1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Teufelszeug:-)

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Lobkowitz, 9. April 2007.

  1. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!Das hab ich grad gelesen..
    alles liebe
    thomas



    ZENIT - Die Welt von Rom aus gesehen

    ZG07031205

    Publikationsdatum: 2007-03-12

    Die Verlockungen alternativer Religionen

    Interview mit der italienischen Religionsforscherin Roberta Grillo

    MAILAND, 12. März 2007 (ZENIT.org).- Menschen, die alternativen religiösen Bewegungen oder auch Sekten beitreten, suchten häufig nach „etwas, was ihnen fehlt“, erklärt die Präsidentin der Sozioreligiösen Forschungsgruppe in Mailand (Italien), Roberta Grillo.

    Grillo ist Religionslehrerin und Autorin des auf Italienisch im Verlag „Edizioni Ares“ erschienen Buchs „Achtung vor dem Wolf. Alternative religiöse Bewegungen & satanische Sekten“ („Attenti al lupo. Movimenti religiosi alternativi & sette sataniche“).

    In diesem Interview mit ZENIT spricht Grillo über den Unterschied zwischen alternativen religiösen Bewegungen und kirchlich anerkannten Bewegungen sowie über die Unvereinbarkeit von Reiki mit dem christlichen Glauben.

    ZENIT: Glauben Sie, dass Leute, die die neuen alternativen religiösen Gruppen aufsuchen, sich in der Kirche wohl fühlen würden?

    -- Grillo: Die Gründe, die den Menschen dazu veranlassen, einer dieser Gruppen beizutreten, sind vielfältig. Der Mensch hält ihnen die Treue zum Teil aufgrund einer massiven mentalen Konditionierung, die auf das Opfer ausgeübt wird.

    Manchmal ist der ausschlaggebende Faktor, der den Beitritt verursachte, ein Mangel an Akzeptanz oder großes Unverständnis bei Verwandten, Freunden oder Lehrern. Bisweilen ist es auch nur Neugier oder der Wunsch, sich Werkzeuge anzueignen, die zu Macht, Erfolg usw. verhelfen. Stets handelt es sich dabei aber um die Sehnsucht nach Glückseligkeit.

    Ich denke, dass die Kirche – gerade weil sie „Mutter“ ist – es diesen Menschen, die sich „auf der Suche“ befinden, leicht machen sollte, Akzeptanz und Nächstenliebe zu erfahren, und darüber hinaus auch Wissen, gute Begleitung sowie diskrete und kluge psychotherapeutische Unterstützung.

    ZENIT: Manchmal lässt die Angst vor neuen alternativen religiösen Bewegungen manche Eltern auch den neuen Bewegungen innerhalb der Kirche misstrauen. Was können Sie dazu sagen?

    -- Grillo: Es gibt da einen wesentlichen Unterschied zwischen diesen beiden Realitäten. Alternative religiöse Bewegungen schaffen immer eine sehr starke und bindende mentale Konditionierung. Die kirchlichen Bewegungen dagegen basieren auf dem Evangelium. Und das Evangelium ist ein Angebot, kein Aufzwingen.

    Beizeiten kann die Kirche als eine allzu große Familie erscheinen. Die Menschen können dann kirchliche Bewegungen oder Gemeinschaften wählen, in denen sie jene Charismen vorfinden, die besser zu ihnen passen – ganz zu schweigen von den religiösen Orden, die seit Jahrhunderten in der Kirche wirken, jeweils in Treue zu dem besonderen Charisma, das er empfangen hat: Kontemplatives Gebet, Hingabe an die Armen und Leidenden sowie Verkündigung.

    ZENIT: In Ihrer Auflistung erscheint auch Reiki. Sie sagen, dass man kein Christ sein kann, wenn man Reiki praktiziert. Worum handelt es sich dabei genau, warum erachten Sie es als gefährlich?

    -- Grillo: Es geht da um universale Energie, über die einst die Propheten und Jesus verfügt haben sollen.

    Leider nehmen diese so genannten „Therapeuten“ ihre Energie nicht von Jesus, der Bibel und den Evangelien, sondern aus der buddhistischen Spiritualität und der Lehre des „Chakra“, die der Yoga-Philosophie bekannt ist und im Hinduismus und Buddhismus praktiziert wird.

    Reiki wird als ein positives Instrument dargestellt, das dem eigenen Wohl oder dem der anderen dient. In Wirklichkeit handelt es sich aber um eine in seinen Symbolen und Inhalten geheime Disziplin, die mit Heilungsformen in Zusammenhang steht, die jeglicher wissenschaftlichen Grundlage entbehren: beispielsweise mit Kristalltherapie, therapeutischer Astrologie, Aromatherapie und Farbtherapie. Ganz zu schweigen von der Beziehung zwischen Reiki und dem christlichen Glauben!

    Für den Christen gibt es da keine Vereinbarkeit. Für ihn gilt nur die liebende Annahme jeder Person, wie sie im Evangelium gefordert wird. Deshalb kann es keine „doppelte Angehörigkeit“ geben, die die Befolgung dieses pantheistischen, gnostischen und okkulten Systems beinhaltet, das dem christlichen System diametral entgegengesetzt ist.
     
  2. Als ich den Text gelesen habe, habe ich mich erinnert gefühlt an den Tag (vor etwa 6 Jahren) als eine Freundin und ich beinah aus einem Dorf gejagt wurden, weil wir auf einem Mittelaltermarkt einen Stand mit Handlesen und Runen hatten.
    Da haben echt nur noch die erhobenen Mistgabeln gefehlt. [​IMG]

    .... ah ja .... soviel dazu
     
  3. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    :liebe1: Hallo Zusammen :liebe1:

    Teufelsaustreibungen werden von der Kirche gemacht :nudelwalk

    Was ist das denn ? :confused:

    Wer sich auf einigen anderen Ebenen bewegen kann ist dann also ein Ketzer ?

    Ich finde sollche Aussagen nicht weltoffen ...

    Im Mittelalter konnte man sich mit Geld in den Himmel einkaufen ....

    HALLO GEHTS NOCH ?

    Ich bin auch katholisch - werde es auch immer sein - aber meinen Tieren hat REIKI oft schon das Leben gerettet oder auch zum Teil verlängert - was die Tierärzte wiederum in Erstaunen setzte...

    Jeder muß seine Erfahrungen selber machen - ich wünsche der guten Frau nicht die Schmerzen - die ich schon hatte - wenn Sie allerdings bei REIKI - Anwendungen eine schwere OP vermeiden könnte - so wie ich - würde Sie bestimmt nicht mehr so einen Stuss über REIKI reden ...

    Sorry ist halt meine Meinung :)
     
