1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarze Katze hilft mir im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lightningclaw, 16. April 2015.

  1. Lightningclaw

    Lightningclaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Hallo Allerseits
    Da ich mich noch nicht sehr lange mit Traumdeutung beschäftige, möchte ich euch heute etwas von einem meiner Träume, über den ich mir zurzeit den Kopf zerbreche erzählen.

    Wie ihr schon dem Titel entnehmen konntet, geht es um eine schwarze Katze die mir im Traum hilft.
    Der ganze Traum hat damit angefangen, dass ich mich vor jemandem versteckt habe, von wem weiß ich nicht, ich habe das Gesicht nicht gesehen. Ich weiß nur, dass diese Person irgendwie "böse" war. Als diese Person an meinem Versteck vorbeigeht, sehe ich meinen besten Freund neben ihr mitgehen und er sieht mich auch, sagt aber nichts zu der anderen Person. Trotzdem komme ich mir von ihm irgendwie verraten vor. Als ich dann doch entdeckt werde, will sich der "Feind" auf mich stürzen aber mein Freund wirft sich dazwischen, nur steht an seiner Stelle auf einmal eine riesige schwarze Katze die die geheimnisvolle Person zerreißt.

    Ich weiß, dass schwarze Katzen im Traum normalerweise Unglück bedeuten, deswegen wundert mich mein Traum noch mehr.
    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand hier weiterhelfen könnte ^^
     
  2. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Schwarze Katzen bringen abergläubigen Menschen Unglück, im Traum können sie zwar auch diesen Aspekt wiederspiegeln, es gibt aber auch viele ander Möglichkeiten.
    Wichtig und entscheidend it dein Gefühl dabei. Wenn sie dich beschützt hat wird es dir vermutlich kein Unglück bringen.

    Das sagt die Traumdeutung:

    Katzen werden meistens als Symbole für Weisheit, Klugheit und Glück angesehen. Einige glauben auch, daß sie das Geheimnis von Leben, Tod und Wiedergeburt wahren. Wie in der Mythologie werden Katzen in Träumen mit Fruchtbarkeit und der Aussicht auf einen Neubeginn assoziiert. Die Bedeutung von Katzenträumen kann je nach der Beziehung des Träumenden zu ihnen variieren. Fürchtet der Träumende Katzen, kann eine Katze im Traum Ängste vor bestimmten Aspekten der Persönlichkeit symbolisieren. Ist der Träumende jedoch ein Katzenliebhaber, kann die Katze seine persönlichen Stärken widerspiegeln. Katzen sollen auch die weibliche Seite der menschlichen Natur darstellen. Im Allgemeinen ist die Katze ein sehr selbständiges, unabhängiges Tier, das zwar die Freundschaft des Menschen sucht, sich ihm aber nicht unterwirft. Im Traum kann sie daher auf Individualität aber auch Egozentrik hinweisen. Sie ist aber auch ein sehr sensibles Tier und steht deshalb auch für die Gefühlsseite des Träumenden. Ihre Verspieltheit kann sich auf die Sexualität des Träumenden beziehen, die aber weniger leidenschaftlich zu verstehen ist, mehr den Wunsch nach Zärtlichkeit versinnbildlicht und symbolisiert, daß er sich sexuell noch auf der animalischen, spielerischen Stufe befindet. Allgemein kann das Tier auch vor Hinterlist und Falschheit warnen oder auffordern, mehr der Intuition zu vertrauen. Sie umreißt auch das katzenhaft Ungebundene, das zwar mit Samtpfötchen das Ziel - meist sexueller - Wünsche zu erreichen sucht, aber dann mit scharfen Krallen zupackt und nicht mehr losläßt. Übersetzt auch die 'wilde' Katze im Wesen einer Frau, das Triebhafte, das im Wachbewußtsein oft scheu überdeckt und nur im Traum in Gestalt dieses Tieres offenbart wird. In Frauenträumen steht dieses Traumbild auch für charakterliche Eigenschaften wie ausgeprägte Individualität, Egozentrik und ein unstetes Wesen. In Männerträumen ist die Katze manchmal Ersatzbild der Frau, die man sexuell besitzen möchte.
    • Träume von Katzen können auch persönliches oder finanzielles Glück vorhersagen.
    • Eine weiße Katze steht für eine zarte Liebe, die man für einen Menschen empfindet.
    • Eine gefleckte Katze steht für sehr leidenschaftliche Gefühle.
    • Eine Katze die im Traum getötet oder weggejagt wird, kann als Omen für mögliches Unglück ausgelegt werden.
    • Eine kratzende Katze symbolisiert den Wunsch, das Territorium zu verteidigen, besonders wenn sie sich von jemand bedroht fühlt.
    • War die Katze ruhig, sieht die Zukunft viel versprechend aus.
    • War die Katze wütend oder feindselig, kann sie eine negative Seite der Persönlichkeit darstellen.
    • Die Augen einer Katze können bedeuten, daß man die Lösung zu einem vertrackten Problem findet oder Licht am Ende des Tunnels sieht.
    • Eine miauende oder weinende Katze wird oft als Zeichen dafür gesehen, daß jemand hinter dem Rücken über einem spricht. So ein Traum kann Gefühle der Unsicherheit über Freunde und Mitarbeiter hervorheben. Man denke über das Geräusch und die eigene Reaktion darauf nach. Hatte man den Mut sich der Katze zu nähern, oder jagte einem das Miauen Angst ein?
    • Hatte die Traumkatze neun Leben, ist dies mit dem Überwinden vielfältiger Hindernisse verbunden. Die Zähigkeit dieser Katze kann die eigene innere Stärke und Beharrlichkeit in einer Notsituation darstellen.
    Spirituell:
    Die Ägypter verehrten in der Katze symbolisch die Göttin Bastet, doch eine Beziehung zum Dämonischen wird ihr nachgesagt.

    Weiteres hier nachzulesen:
    http://www.traumdeuter.ch/texte/2435.htm
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Lightningcalm,

    die fremde Person verkörpert das unbestimmtes Gefühl, jemand könnte in deine Seelenwelt eindringen und dich verletzen. Von dem Freund erhoffst Du in dieser Angelegenheit Verständnis, Schutz und Geborgenheit.

    Du erkennst jedoch, dass Du bei solchen Angriffen besser auf deine eigenen Fähigkeiten vertrauen musst (die Katze). Diese Katze verkörpert deine weibliche Intuition, die dir als magische und übermächtige Kraft erscheint (schwarz und groß).

    Ich denke, dass diese Träum sehr gut in dein Alter passen. Du solltest auf diese Katze vertrauen und dich von ihr durch deine Träume begleiten lassen.


    Merlin
     
    Mipa gefällt das.
  4. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Venlo Holland
    Werbung:
    Meiner meinung nach spiegelt die3ser traum dien ""verborgene"" spirituelle talenten da.
    Wen man spirituelle fahigkeiten bezitst wird des ofteren "'angegriffen.""
    Manche menschen macht es angst. vorallem die, die etwas zu vebergen haben.

    Wen man es weis, ist es schon kein problem mehr.

    Gruss
    Petrov
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen