1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aus dem Herzen leben, Herzchakra öffnen.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sandkorn, 31. Juli 2011.

  1. sandkorn

    sandkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Österreich, Graz Umgebung
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Beschäftige mich schon längere Zeit mit dem Thema ( mein leben aus dem Herzen zu gestalten, aus dem Kopf ins Gefühl zu gehen....)Mich würde Interessieren wie es andere, die den gleichen Weg versuchen, dabei geht, oder gegangen ist. Habe als letztes Buch das Buch von Drunvalo Melchizedek-aus dem Herzen leben gelesen und die Meditation geübt. Bei dem Meditationen, die sehr toll sind, stehe ich aber leider oftmals vor einem Punkt der mir das Loslassen im Bereich des Herzens nicht ermöglicht. Kennt das jemand? gibt es gute Übungen um dies zu üben?

    liebe Grüße
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    "Tonglen" - von Pema Chödrön!

    Kurzbeschreibung

    Tonglen ist eine Meditationspraxis, die Liebe und Mitgefühl in den Mittelpunkt unseres Gewahrseins rückt. Es ist ein sanfter Prozess der Öffnung des Herzens - Schritt für Schritt. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von den kleinen Irritationen und Unannehmlichkeiten des Alltags über Probleme in Familie und Partnerschaft oder den Umgang mit Schmerz, Sucht und Krankheit bis hin zur Begleitung Sterbender und der Übung für Verstorbene. Das Mitgefühl und die Freundlichkeit, die man in diesen Übungen für andere entwickelt, wirken zugleich auf den Übenden zurück, so daß hier niemand zu kurz kommt und letztlich allen geholfen wird. Es sind Werke wie dieses, die einer breiten, westlichen Öffentlichkeit den besten Zugang zum Buddhismus ermöglichen.

    Autorenportrait

    Pema Chödrön ist eine amerikanische Meditationsmeisterin in der Tradition des tibetischen Buddhismus. Sie war Schülerin von Chögyam Trungpa Rinpoche, der sie 1986 zur Leiterin von Gampo Abbey, einem tibetisch-buddhistischen Kloster in Kanada, ernannte.

    Quelle: Amazon
     
  3. sandkorn

    sandkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Österreich, Graz Umgebung
    Danke Dir Einewiekeine, hab davon noch nie was gehört, bin schon gespannt. Würd mich auch Interessieren, wenn Du es selbst gelesen oder geübt hast was Deine Erfahrungen dabei waren? Alles liebe Dir und Danke :)
     
  4. überm

    überm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    97
    Um aus dem Herzen zu Leben und um das Herzchakra zu öffnen solltest du dir das schönste Gefühl, wie zum Beispie firisch verliebtsein, in deinem Herzchakra hervorrufen. Kommen jetzt andere gefühle wie Ärger oder Zorn in dir auf dann versuche diese gefühle nicht zu unterdrücken sondern gehe in dieses Gefühl hinein und versuche dir anstellen dieses Gefühl der frisch Verliebtheit in dir umzuwandlen. Höre auf dich und andere Menschen zu verurteilen in dem du dir und anderen Menschen für das was du und andere Menschen machen und wie sie handeln verzeihst und dem in Gelassneheit gegenüber trittst. Beobachte dich bei dem was du denkst und was du fühlst.
     
  5. Lionéz

    Lionéz Guest

    Salut, Sandkorn.

    Ja. Annehmen, was kommt. Sich dem zuwenden, was man spürt. Es umarmen, auch wenn es zuerst schwierig scheint. Das Loslassen passiert, wenn das Lächeln kommt. :)

    Erinnert mich daran: Das Buch "Herzenswege" von Dharma-Lehrerin Annabelle Zinser. Bestehend aus kurzen Kapiteln mit anschließenden Meditationen, auf dem Atem basierend, inklusive Meditations-CD. Beim natürlichen Atmen fallen Annehmen und Loslassen viel leichter. Find ich.

    Ansonsten ist der "Fisch" eine Yogaübung, die viel im Herz- und Brustwirbelbereich bewegt und weitet. Wenn du es noch nie gemacht hast: Vorsichtig üben. Es kann viel lösen und intensiv wirken. Vielleicht kann dir das ein Yogalehrer zeigen. :)
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    das grösste abenteuer wohl überhaupt
    ohne iq auszukommen
    einfach eine neue welt:D
    drunwalo kenn ich auch und das buch auch
    kann mich erinnern
    dass ich es sehr spannend fand
    ich meditiere nach techniken eines lehrers und es geht da nur noch ums herz
    die gefühle -die eigenen- in sprache verwandeln und man spricht so glaub ich dann irgendwann mit gott...
    wie auch immer viel glück auf deiner reise
    auch wenn es da auch mal startschwierigkeiten geben kann
    doch wenn man einmal diesen segen ahnen durfte hört man nicht mehr auf
     
  7. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    warum muß man das üben? bzw kann man dieses nicht am besten im täglichen umgang mit anderen menschen üben als nur in der theorie? sich einfach mal in reell darauf einlassen sein herz zu öffnen? naja, vom hirn ins gefühl... liest sich ja immer schön. nur ich bin der ansicht das hirn sollte man ab und zu schon mit einbeziehen. nur im gefühl is ja im prinzip genauso ein extrem als wenn man nur im kopf ist...oder nicht?
     
  8. sandkorn

    sandkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Österreich, Graz Umgebung
    Danke Dir Jessey!

    Du has Recht, warum nicht den Fokus dabei im täglichen Umgang haben anstatt .....
    Danke Dir dafür sehr!
     
  9. sandkorn

    sandkorn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Österreich, Graz Umgebung
    Werbung:
    Danke auch allen vor Jessey, ihr habt mich echt inspiriert und weiter geholfen mit Euren tollen Ideen und Anregungen
    alles liebe !!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen