einfach nur ein wenig bewusster werden sollst, weil der Schlaf ist auch ein Teil deines Lebens/deiner Wahrnehmung. Du hast deine Träume erlebt/gelebt und gelenkt, also ist ein Erinnern kein Problem und so wird es auch sein, wenn du nichts erzwingst.

    Gruß
     
  3. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    immer gleich aufschreiben wenn du was weisst.
    Mit der Zeit wird das dann immer besser.
     
  4. LordBallmore

    LordBallmore Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Eilendorf
    Hallo Verblendung,

    vielen Dank für diese ausführlichen Infos. Da werde ich mich mal dran orientieren.

    Gruß LordBallmore


     
  5. LordBallmore

    LordBallmore Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Eilendorf
    Hallo DPM,

    Du meinst alles was mir im Kopf hängenbleibt aufschreiben? Werde ich mal versuchen. Leider kommt es selten vor, daß was hängen geblieben ist. *ggg*

    Gruß LordBallmore



     
  6. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    genau so mache ich es auch immer wieder. Nur habe ich neulich an 3 Träume erinnern können, und gleich angefangen alles aufzuschreiben. Als ich mit dem Aufscheiben von 2 Träumen fertig war, konnte ich mich nicht nehr an den dritten erinnern. Davor habe ich alle drei Träume im Kopf gehabt.

    Warum kann ich mich nicht mehr an den dritten Traum erinnern, wobei ich die ersten zwei sofort und präzise aufschreiben konnte?

    LG Peter
     
  7. Fjodora

    Fjodora Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo LordBallmore,
    ich glaube, deine Chance, Träume zu erinnern, besteht im Loslassen.
    Akzeptiere, dass du ein Typ Mensch bist, der sich nur selten an seine
    Träume erinnert. Erwarte nichts, habe kein verkrampftes Wunschdenken.
    Wenn du entspannt bist, besteht bestimmt eher die Chance, dass du dich erinnern kannst.
    Es ist, wie es ist. :)

    Liebe Grüße,
    Fjodora
     
  8. LordBallmore

    LordBallmore Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Eilendorf
    Hallo Fjodora,

    ich glaube auch, daß ich das zu sehr erzwingen will. Ich hatte mir ja auch vor längerem schon einen Glaubenssatz zurecht gelegt. Vielleicht will mein Unterbewußtsein auch nicht, daß ich alles weiß. *g* Und immer nur dann, wenn es entscheident ist, dann bekomme ich den Hinweis.

    Liebe Grüße
    LordBallmore
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Man wacht ja langsam auf, kommt langsam zum Wachen, befindet sich in einem ganz bestimmten, wie soll ich es nennen, 'mood'. Diesen Zustand still beizubehalten hilft mir persönlich, einzelne Traumbilder zu erinnern.

    LG Loge33
     
  10. lotus

    lotus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo LordBallmore!
    Du kannst noch folgendes versuchen:
    vor dem Einschlafen entspanne dich und wenn du kurz vorm Einschlafen bist(im Alpha-Zustand also :) )denke:
    " Ich möchte und werde mich an meinen Traum erinnern"

    Gib nicht auf, das Ganze ist nur eine Frage der Übung :)

    Viel Erfolg!
    LG lotus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen