1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thema Ampeln: Seid ihr schon mal über Rot gegangen aus Versehen oder Absicht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SYS41952, 17. Dezember 2015.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Jeder kennt das. Zu viel Hektik und Stress. Oder keine Zeit. Wer ist da schon mal über Rot gegangen? Und wer traut sich nicht wenn jemand dabei zuschaut?
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.103
    Ort:
    VGZ
    Kommt auf die Ampeln an. Unsinnige Ampeln für Hektiker, wo Langsame oft das Nachsehen haben, werden mit Rot genommen.
     
    Fenfire und Lise`allraune gefällt das.
  3. Isisi

    Isisi Guest

    Ich :D
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ich geh viel über Rot :LOL: drum verwend ich auch den :LOL: lieber als den :D - aber wenn ich selbst im Auto sitz, dann schimpf ich hemmungslos über Rotgeher :mad:
     
    Bougenvailla, Fenfire und Sadivila gefällt das.
  5. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Wien
    Ich mache das regelmäßig, wenn es gefahrlos möglich ist, außer es sind kleine Kinder dabei, dann nehme ich natürlich die Verpflichtung zur Vorbildwirkung ernst und bleibe angewurzelt stehen, auch wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist.
     
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich gehe nur bei grün. [​IMG]
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Det gloob ick da nich :D
     
    MelodiaDesenca gefällt das.
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist, würd ich mir richtig dämlich vorkommen, wenn ich da stehen bleib und warte bis es grün ist ....

    :o
    Zippe
     
  9. cailin

    cailin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8.532
    ja. mit voller absicht. in buenos aires.
    jedesmal, wenn ich stehenblieb, fragte mich jemand: "si usted viene de alemania?"
     
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.103
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Tja @Loop , dann hoffe ich für dich, du wohnst niemals in Ulm. :D

    175 Ampeln gibt es in Ulm, 90 davon sind Fußgängerampeln, oder wie der Fachmann sagt „Fußgängerschutzanlagen“. So drückt es Gebhard Freitag aus, Sachgebietsleiter Verkehrstechnik bei der Stadt Ulm. Nur: An manchen Ampeln kann der Fußgänger drücken und drücken, es will nicht grün werden.

    Herdbrücke: An der Ampel des Fußgängerüberwegs, der sich an die Stadtmauer anschließt, muss man so lange warten, dass Erwachsene letztendlich bei Rot über die Straße eilen. Kinder müssen sich anhören, das nie nachzumachen. Freitag bestätigt: „Diese Ampel hat eine lange Umlaufzeit. 70 Sekunden.“

    Das heißt, Fußgänger warten bis zu 70 Sekunden bis das grüne Lämpchen leuchtet. Dabei steht man an der Ampel nicht immer gleichlang. Der Test ergibt: Dienstagmorgen, 8.10 Uhr. 50 Sekunden dauert es, bis die Ampel auf Grün springt, Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, hingegen nur 20 Sekunden. Wie kommt es zu den unterschiedlichen Zeiten? Freitag erklärt: „Es kommt darauf an, in welcher Sekunde der Fußgänger drückt.“ Denn die 70 Sekunden des Ampelprogramms laufen ab, sobald gedrückt wird. Aber: Hat bereits kurz zuvor ein Fußgänger Grün bekommen, muss der Fußgänger, der nun über die Straße will, länger warten. Autofahrer erhalten längere Grünzeiten, damit der Verkehr fließt. Also werden Autofahrer bevorzugt? Das will Freitag so nicht sagen. Er spricht von „Kompromissen“ und findet: „Fußgänger kommen Wartezeiten länger vor als Autofahrern. Die sitzen im Warmen.“ Zudem erhalte der öffentliche Nahverkehr freie Fahrt. Sobald sich ein Bus nähert, schalte die Ampel schnell auf Grün. Laut Freitag ist der „Fußgänger das schwächste Glied in der Hierarchiekette“.

    Olgastraße/Ecke Frauenstraße: Egal, ob man diese Kreuzung von der Olgastraße überquert oder von der Frauenstraße in Richtung Georgskirche – kaum einer schafft das in einem Rutsch. Und dafür muss man nicht mal ein Kind an der Hand haben oder nicht gut zu Fuß sein. Stimmt, sagt Freitag. Gefährlich für die Fußgänger findet er die Situation nicht. Er spricht von „Räumzeiten“, die für die Fußgänger programmiert seien. Diese Zeiten seien jene zwei Sekunden, in denen die Fußgängerampel zwar auf Rot geschaltet habe, doch der Autofahrer noch warten müsse. Fußgänger fühlen sich bedrängt. Man kann Mütter beobachten, die ihre Kinder auf den Gehweg zurückzerren und Autofahrer, die beleidigende Handbewegungen machen. Dazu Freitag: „Fußgänger sind im Recht.“

    Olgastraße/Ecke Neutorstraße: Die Kreuzung beim Theater Ulm können Fußgänger nur mit Stopp überqueren. „Das schaffen wir nicht anderes“, sagt Freitag. Das Verkehrsaufkommen wie auch die „Abbiegeströme“ seien zu hoch. An dieser Ampel seien mehrere Ingenieurbüros gescheitert. Es gebe keine Lösung als diese: Fußgänger warten an den Doppelübergängen, und das mitunter lang.

    Neue Straße zur Spitalhofschule: Maximal vier Sekunden. So lange dauert es, bis die Ampel von Grün auf Rot umspringt. Der wiederholte Selbsttest ergab: Hier kommen Fußgänger, oft Schüler, schnell über die Straße. Die Ampel schaltet so schnell, dass sogar Autofahrer zu langsam reagieren und bei Rot über die Straße fahren. Warum die Ampel so flink ist? Freitag: „Weil nicht viele Fußgänger rüberwollen und das Signal selten angefordert wird.“

    Gibt noch weitere so Scherzchen in D.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen