1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Telefonat mit totem Verwandten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dani18881, 2. Juli 2004.

  1. Dani18881

    Dani18881 Guest

    Werbung:
    Mein Onkel ist vor 1 Woche sehr jung gestorben!
    Jetzt hab ich vorgestern geträumt, dass mich dieser Onkel angerufen hat und mir erzählt hat, dass mein Opa (der lebt noch) gestorben sei. Ich hab bitterlich geweint und war todtraurig.
    Ich kann mir absolut nicht erklären, was das zu bedeuten hat. Kann mir vielleicht jemand von Euch helfen!
    Danke im Voraus, Daniela :rolleyes:
     
  2. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hallo Dani,
    wissen tue ich es leider nicht, aber vielleicht hilft dir diese homepage:

    http://www.deutung.com/index.html

    lg Tiderl
     
  3. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    hab keine Angst. Ich denke der Eindruck des frühen Todes von deinem Onkel hat dich mit dem Thema Tod konfrontiert. Der Traum bedeutet dann wohl daß "der Tod deines Onkels" dir sagt "mein Opa könnte auch sterben". Das träumst du dann so als ob dein Onkel dich anruft. Es spielt sich aber alles innerhalb von dir selber ab.
    Das Leben ist so, daß wir uns von Zeit zu Zeit der Vergänglichkeit bewußt werden sollen. Das bringt uns dazu, daß wir uns noch intensiver mit dem geistigen beschäftigen, und unterscheiden lernen, was wirklich wichtig ist und was nicht.
    Wir sind hier auf der Erde nicht lange, wenn wir genau überlegen, gemessen an der Ewigkeit sehr, sehr kurz. Das Leben auf der Erde ist wie das Leben im Mutterleib. Für das ungeborene Baby scheint der Geburtsvorgang wie der Tod. In Wirklichkeit ist die Geburt der Anfang von einem neuen Leben in viel weiterem Umfeld, und dann findet es sich im liebenden Arm seiner Mama, deren Herzschlag ihm so vertraut geworden war.
    So ist nun dein Onkel schon "draußen", du "siehst" ihn nicht mehr, aber hab keine Angst und sei nicht traurig. Bete für ihn.

    Alles Liebe von Yojo
     
  4. Dani18881

    Dani18881 Guest

    Werbung:
    Vielen Dank für Eure Antworten! Das hat mich jetzt ein wenig aufgebaut! :danke:
    Ich werde mich wohl wirklich mehr bewußt mit dem Tod auseinandersetzen müssen!
    Nochmals Danke, Daniela :guru:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen