1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstständigkeit (nebenberuflich) gute oder schlechte Idee?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von blume342, 1. September 2015.

  1. blume342

    blume342 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    310
    Werbung:
    hallo ihr lieben,
    ich mache seit über 4 Jahren Tierkommunikation. Da ich so tolle Feedbacks bekommen habe und die Trefferquote enorm hoch ist, möchte ich es gerne nebenberuflich anbieten, für etwas Geld. Es geht mir nur um einen Zuschuss und nicht hauptberuflich darum. Ich habe einen fixen Teilzeitjob, welchen ich nicht vorhabe dafür auf zugeben, was wichtig ist. Denn das nebenberuflich ist ja nie eine sichere Einnahmequelle.
    Nun möchte ich die Karten fragen, wenn ich mich mit der Tierkommunikation nebenberuflich Selbstständig mache, wie es sich dann mit der Selbstständigkeit entwickeln würde'?

    Ich danke euch herzlich im Voraus.





    ............................................
     
  2. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo blume,

    die Entscheidung, diesen Weg einzuschlagen kommt vom Kopf, nicht aus dem Herzen heraus. Befasse dich tiefer mit dem Thema, beziehe dich selbst mit ein. Falscher Zeitpunkt. Du siehst die Angelegenheit nur auf materieller Ebene. Du fühlst es nicht.

    Liebe Grüße

    Ivonne
     
    judasishkeriot gefällt das.
  3. blume342

    blume342 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    310
    Danke O'Connor,
    Oh komisch dass ich es nicht fühle;/ bin da gead verwundert.. Denn ich freue mich immer wenn ich helfen kann. Mache es auch sehr oft, da es mir Spaß macht.
    Es gibt personen die mich mutigen es nebenberuflich für ein kleines Geld anzubieten. Da ich es intensiv mache, dachte ich es wäre eine gute idee.
    Wann wäre denn der richtige Zeitpunkt? Such hauptberuflich auch etwas anderes teilzeitmässig. Vielleicht daher noch nicht der richtige zeitpunkt? Klar Bedenken sind da es öffentlich zu machen. Da es viele gibt die es für humbuck halten, davor ist auch angst etwas da vor der Öffentlichkeit.
     
  4. blume342

    blume342 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    310
    Upps Ivonne meinte ich;) dummes Wörterbuch, hab grad über Handy geschr:/
     
  5. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo Blume,

    ich sehe es prinzipiell als sehr gut Idee. Verlässt du dich zu sehr auf deinen Partner als sicheren Hafen? Dass du dein Gefühl nicht einbindest, würde ich so beschreiben, dass dich kaum traust, dein Herzblut für diese Tätigkeit auch wirklich zu äußern. Du lässt dich sehr von anderen beeinflussen.
    Was mich verwundert, ist, warum du "kleines Geld" dafür nehmen willst? Bist du dir so wenig wert? Mir fällt auf, dass du dein Anliegen kleinredest. Und ich denke, das ist auch damit gemeint, dass du dein Gefühl in den Hintergrund drückst. Du suchst die Bestätigung und die Erlaubnis von außen. Du nimmst dich selber aus dem Zentrum.

    Dein Vorhaben liegt so, dass es langfristig und stabil ist. Erstmal nur ein kleiner, dafür treuer Kundenkreis, aber du hättest auf lange Sicht die Chance, es größer werden zu lassen.

    LG
     
  6. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Hauptberuflich mit oder ohne Karten, würde ich sagen. Was sagt Dein Bauchgefühl?
     
    Winnipeg gefällt das.
  7. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Nebenberuflich tut ja nicht weh. Du lernst sicherlich sehr viel und es ist ohne Risiko.
    Schau wie es sich entwickelt.

    Lg
     
    blume342 gefällt das.
  8. blume342

    blume342 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    310
    Danke Winnipeg

    Du hast es auf den Punkt genau getroffen;)
    Ja, ich mache mir da wirklich Sorgen, das habe ich meinem Freund auch gesagt. Sorgen vor Ablehnung irgendwie da es viele Skeptiker gibt. Familie und partner stehen voll und ganz hinter mir. Bei den Freunden naja, die denken hält es ist ein lari fari Zeugs ..
     
  9. blume342

    blume342 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    310
    Werbung:
    Ja, da hast du recht;) Danke dir
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen