1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlechter Traum...?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von anbica, 3. August 2009.

  1. anbica

    anbica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    hallo,
    bin auch zum erste mal da @?zq,'#*...
    Jetzt der Traum: meine Töchter machte Späße und tanzte auf dem Dach eines Wohnanlage.Freunde machen mir aufmerksam ich schaue zu Ihr durch Fenster und in dem Moment stürzt sich durch den Dach und landete am Asphalt. Es war der erste Schock! ich laufe zu Ihr (Treppe runter im Stiegenhaus die Straße rüber..).Dort viele Menschen angesammelt schauen über Sie keiner aber traute sich etwas zu unternehmen. Ich sehe Ihr Gesicht suche BlicKontackt zu Ihr -die schönen blauen Augen, vom Mund rinnt Blut heraus und versuche zu erkennen ob Sie noch lebt. Ein paar Schritte noch aber in dem nächste Moment bleibe ich wie versteinert: über Ihr gebeugt mit dem Rucken zu mir mein Ex-Mann (der gestorben ist)!! War dann sofort wach. Warum habe mich so furchtbar gefühlt? Was soll das sein?
    Bearbeiten Melden
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Deine Tochter ist Symbol für etwas, das Du tun willst, eine neue Idee.
    Damit tanzt DU auf Dächern, stellst Dir Deinen Erfolg vor.
    Freunde machen Dich auf Gefahren aufmerksam, in dem Moment stürzt Deine Idee in die Depression.

    Du denkst, Deine Zukunft ist zusammengebrochen und läufst zu der abgestürzten Tochter hinüber:
    Du kümmerst Dich um das als verloren erkannte und ver(sch)wendest zu viel Zeit dafür.

    KEINER hilf Dir

    Du hängst in der Realisation Deiner Pläne immer noch total an dem Mann der gestorben ist.
    Lasse ihn gehen!

    Du bist im innersten immer noch gänzlich auf den Verstorbenen ausgerichtet.
    Lasse ihn gehen. Finde andere Bezugspunkte, Beziehungspersonen
     
  3. anbica

    anbica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank, VanTast. Ich fange (langsam) zu erkennen wo meine Probleme sind. ISt mein Trauer noch nicht abgeschlossen wenn ich immer noch an Ihm ausgerichtet bin? Oder bin ich egoistisch u. nicht fähig mein Leben selbst in die Hand zu nehmen?
    Ich danke aber das du mich schön eine Richtung gegeben hast.:)
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Alles Gute und versuche eine Richtung zu finden, welche Dir gefällt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen