1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot-Laie... wer kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von KleineFee3, 18. November 2012.

  1. KleineFee3

    KleineFee3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Hallöchen ihr Lieben,

    ich habe heute mal das Keltische Kreuz gelegt. Meine Frage war, wie es zwischen xy (also der Mann, den ich liebe) und mir weitergeht. Wir sind in keiner Beziehung (leider :( wäre aber mein Wunsch!). Da ich gerade erst angefangen habe mich mit Tarot zu beschäftigen, hab ich außer einem Buch wenig Anhaltspunkte. Wäre toll, wenn mir hier jemand helfen könnte :D
    Folgende Karten habe ich gezogen:

    1 (darum geht es): Ritter der Münzen
    2 (das kommt hinzu): 8 der Kelche
    3 (das ist bewusst): XVIII Der Mond
    4 (das ist unbewusst): XIII Die Kraft
    5 (Vergangenheit): IX Der Eremit
    6 (nahe Zukunft): 6 der Kelche
    7 (Einstellung Frager): XX Das Gericht
    8 (Umfeld): XI Die Gerechtigkeit
    9 (Hoffnungen / Wünsche Frager): König der Münzen
    10 (langfristige Aussichten): 6 der Stäbe


    Hier meine Deutung (anhand Buch):
    1. einen Weg suchen, sein Vorhaben zu verwirklichen, etwas Beständiges
    2. Abschied schweren Herzens (also man muss irgendwas erst beenden?)
    3. Träume aber auch Unsicherheit, Chance und zugleich Gefahr
    4. man hat die nötige Kraft, es zu meistern
    5. sich zurückziehen, überlegen was man will, innere Einkehr
    6. alten Erinnerungen nachhängen (???)
    7. zu Erlösung und Befreiung zu gelangen
    8. Fairness, Gerechtigkeit, Ausgewogenheit
    9. Hoffnung auf Dauer, Beständigkeit
    10. Sieg, Erfolg


    So, dann setzts aber auch leider schon aus :D was meint die Karte auf Platz 2? und die auf Platz 6? da bin ich ein wenig überfragt. Und die 10 - der Sieg, der Erfolg - kann da eine Beziehung gemeint sein?? :D
    Könnte mir hier jemand weiterhelfen?? Wäre gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz toll :)
    Liebe Grüße von der KleinenFee
     
  2. neoke

    neoke Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    716
    hey kleine fee,

    ich würde es so deuten...

    alles liebe dir
    neoke

     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    mal ganz allgemein:
    karten deuten bedeutet eigentlich einfach nur ...lernen mal nach innen zu gucken
    bilder wecken assoziationen
    der deuter kennt sich ein wenig aus und begleitet seinen kunden auf seinem weg nach innen
    es geht quasi nicht um die zukunft
    die zukunft wird in der gegenwart gemacht
    beim kartenlegen eben durchs deuten...:)
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo KleineFee,

    Ich hoffe du bist auch auf eine Gegenteilige Ansicht gefasst. Ich hab leider nicht die Zeit alles bis ins letzte Detail zu erklären, aber ich hoffe es hilft dir trotzdem.

    Die Frage ist was machst du aus der Beziehung? Welche Zweifel hast du? welche Bedenken die dich noch zurück halten? Was willst du?

    Auffällig ist das auf beiden Zukunftspositionen eine Karte mit einer 6 liegt. Ob Kelch oder Stab ist nicht unbedingt von Belang, die entsprechende Karte in der großen Arkana wären die Liebenden, die Karte steht nicht nur für Liebe sondern auch für Entscheidung aus freiem Herzen.
    Hast du noch Zweifel (6 Stäbe), sind deine Gedanken nicht Frei von der Vergangenheit (6 Kelche) dann hält dich noch etwas fest und du bist nicht in der Lage eine freie Entscheidung zu treffen, schon gar nicht aus dem Herzen weil deine Aufmerksamkeit bei längst vergangenen Gedanken und Gefühlen (6 Kelche ist eine Wasserkarte) festhängt.
    Also gilt es zu erst diese Zweifel zu klären um frei zu werden.

    Auch andere Karten weisen für mich in dieser Legung auf genau dieses Thema hin... die Vergangenheit ist noch Gegenwärtig, deine Aufmerksamkeit ist demnach nicht in der Gegenwart wo sie sein sollte.
    Das Gericht zeigt dass du über die Vergangenheit hinweg kommen willst, aber was man hier sieht spricht eher davon dass du dir lieber eine Traumwelt (Mond) schaffst anstatt dich den Themen der Vergangenheit ersthaft zu stellen. Es gibt viele Möglichkeiten das zu tun, leg dir ein Notizbuch zu und schreib einfach auf was dir in den Sinn kommt, was dich beschäftigt, nur für dich. Dabei kann man meistens auch etwas Distanz zu dem bekommen was geschehen ist, das hilft neue Ansichten zu gewinnen und mit der Vergangenheit abzuschließen, einen Schlussstrich zu ziehen indem man auch erkennt was man daraus gelernt hat, wofür es gut war.
    Wenn du gute Freunde hast, dann kann es auch gut tun darüber zu reden was dich noch beschäftigt.

    Die Münzkarten verweisen auf die Stabilität die du dir erhoffst, aber sie sprechen auch von Realität, also von Bodenhaftung, einmal zu Anfang der Legung und einmal auf Position für Hoffnung und Ängste. Das heißt dieser Einfluss ist gering. Der Einfluss der Kelchkarten ist durch ihre Positionen schon etwas stärker, zumal eine in der nahen Zukunft liegt.
    Luft fehlt komplett, es ist auch nur eine Stabkarte da. Auch wenn man den Karten der großen Arkana Elemente zuordnet fehlt es an Luft.
    Das Umfeld rät dazu auf das Gefühl zu hören, weniger auf den Verstand. Aber die Karten sagen von den Elementen her genau das Gegenteil. Es fehlt an klarem Verstand, vielleicht auch an Kommunikation.

    So wie es läuft wirst du nicht erreichen was du dir wünscht, sondern nur eine Traumwelt. Nach der 6 kommt die 7 das wäre bei den Kelchen genau die Karte die so eine Traumwelt beschreibt.
    Das Feuerelement hat die Angewohnheit Ideale über die Wirklichkeit zu stellen, aber Ideale sind wie Sterne man wird sie nie erreichen aber man kann sich an ihnen Orientieren.

    Das bringt uns vom Bild her also zum Nachthimmel wo wir den Mond sehen können, er liegt auf der Position dass es bewusst ist. Ich glaube nicht dass die Botschaft des Mondes voll bewusst ist, man ahnt es und will es nicht wahrhaben aber man ist auch noch nicht bereit sich der Wahrheit des Mondes zu stellen der fragt: Willst du wirklich in einer Traumwelt leben?

    In der Heldenreise (Hajo Banzhaf erklärt die z.B. ganz gut) gibt es genau zwei Hürden. Die eine stellt der Eremit dar, hier bekommt der Held seinen wahren Namen und die Zauberformel genannt die ihm helfen werden sein Abenteuer zu bestehen. Beim Mond ist die zweite Hürde, hier braucht er das Wissen was der Eremit ihm mit auf dem Weg gegeben hat um den Zaubergarten der Feen wieder verlassen zu können, die Feen lassen einen dort alles vergessen, wenn man sich dem hingibt bleibt man eben dort, erinnert man sich kann man weiter und die Reise beenden, sein Ziel erreichen.

    Was also hat der Eremit dir mit auf den Weg gegeben? woran musst du dich erinnern? welcher Wahrheit musst du dich stellen? Welchen Teil deiner Vergangenheit kannst du bislang nicht abschließen?

    Ich habe mir diese Legung wirklich kaum angesehen, aber die Karten sprechen eine ganz deutliche Sprache: Du hast Zweifel, Gedanken und Gefühle hängen irgendwo in der Vergangenheit und wenn du so weitermachst und dich der Vergangenheit nicht stellst, sie nicht verarbeitest dann gehst du auf eine Traumwelt zu, du machst dir zunehmend etwas vor und wirst nicht das Glück und die Stabilität finden die du eigentlich suchst.

    Deine Zukunft kannst du nur gestalten wenn du in der Gegenwart lebst. Solange du in der Vergangenheit bist wirst du keinen Einfluss auf die Zukunft ausüben können, denn die Vergangenheit ist vorbei, daran lässt sich nichts ändern, man kann sie nur akzeptieren und aus ihr lernen. Das wiederum hilft auch in der Gegenwart die richtigen Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.

    Als Quintessenz bekomme ich 77 raus, also 7+7 = 14.
    Mir ist auch aufgefallen das 7 die einzige Zahl ist die fehlt. Es fehlen zwar noch andere Zahlen, aber im Kartenbild sind 6, 8 und 9 vorhanden, nur die 7 fehlt in dieser Reihe. Die 7 entspricht dem Wagen in der großen Arkana.
    Praktisch alles ist vorhanden, die Frage aus Sicht dieser fehlenden Karte ist also: worauf wartest du?
    Der Wagen symbolisiert einen aufbruch, eine suche nach sich selbst und vor allem nach Erfahrung, im Vordergrund steht die aktivität, das Losziehen, das hinaus ziehen in die Welt. Diese Bewegung fehlt in dieser Legung, es hängt irgendwo fest (obwohl sich der Gehängte selbst nicht zeigen tut).
    Die 14 ist die Mäßigkeit, es ist also wichtig die richtige Mischung zu finden - das haben uns quasi auch die Elemente schon verraten die nicht ausgewogen waren. Die Karte sagt aber auch dass du innerlich genau weißt was das richtige ist, was gut für dich ist, du musst diesem inneren Wissen nur die Möglichkeit geben einen Platz in deinem Bewusstsein zu finden.
    Die Quersumme der 14 ist 5, also der Hohepriester. Auch sein Thema ist irgendwo Bewegung, der Mensch sehnt sich nach neuen Abenteuern, danach etwas neues zu lernen und neue Orte zu sehen. Er stellt dir aber auch eine Frage: Wie steht es um dein Vertrauen zu dir selbst?

    Innerlich weißt du was richtig ist, warum also kannst du dieser inneren Stimme nicht zuhören? willst du nicht? oder fehlt es an Vertrauen?

    Letztendlich würde ich nicht sagen dass dieses Kartenbild einen konkreten Ausblick gibt auf das was tatsächlich eintrifft. Ich würde dieses Bild eher als Botschaft und Warnung betrachten, als versuch dich aufzurütteln.
    Du allein weißt was du willst und du alleine bist in der Lage zu erkennen was das richtige für dich ist. Du spürst es auch jetzt im Bezug auf die Frage, aber du kannst dem noch nicht nachgeben...

    Was das richtige ist und wohin es führt geht aus diesem Bild nicht klar hervor. Nur das was passieren wird wenn du weiter so machst und dass du innerlich bereits das Wissen hast was du tun solltest.

    Die eigentliche Fragestellung bezog sich zwar auf die Beziehung, du hast sie aber gelegt und insofern sagt sie auch ganz viel über dich aus. Das sieht man auch an vielen Positionen die sich hauptsächlich auf deine Sicht der Dinge beziehen (insbesondere Position 7).

    Die Frage ob am Ende eine feste Beziehung bei raus kommt würde ich spontan mit Nein beantworten, denn wie bereits erwähnt sind da kaum Münzkarten (es fehlt an Stabilität), wenn dann nicht auf den richtigen Positionen. Gerade dass eine Stabkarte als Zukunft da liegt ist eher bedenklich, denn die Energie der Stäbe ist instabil, mal ist sie da und schon ist sie wieder weg. Sie stehen für vorübergehendes. Zusammen mit der Kraft deutet die Stab 6 in dieser Legung eher auf etwas sexuelles hin, etwas das keine feste Grundlage hat sondern eher spontan ist, aus dem Moment heraus und relativ schnell wieder abflaut und sich in Luft auflöst. Womit wir schon wieder beim Stichwort sind, Feuer braucht auch Energie, Nahrung was unter anderem auch Sauerstoff ist, also Luft. Ohne Luft erstickt die Flamme recht schnell...
    Die Frage was dich in der Vergangenheit festhält könnte man hier auch auf ihn beziehen, was hält ihn noch davon ab in eine neue Beziehung zu gehen?

