1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot und die Zeit befragen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Ashley99, 18. November 2009.

  1. Ashley99

    Ashley99 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Ludwigsburg
    Werbung:
    Kann man mit den Tarotkarten die Zeit befragen, bzw. Wann-Fragen stellen?
    Habt ihr damit Erfahrungen? Oder geht das nicht so richtig?

    Ich hatte mal eine Zeitfrage gestellt und die 4 Stäbe gezogen.
    Genaues kann ich leider nicht herauslesen, außer vielleicht die Möglichkeit aus der 4 (4 Wochen z.B.)

    Was meint ihr?

    Würde mich über eure Antwort freue
    Liebe Grüße Ashley :zauberer1
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Hallo!

    Mit den Tarotkarten kenne ich keinen Weg einen Zeitpunkt oder Zeitraum festzulegen.

    Ich kenne eine Methode mit den Biedermeier Aufschlagkarten bei der man eine JA/NEIN Frage stellt. Dabei erhalte ich die Antwort ob mein Wunsch in Erfüllung geht. Auch eine Zahl kommt dabei heraus. Wenn diese Zahl jedoch 4 ist, dann kann ich nicht sagen welche Zeiteinheit dass ist. Maximal jedoch 4 Jahre, bis sich der Wunsch erfüllt.

    Lg.
     
  3. narimani

    narimani Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Hamburg
    .... zeitangaben sind schwer im Tarot....
    Stab Vier, bedeutet aber meist das bald etwas passiert. also nicht in ferner zukunft sondern absehbar.

    Die Stab 3 steht für 3 stunden 3 tage 3 wochen oder 3 monate, darauf können dann manchmal auch noch die anderen karten zu auskunft geben falls man mehr als eine gelegt hat.

    Stab 8 zeigt an das etwas unmittelbar bevorsteht .... schnell... rasch.....

    Ritter der Schwerter ist auch ein schnelles ergebniss.

    Schwert 4 ist abwarten.... das dauert dann noch etwas länger, geduld.

    mehr fallen mir jetzt spontan nicht ein ...... :)
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Ashley

    Also bei mir funktioniert es, wenn die Zeit in der Frage enthalten ist, also zb "wie geht das Date heute Abend aus?" - Dann krieg ich die Antwort für befragten Abend. Aber tatsächliche Zeitangaben von den Karten aus hatte ich noch nie. Soweit ich weiss, zeigt die 8 der Stäbe an, das etwas schnell bzw schon sehr bald geschieht, aber mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

    lg
     
  5. Ashley99

    Ashley99 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Ludwigsburg
    Danke für eure Antworten!
    :banane:

    und danke für eure Tipps! :danke:

    Liebe Grüße Ashley
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    :Dzu früh gefreut,
    ich hab auch noch ne Antwort:stickout2

    Es gab mal einen sehr interessanten Thread dazu, der mich selbst auch dahingehend inspiriert hat mich noch stärker mit den Zeiteigenschaften der Karten auseinander zu setzen.
    Den Thread finde ich jetzt gerade nicht, schade und auch meine Aufzeichnungen die ich daraufhin gemacht habe sind gerade nicht zur Hand...also versuch ich es mal ohne

    Wie bereits angesprochen wurde gibt es Karten die grundsätzlich schon einmal bestimmte Zeiteigenschaften mit sich bringen.

    Es gibt da eine ganze Reihe von Karten in der großen Arkana, aber auch in der kleinen.

    Beispiele:
    Der Wagen ist in der großen Arkana genau der Punkt an dem es los geht. Das heißt bislang ist noch nichts geschehen, die Pläne sind fertig und der Zeitpunkt loszulegen wäre genau jetzt.

    Der Turm steht für plötzliche, also auch sehr schnelle Entwicklungen, meist ist das mit einer Menge Stress verbunden weil das worauf wir lange vertraut haben Plötzlich nicht mehr da ist, es bricht weg weil wir es nicht mehr brauchen.

    Ein Gegensatz zum Turm wären in der kleinen Arkana die 8 der Stäbe die meist schnelle aber eher positive Nachrichten mit sich bringen. Wobei es hier meist wirklich eher um Nachrichten geht, aber manchmal bezieht es sich eben auch darauf wie schnell die Angelegenheit voran geht.


    Die große Arkana ist ja zugleich auch der Lebensweg des Menschen. Hajo Banzhaf hat diesen Lebensweg sogar in Tag und Nacht eingeteilt.
    Daran lassen sich Entwicklungen sehr schön verfolgen.
    Wenn bestimmte Karten häufiger rausfallen oder irgendwie anders auffällig sind, ist das ein Hinweis das die Angelegenheit gerade an diesem Punkt ist.

    Wenn immer wieder der Gehängte daliegt, kann man die Position des Gehängten auf dem Lebensweg betrachten und bekommt so einen Eindruck wie weit die Angelegenheit schon voran geschritten ist. Bei der Karte wäre ungefähr die Hälfte geschafft.
    Zugleich ist es aber auch ein Hinweis das es Stockt, und noch ein wenig des Umdenkens bedarf um erfolgreich zuende gebracht zu werden.
    Die Sache hängt also momentan im wahrsten Sinne des Wortes bei dieser Karte.

    Bei der kleinen Arkana ist das etwas anders. Lassen wir die Hofkarten außer acht können wir aber auch an der Zahl etwas ablesen.
    Umso kleiner die Zahl, umso jünger ist die Angelegenheit und umso länger wird sie brauchen.
    Bei den ersten drei ist die Sache gerade erst ins Rollen gekommen, hat Energie gewonnen und die Richtung gefunden in die es sich bewegen muss um erfolgreich zu sein.
    Bei den mittleren Karten hängt es auch hier eher, nur dass die Zahlen anders sind. Bei der 4 hat das Projekt Stabilität gewonnen, eine gute Grundlage und bei der 5 wird es auf den Prüfstand gestellt, bei der 6 ist die Entscheidung fällig wie und ob es überhaupt weitergeht. Hier sind auch die Themen der ersten 10 Tarotkarten relevant. Die kleine Arkana hat hierzu ergänzende Aspekte, aber das Thema ist im Grunde das selbe.
    Bei 7, 8, 9 ist die Angelegenheit fast am Ende.
    Bei der 10 ist sie angekommen, es bedeutet nicht dass es ganz vorbei ist, aber zumindest ist hier ein Punkt an dem sich das ganze in eine neue Richtung entwickeln kann, hier ist sozusagen eine Stufe geschafft und die nächste kann folgen.


    Darüber hinaus gibt es noch andere Möglichkeiten, die sich aber mehr auf Intuition oder Legemethode beziehen.

    Zur Intuition gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, trotzdem möchte ich gerne ein Beispiel geben.
    Ich habe einem guten bekannten per Messenger die Karten gelegt, bei ihm waren die Karten immer mehr eine Hilfe Worte zu finden. Ansonsten brauchte ich bei ihm fast keine Karten, mein Gefühl war immer überragend klar.
    Er suchte eine neue Wohnung und fragte mich wann er denn so ungefähr mit Erfolg rechnen könne. Ich unsicher da ich mich bis dahin noch nicht sonderlich mit Zeitangaben beschäftigt habe zog dann eine Karte. Die 9 der Münzen, mein Gefühl sagte mir 14 Tage. Ich sagte ihm das obwohl ich trotzdem soo unsicher war ob das sein könne...
    Als ich dann das nächste mal etwas von ihm hörte sagte er mir nach 2 Wochen konnte er schon einziehen.
    Ich lag also richtig, nur dass ich ihm den Einzugstermin nannte:D

    Wenn da ein klares Gefühl oder ein klarer Gedanke ist, immer ernst nehmen! Zweifel kann man ja genauso ernst nehmen und den anderen die Unsicherheit mitteilen, aber meist erweist sich der Gedanke oder das Gefühl doch als richtig!


    Manchmal liegen auch in der normalen Legung Karten die irgendwie darauf hinweisen wollen, die Frage nach dem Zeitraum kommt, man schaut die entsprechende Zukunftskarte an und hat auch gleich Gefühl oder Gedanke wie lange es bis zu diesem Punkt dauert.
    Manchmal zeigen Karten auch durch ihre Zahl den Zeitraum an!
    Ob Tage, Wochen oder Monate ist dann nur noch die Frage.

    Das passiert mir deutlich häufiger als das ich die Karte anschaue und wie oben ganz genau sagen kann 14 Tage.

    Ich mische die Karten dann, überlege welcher Zeitraum angemessen erscheint ob Tage, Wochen oder Monate.
    Jede Karte die ich auslege entspricht diesem Zeitraum, also nehme ich Monate, dann ist eine Karte ein Monat. Der entsprechende Zeitpunkt stellt sich mir durch eine Karte der großen Arkana dar, die sagt mir quasi stopp, genau dann passierts!

    Erst vor ein paar Tagen habe ich jemanden die Karten gelegt und in der Legung kam die Frage nach der Zeit, ich schaute auf die 7 Stäbe, hatte dabei ein bestimmtes Gefühl und traute dem aber nicht ganz weil es noch zu flüchtig war.
    Also legte ich, wenn ich mir im Zeitraum unsicher bin fange ich bei Monaten an und versuche den Zeitraum dann im zweiten durchgang näher mit Wochen zu bestimmen.
    Ich zog 6 Karten und dann kam mir die Idee das die Karte vielleicht den entscheidenden Hinweis schon gegeben hatte, als die 7 Karte dann tatsächlich eine der großen Arkana war und zudem auch sehr passend für das was dann passieren soll, da musste ich ersteinmal wieder:lachen:

    Ja so ist das wenn man seinem Gefühl nicht ausreichend traut, diese letzte Legung hätte ich mir sparen können:tomate:

    Wichtig dabei ist das die Karte der großen Arkana immer zum Ereignis passt, wenn das Gefühl dann auch noch stimmt kannst du dir sicher sein die Karten geben dir hier die Antwort nach der du gefragt hast.


    Ich habe auch schon ganz andere Möglichkeiten der Zeitbestimmung hier gelesen, das muss jeder für sich selbst herausfinden aber im Grunde enthält jede Karte einen zeitlichen Hinweis, den Rest erzählt uns unsere Intuition und wenn nichts mehr hilft können wir uns immer noch eine eigene Legemethode ausdenken.
    Solange wir wissen was wir wollen und die Regeln festlegen werden die Karten auch antworten, egal ob das Legesystem von Hans oder von Franz erfunden wurde.

    Kleiner Tipp:
    Nimm dir ein Notizbuch oder öffne dir eine Textdatei und schreib einfach mal so auf was du für zeitliche Hinweise mit den Karten verbindest und was du dahingehend schon erlebt oder beobachtet hast.
    Wenn man so am überlegen ist, fallen einem manchmal Dinge ein auf die man sonst nie gekommen wär und es festigt die Erinnerung.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  7. Ashley99

    Ashley99 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Ludwigsburg
    Werbung:
    WOWWW!!! :banane:

    Vielen Lieben Dank dafür! Du glaubst nicht, wieviel mir das nützt!
    Ich werde das auch mal gleich versuchen mit der Textdatei.

    Ich hab mir deine Antwort mal kopiert und abgespeichert!
    Das ist sehr interessant.

    Ich hatte gestern erst ein Keltisches Kreuz gelegt in bezug auf die Liebe, wann endlich ein "Liebeswunder" geschieht. Und hatte in der Nahen Zukunft (Platz 6) die 8 Stäbe und in der Fernen Zukunft (Platz 10) die 3 Stäbe. Im näheren Umfeld/was bald von Außen auf mich zukommt (Platz 8) die Hohepriesterin.

    Ich hatte beim Mischen schon mich so auf die nächsten tage, maximal so 1-2 Wochen konzentriert und dann auch bei der 8 Stäbe sofort das gefühl, es liegt was in der Luft und kommt schnell. Nun mal sehen, wielang es dauert bzw. wann es kommt.

    Ich werd mich nun mal ein wneig beschäftigen mit deiner Beschreibung.

    Ganz lieben herzlichen Dank! :blume::lipstick:

    Herzliche Grüße Ashley
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen