1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schul"tüchtig"??

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von bonita, 28. Januar 2009.

  1. bonita

    bonita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    ich überlege mir ernsthaft, meine Tochter, geb. 12.03.2004 um 8.40 in MUC in diesem Herbst bei einer Montessorischule anzumelden.
    Es ist vom Alter echt noch früh, aber irgendwie denke ich, daß sie sich dort gut entfalten kann zum einen und zum anderen aus dem Kiga wegkommt, wo sie eh nicht wirklich willkommen ist (sie ist doch sehr fordernd!!!). Könnt ihr mir vielleicht einen kurzen Blick drauf werfen und mir sagen ob ich da völlig falsch liege und sie überfordere (glaub ich irgendwie nicht, halte sie für sehr wissend um die Dinge)???

    Vielen lieben Dank, Bonita:danke:
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    was meinst du mit geburtsort "MUC"?:confused:

    lg shimon1938
     
  3. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    Hallo Shimon,
    sie meint "München" !!!
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo bonita,

    wieso hast du sie nicht in den Montessori-Kindergarten geschickt?

    Wenn sie jetzt noch so viele Monate schlimme Erfahrungen sammelt, wird dies eine andere Schulart auch nicht wieder gerade biegen können.

    Das 3. Haus, das die Schule anzeigt, ist bei ihr in Krebs. Sie will sich wohlfühlen und braucht Menschen, die auf sie eingehen, die sie auch mal in den Arm nehmen, oder die sie trösten und umsorgen kann.

    Nun steht da auch Saturn. Saturn ist hier der Lehrer und noch dazu einer, der auf den ersten Blick recht ernst und pflichtbewusst wirkt. Der strenge Regeln aufstellt, die jedoch für sie wichtig sind, denn sie bilden den Rahmen, der für den Krebs so wichtig ist. Sie braucht auch Rituale, an denen sie sich orientieren kann. Krebs-Saturn ist ein gewisser Widerspruch, doch auf den zweiten Blick betrachtet, kann sie sich dann öffnen und zeigen was in ihr steckt. Sie braucht nicht Angst darum haben, dass einer merkt, wie zart und verletzlich (auch verletzbar) sie ist. Stehen ihre Ängste im Vordergrund, dann wird sie recht schroff und altklug.

    LG Pluto
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo,

    kann schon sein das das obige möglich ist, aber ebenso ist es auch ein Haus der Kommunikation.
    Genauso kann das Kind sich in sich zurückziehen und garnicht mehr sprechen.
    Als wenn eine Mauer es umgeben würde. Wird von Kindern in sehr jungen Jahren sehr gerne so gemacht.
    Es können Sprachschwierigkeiten auftreten.

    Wollte ich nur anmerken:)

    LG
    flimm
     
  6. wolkenbruch

    wolkenbruch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    Werbung:
    Hallo,
    der Bruder meines Mannes hat Saturn auch im 3. Haus und hat extreme Probleme sich sprachlich auszudrücken....
     
  7. Hallo Lichtfunke,

    kennst auch den Vorort, München ist mal eben nicht Lippstadt...

    Lieben Gruß

    Martin
     
  8. Hallo Bonita,

    mit Saturn im dritten Haus fällt deiner Tochter das Lernen mal nicht gerade zu, sie wird sehr viel Zeit investieren müssen, um den Stoff zu verinnerlichen, wenn er sitzt, dann sitzt er aber auch für die Ewigkeit. Zeige ihr deine Liebe und dein Verständnis, auch wenn du vielleicht ungeduldig bist.

    Lieben Gruß

    Martin
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    das kann ich mit meinem Neptun in Haus 3 auch nicht. Bei mir liegt es an Gedächtnisstörungen, und nicht das passende zu sagen wissen. Schriftlich kann ich mich dagegen super ausdrücken.

    Ich denke, dass ein Saturn in H 3 dies erlernen kann, zwar nur mit äußerster Disziplin und Genauigkeit, ganz besonders genaue Aussprache. Im Krebs-Haus mit ganz viel Liebe und Fürsorge (Aufmerksamkeit), denn davon kann das Kind nicht genug bekommen. Ein Saturn hat nicht viel zu sagen, Er packt das, was er sagen möchte, in wenige, dafür ausdrucksstarke Worte, zusammen. Würde man ihn zur Sprache unbedingt anleiten wollen, zieht er sich in sein Krebs-Haus zurück.

    Der Steinbock steht in Haus 9, dem Ort des Studiums. Mit viel Fleiß und Ausdauer, in kleinen Schritten, lässt sich viel erreichen. Was Saturn einmal lernt, hat er für immer. Er hortet Wissen wie einen Schatz. Am Anfang ist die Anstrengung ein bisschen höher, dafür ist sie dauerhaft und das Kind kann darauf lebenslang zurück greifen.

    LG Pluto
     
  10. bonita

    bonita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    vieeeeelen Dank, daß ihr euch so mit meiner Frage auseinandersetzt!!!!
    Da ich leider zu unerfahren bin, einzelne Beiträge zu zitieren werde ich an dieser Stelle gesamt schreiben:

    Allllso: Sie ist genauergesagt in Bogenhausen, München geboren. Ich konnte sie nicht auf einen Montessori-Kindergarten schicken, weil es da, wo wir wohnen, keinen gab.
    Das mit der Sprach(un)fähigkeit kann ich nicht so bestätigen, sie redet (gerne altklug) wie ein Buch und kann komplizierte Sachverhalte sehr prägnant zusammenfassen.
    Ja sie ist sehr liebesbedürftig und braucht wirklich klare Grenzen (am liebsten knallhart?) was mir persönlich sehr schwer fällt (waage, asz. Steinbock), da ich es nicht so knüppelhart will und lieber die Erklärtante/-mama bin :))
    AAAber wenn sie was will, dann setzt sie das auch durch, koste es was es wolle...und genau da sind wir beim Thema anecken, das tut sie gern, d.h. weil irgendwer sagt, daß irgendwas gemacht werden soll dringt das deshalb nicht zu ihr durch (die Mauer, die ihr angesprochen habt). Ihr sagt alle, daß Saturn schwer lernt aber wenn dann für immer und ewig...(daher die Montessori Überlegung, das Kind kann sich den Lerngegenstand selbst wählen, muß ihn dann aber auch erschöpfend be/erarbeiten...). Also was denkt ihr: Regelschule oder Montessori???
    Nochmals vielen lieben Dank für eure Anteilnahme an meinem Zwerg und mir!!!!!!
    Nochwas: stimmt das mit den Suchttendenzen bei Fischis? Ihr Vater, mein Exmann war und ist leider Bier ggü. seehr angetan, ihr schmeckt das auch- grusel.....
     

Diese Seite empfehlen