    Nehmen wir mal an du entscheidest dich wirklich für eine Beziehung, dann solltest du dir oder dem Tarot die Frage stellen auf welcher Grundlage. Wie gibst du der oben sichtbaren, zarten Flamme ausreichend Nahrung um zu einem größeren Feuer zu werden? Feuer ist ja auch nicht alles, die Frage ist also auch in welchem Verhältnis mischt man die Elemente damit es auf dauer funktioniert? (Erde = Stabilität, Wasser = Gefühl, Feuer = Wille/Energie, Luft = Gedanken/Verstand)


    Lieben Gruß,
    Katja
     
  5. neoke

    neoke Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    716
    Hallo Katja,

    man ich bin immer wieder aufs neue überrascht wie du deuten tust. hut ab! :thumbup:

    liebe grüsse :umarmen:
     
  6. KleineFee3

    KleineFee3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Hallöchen,
    ich möchte erstmal allen ein großes Dankeschön sagen für eure Antworten :D
    muss ganz ehrlich sagen, die Deutung von Anakra sehe ich als absolut treffend! sie beschreibt genau die Situation und meine Gedanken. Und bei dem Satz von Sternatemzug „die Zukunft wird in der Gegenwart gemacht“, kam mir gleich der Gedanke „ist das hier eine Botschaft an mich?“ Die Botschaft hat Anakra ausformuliert. bin gerade ganz aufgewühlt :D

    Ich bin baff, was du alles gesehen hast, Anakra, und deine Deutung ... wow! Du liegst vollkommen richtig, da hängt noch einiges in der Vergangenheit fest. Sowohl bei mir als auch bei ihm. Bei uns fehlt auch das klare Gespräch, der Austausch über unsere Absichten, Gedanken, Gefühle. Ich denke sehr viel wegen dieser Sache nach, aber Austausch findet eben nur mit Freundinnen statt, nicht mit ihm selbst. Ja und die Traumwelt, in die flüchte ich richtig. Aber in der will ich nicht weiter leben, sondern endlich die Realität gestalten. Habe erfahren, dass er in mich verliebt sei ist doch er zeigt es mir nicht. Und ich trau mich nicht, zu meinen gefühlen zu stehen. :rolleyes:

    Wenn ich dich richtig verstanden habe: Die Karten zeigen an, dass etwas Altes beendet und losgelassen werden muss. Es fehlt das Element Luft (Verstand, Klarheit, Kommunikation). Auf Basis dessen wenn sich daran nichts ändert, wird es auf ungestillte Sehnsüchte (Traumwelt) hinauslaufen und höchstens auf sexuelle Aktivität richtig? und genau DAS, liebe Anakra, ist der Gedanke, den ich seit ein paar Wochen habe :D Dass ich endlich aktiv werden muss und Klartext gesprochen wird, sonst geht das ewig so weiter. Auch sagt mir deine Deutung, dass er nicht den ersten Schritt tun wird, sonst würden die Karten ja nicht MICH dazu auffordern. Ich habe nur eine Chance, ein anderes Ziel für die Zukunft zu erreichen, wenn ich bewusst im Hier und Jetzt lebe und nach vorne gehe, aktiv werde und Klarheit schaffe. Das bestätigt ja auch die Quintessenz: fehlende (Fort-)Bewegung (Wagen), die richtige Mischung finden (derzeit nicht vorhanden). Und das fehlende Vertrauen in mich selbst stimmt leider auch.

    Als ich deine Deutung las - als würde gerade jemand in meinen Gedanken wühlen und sie hier niederschreiben. Nur komme ich von meinem Vorhaben immer wieder weg, weil ich ihn nicht unter Druck zu setzen will und so wanke ich hin und her was ich machen soll. Das hier ist definitiv eine Botschaft für mich. nur so gibt es überhaupt eine Chance.

    Unfassbar wie viel Licht gerade für mich in die Sache reinkam, wie klar gerade alles für mich wurde. Ich bin sprachlos :D
    Liebe Anakra, du hast mir ganz entscheidend weitergeholfen. Das ist so erhellend für mich. Mach weiter so, damit kannst du den Menschen wirklich ganz viel mit auf den Weg geben. Ganz ganz toll. Wo lernt man das? ;)
    Tausendmal :danke: Und auch an alle anderen!
    Gruß von der kleinenFee
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    @KleineFee

    :D lol und dann bezeichnest du dich als Tarot-Laie, deine Antwort lässt mehr Wissen erkennen als das was du aus dem Buch raus bekommst ;)

    Aber gut wenn du weißt was ich meinte und damit etwas anfangen kannst. Es ist ja schon sehr auffällig wenn das Luftelement komplett fehlt und nicht nur der Wagen weist auf fehlende Aktivität hin, auch ist da nur eine Stabkarte, man kann zwar den Karten der großen Arkana auch Elemente zuweisen z.B. über Planeten und Sternzeichen (Kraft = Sternzeichen Löwe = Feuer), dann wäre das Feuer aber immer noch ein zartes flämmchen weil Erde und Wasser ebenfalls an Kraft gewinnen würden...

    Also du weißt was zu tun ist! :D

    Ich danke dir auch für die ausführliche Antwort!


    @neoke
    Auch dir nochmal ein Danke, dass du neuerdings immer mit dabei bist. Ein Danke fühlt sich immer gut an oder?:D


    Übrigens plane ich demnächst ein Paar Beiträge hier rein zu stellen, der erste wird etwas Tarotgeschichte sein, später werden aber auch Beiträge über die Elemente folgen, so eine Art Mini-Kurs...mal sehen wie lange ich noch brauche um den ersten Beitrag fertig zu bekommen:tomate:


    Lieben Gruß,
    Katja
     
  8. neoke

    neoke Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    716
    @anakra

    hallo katja, dankeschön. ja es fühlt sich gut an!!! :D
    ich versuch wenn immer ich zeit habe auch hier aktiv zu sein. man ich habe soviel noch zu lernen... ich meine du gehst da wirklich tief in die karten rein und das fasziniert mich immer wieder!!! ich beneide dich ;) :D
    super idee mach das bitte!!!! so können wir alle von deinem wissen teilhaben und es ist wirklich schön, dass du es mit uns teilst was nicht selbstverständlich ist!!!!

    ganz liebe grüsse
     
  9. KleineFee3

    KleineFee3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    23
    Natürlich habe ich mich davor schon ein wenig durchs Forum gelesen und bin auf das mit den Elementen und die Aussage der Quersumme und so gekommen :D aber von selbst könnte ich das so NIE deuten. Mir würden diese ganzen Dinge noch nicht mal auffallen.
    Wenn es dann erklärt wird, wie man drauf kommt, wird es klarer.
    Ich danke dir vielmals! Ja, ich weiß jetzt, was zu tun ist :D
     
  10. Lalima

    Lalima Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    273
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Liebe KleineFee3,

    ich war (und bins vielleicht wieder) in einer ganz ähnlichen Situation wie du, und dachte, wenn ich jetzt nicht aktiv werde, dann wird das nichts mehr werden, und ich halte diese Ungewissheit / Unklarheit nicht mehr aus. Jedenfalls wünschte ich mir wie du nichts sehnlicher, als mit ihm zu reden und endlich Klarheit über unsere gemeinsame Situation zu bekommen. (Um dich nicht zu entmutigen, erspare ich dir weitere Einzelheiten über meinen Versuch, zudem ich mich wirklich schwerlich durchringen musste, da ich es nur so kenne, dass Männer mit einer Frau, die klares Interesse zeigt leicht in Kontakt treten können.)

    Darum möchte ich dich gerne fragen, ob du schon eine Idee hast wie du vorgehen wirst!? Was genau gedenkst du zu tun? Ihm schreiben? Ihn anrufen? Oder oder....? Wie genau verschaffst du dir jetzt die längst überfällige nötige Klarheit, im Hinblick dessen, dass er so zurückhaltend ist?



    Ich drücke dir jedenfalls alle Daumen, wünsche dir gutes Gelingen und, dass sich alles zum Besten für dich fügt! :umarmen:


    Liebe Grüße
    Lalima
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen