1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tinitus

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Hoffi, 15. Juni 2007.

  1. Hoffi

    Hoffi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    156
    Werbung:
    Hi, habe mich hier schon etwas durchgelesen, und die suchfunktion benutzt, leider konnte ich einen zusammenhang zwischen tinitus und rauchen finden. ich hatte vor etwa einem haben jahr einen hörsturz (das hat mein arzt gestern festgestellt) leider habe ich es als nicht so wichtig empfunden zum arzt zu gehen, nun piepst es im ohr ohne ende, wenn ich stress habe ist es lauter als sonst. ohrenrauschen und leichtes unterschiedlichen pfeifen habe ich schon seit jahren, bin aber nie zu arzt, aber so langsam geht es mir auf die nerven, ich weiß auch das es unheilbar ist, mein doc meint, wenn ich weiter rauche wird es immer schlimmer (noch schlimmer ??? ) leider habe ich zur zeit sehr viel stress, ich kann einfach nicht zur ruhe kommen, habe herzrasen, manchmal denke ich hoffentlich wirste nächsten morgen noch wach.vielleicht weiß jemand ja noch nen rat ?
    LG
     
  2. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hallo Hoffi

    Ich weiß das Reiki hierbei eine große hilfe ist und das piepsen oder rauschen dadurch weniger oder sogar ganz verschwinden kann.

    Ansonsten gibt es als Seeliche ursache für Ohrenprobleme. Das man etwas nicht hören möchte.
    Vielleicht fällt dir dazu ja was ein.



    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  3. Hoffi

    Hoffi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    156
    Hi, ich mache ja auch Reiki, leider kann man sich selber nur Reiki geben, wenn man die innerliche Ruhe hat, und die habe ich zur zeit leider nicht :-(

    ich hatte bis vor kurzem so viel stress, es trifft mit sicherheit zu, dass ich etwas nicht hören wollte (will )

    leider nehme ich es immer persönlich, wenn man mich mal wieder beleidigt oder in irgendeiner weise durch den dreck zieht. ist sehr schlimm die tage, manche menschen geben einfach keine ruhe, sie versuchen mich fertig zu machen, ich kann leider nicht auf durchzug stellen, würde mich zu gerne wehren, aber ich denke ich habe mich dann nicht unter kontrolle, so eine wut habe ich im bauch. ich denke immer die kriegen irgendwann ihre strafe.

    die geschichte genau zu erzählen würde her den rahmen sprengen.
    LG
     
  4. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hi Hoffi,
    denke, dass ich dir diesbezüglich weiterhelfen könnte - aber ich weiß nicht, ob du es auch wirklich hören möchtest. Wenn ja, dann schreibe mir ganz einfach eine PN - wenn nein, passts auch!!

    :liebe1:
     
  5. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    hallo :)

    wie ist denn dein bludruck?
    tinnitus ist leider so ne sache.
    das kann durchaus mit dem rauchen zusammenhängen, denn nikotin verursacht eine vasokonstruktion, dh die gefäße machen zu/verengen sich.
    was wurde denn ärztlich gemacht?
    bzw hast du blutverdünnende medikamente erhalten? zb ASS?
    damit die durchblutung des innenohrs reguliert wird?
    unter anderem hilft auch eine blutekeltherapie.
    dabei werden die kleinen ekel ;) hinter dem ohr (mastoideus) angesetzt und sorgen ebenfalls für eine bessere fließeigenschaft des blutes.
    ist aber nicht jedermanns sache.

    zudem ist es wohl tatsächlich so, wie du schon sagtest.
    evtl will es dich auch auf etwas aufmerksam machen.
    wie beispielsweise dieses "nicht hinhören wollen".

    versuch den streß zu mindern, gönne dir mehr zeit für dich und schaffe einen innerlichen ausgleich und lass die ein oder andere zigarette weg :)

    liebe grüße
    hamied:liebe1:
     
  6. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    ach, habe grad egelesen, das keine ärztliche maßnahmen durchgeführt wurden.
    würde dir raten mal einen aufzusuchen.
    im grunde wirst du wohl blutverdünnende mittel erhalten.
    viel kann man leide rnicht machen.
    es gibt aber wohl geräte, die die schallwellen (weiß nicht wie man das jetzt bezeichnet) meine die frequenz eben umleiten.
    das heißt der welle die vom ohr ausgeht, wird vom gerät aus eine entgegengesetzt, um diesen ton auszugleichen.
    wie weit das entwickelt ist und wie sich hier die kosten verlaufen, kann ich dir leider nicht sagen.

    ansonsten blutekel. stress meiden, äußerliche reize umgehen, und ginko soll wohl gut sein.

    liebe grüße
    hamied:liebe1:
     
  7. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo
    habe meinen Begleiter schon 5 Jahre und mit der Zeit ist es schon einigermaßen erträglich.
    Durch das Rauchen kann die Durchblutunggestört sein.
    Aber ich habe noch keinen kennenglernt der ihn los wurde, wenn es einer weiß wie es geht bitte sagen dann mache ich es auch.
    Was mir am meisten abgeht ist die Stille, denn man ist nie alleine.
    Liebe Grüße
    Sternenfee
     
  8. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    mein schwager hatte es auch.
    ich weiß nicht, ob ihr diese sai sanjeevanis kennt?
    http://www.saisanjeevini.com/
    man nimmt placebos, also völlig nutzlose globulis oder essen, trinken irgendwas und schwingt je nach krankheit gewisse dinge drauf.

    ich hab ihm damals diese globulis gegen den tinnitus gemacht und er meinte es ginge im seither besser. er hatte nur einmal für kurze zeit wieder ein rauschen, aber ansonten ist es weg.
    er wusste auch garnicht wie ich das zeug gemacht hab und dachte ich hätte das in der apotheke machen lassen *lach* denn diesen quark glaubt er nicht. er hätte es wohl dann auch nicht genommen.

    kann ein purer zufall sein, aber es wäre vielleicht eine möglichkeit der hilfe.
    zuvor würdeich jedoch ärztlichen rat aufsuchen!!!!

    liebe grüße
    hamied:liebe1:
     
  9. Hoffi

    Hoffi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    156
    wie hoch mein blutdruck ist weiß ich leider nicht mehr genau,
    ich wurde beim mittelalterlichen ( nachkriegs Praxis ) HNO Arzt untersucht, er hat lustige sachen gemacht (habe mich immerwieder gefragt "WO IST DIE KAMERA" ) ein teil vom schlauch in meinem ohr das andere ende in seinem ohr dann mit nen gummipusteteil in die nase gepustet und nebenbei sollte ich noch "achterbahn" sagen (das ist kein scherz !!! ich habe mich kaum wieder eingekriegt vor lachen)
    jetzt mehme ich blutverdünner,für die sache mit dem tropf ist es schon zu spät.
    also dat mit den blutekel, nee ich weiß nicht:escape:
    das ginko gut sein soll, habe ich auch schon gehört, das werde ich mir mal kaufen.
    dabke für eure hilfe,
    LG
     
  10. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Hoffi,
    Rauchen verengt die peripheren Blutgefäße, setzt den Körper also gewissermaßen zusätzlich unter Stress. Zusätzlich kann es noch "dickes" Blut und bei älteren Jahrgängen Arteriosklerose geben. Alles das stört die Durchlutung des Innenohrs und verhindert sie irgendwann sogar.

    Je länger du mit der Therapie wartest, desto geringer werden die Heilungschancen. Eine Möglichkeit ist die Blutspende bzw. der Aderlaß. Nur dadurch kann man das Blut wirklich verdünnen. Die Ärzte haben verschiedene Medikamente, mit denen das Blut besser fließt. Ein solches Medikament ist die Acetylsalicylsäure. Der "Erfinder" hat dafür vor einigen Jahren einen Nobelpreis erhalten. Außerdem kann man Blutegel ansetzen oder Schröpfen.

    Tinnitus ist Vorbote von Herzinfarkt und Schlaganfall. Ich würde ihn deshalb ernst nehmen.Warum das zusätzlich durch Rauchen provozieren?

    Alles Gute
    Otto
    :schaf:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Täufelchen
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    615
  2. Placebo
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.735
  3. thelas
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    2.892
  4. Dolphins
    Antworten:
    57
    Aufrufe:
    3.252
  5. Beowolf
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.580

Diese Seite empfehlen