  4. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Sorry musste lachen. :liebe1:
    Die Liebe Kirche kann sich mal wieder was nicht erklären so wie häufig und dann ist es eben ein okkultes System. Was sind denn die Katholen und Evangelen.
    Die drängten doch Jahrhunderte lang ihre Systeme dem Volke auf.
    Weshalb behauptet der Schreiberling denn das dies nicht mit der Bibel vereinbar ist. Weshalb behauptet er oder sie denn, daß Jesus nicht dabei auch als Führer dient. Die Energie kommt nicht von Jesus,sondern von dem der Jesus erschaffen haben soll.Dabei kommt doch ganz deutlich zum Ausdruck das die Kirche Angst hat, dass ihre biblischen Geschichten vielleicht neu geschrieben werden müssen, wenn sie einsehen müßten das nicht die Religion die Menschen ausmacht, sondern das was in den Menschen ist, die Menschen ausmacht und auch führt. Und Jesus eben doch nur eine Mensch war, welcher einen emenzen Zugang zu der " göttlichen Macht " hatte und sich von dieser fast sein ganzes Leben lang führen lies.
    Da wären einige Dinge die die Kirchen heute noch vertreten schnell über den Haufen geworfen.:liebe1:
    Ich hoffe immernoch das dieses Machtinstrument Kirche irgendwann mal einsieht das es doch egal ist ob man Hindu, Buddist, Evangele,Kathole, immernur seine geistigen Führer nacheifert und vielleicht auch anbetet, aber im endeffekt doch alle zu einem führen. Zu Gott,. Gott der Liebe, nicht einer der bestraft oder Urteilt. Das machen ja wieder nur die Menschen um Macht über den anderen auszuüben.
    Könnte da jetzt noch Stunden weiterschreiben, ich denke mir das reicht jetzt erst mal.
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    wird sie nicht einsehen..
    denn dann müßte sie sich zumindest umstrukturieren, wenn nicht abschaffen..
    wenn ich an den personekult um den papst jetzt zu ostern denke..
    völlig gegensätzlich zu dem, was jesus angeblich sagte..
    aber ich in der kirche gab es wunderheiler.
    immer wieder zuletzt p pio..
    und dan kann man zum toten kaiser karl um heilung beten..
    naja
    alles liebe
    thomas
     
  6. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    von Oekumene hat diese Frau auch nicht gehoert?
    Naja, viele Wege fuehren ja angeblich nach Rom...
     
  7. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Tja, nichts Neues aus Rom -- die Katholiken hatten und haben eine geradezu panische Angst vor Reiki. Wie der Teufel vor dem Weihwasser.

    Ah -- interessante Meldung anderswo: der Vatikan ist der Staat mit der höchsten Kriminalitätsrate weltweit. Ist wahrscheinlich bei der Bevölkerungsdichte zwingend, sollte aber beim Gespräch mit fanatischen Katholiken für einen kleinen Nachdenkeffekt sorgen...
     
  8. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Tja, die kath. Kirche. Meint immer noch, sich über allem stellen zu müssen. :party02:

    Wie ich schon sooft geschrieben habe. Wie stellt sich die Kirche das vor....da oben sitzen Allah, Gott und Buddah und weiß ich nicht wer sonst nebeneinander und wird von einem bestimmten Grüppchen von Leuten angebetet!!!!!!! :escape: Es ist doch alles eins. Für den einen so und für den anderen so.. Ein Ursprung, ein Gott.

    Warum kann ich kein "guter" Christ sein, wenn ich Reiki praktiziere, so ein Quatsch.

    Ich beaupte von mir, daß ich wesentlich gläubiger bin, als jemand, der jeden Sonntag brav in der Kirche sitzt. Ich trage meine Kirche immer bei mir. Ich brauche nicht einen bestimmen Ort.

    Für mich ist das alles (schon mal Entschuldigung an alle, die sich jetzt angegriffen fühlen) verlogen. Sie sitzen da in Rom in einem Reichtum und predigen den Leuten teilweise unsinniges Zeug vor.

    .......ich hör jetzt lieber auf, sonst steigere ich mich da noch rein.
     
  9. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    :lachen: :lachen: :lachen:

    hat sich wohl selbst ein Ei gelegt!!!! :foto:


    diese katholiken heutzutage... werden sich bald selbst ruinieren :party02:
     
  10. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    hmm ja das ist bei leuten die drogen nehmen ja auchirgendwie so denk ich mir ...
    und es ist wohl klar das man erstmal etwas sucht... frei nach der philosophie ... den weg gehen ... meistens kommen einem dann spannende dinge unter die man sich irgendwie zu erklären versucht ... bis man drauf kommt der verstand kann einem nicht weiter helfen ...

    (vielleicht sollte ich mich bei einer sozioreligiösen forschungsgruppe mal bewerben)

    liebe grüße vom liber
     

Diese Seite empfehlen