1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanismus-Pragmatismus-Ergebnisse

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Erdkröte, 31. Oktober 2010.

  1. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo @ all,

    in mir stieg gerade eine Frage auf, vielleicht rein phliosophisch, durch eine Äusserung Lucia's.

    "Schamanismus ist pragmatisch, Leute, soll Ergebnisse bringen"

    Meine Frage: Sind Innere Weisheit, Selbsterkenntnis oder gar "Gotteserfahrungen" bzw. Schöpfungserfahrungen oder Einsichten für den Klienten, relevante Ergebnisse für einen Schamanen oder den entsprechenden Klienten ?

    Wie denkt Ihr darüber ? Ich glaube ja das sind Ergebnisse, wenn sie das Weltbild verändern und damit förderlich auf viele Lebensbereiche sind.

    LG

    Siegmund
     
  2. Beinwell

    Beinwell Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Wien
    Hallo Siegmund!

    das für mich dennoch beste ergebnis, ist, dass ich meine depressionen (diese prägung erhielt ich schon sehr früh) und mein (ebenfalls aus der familie stammendes) suchtverhalten erkennen, mich damit aussöhnen und letztendlich auch fähig bin, ohne davon "erwischt"(burn out) zu werden besser und fröhlicher (grundsätzlich - wie gesagt, diese eigenschaften existierten zum teil sehr latent und "brachen" hie und da" aus - ansonsten war ich auch "vorher" gut drauf) leben kann.
    dennoch, ohne dass ich gewollt hätte, wäre es nicht möglich gewesen.
    die spirits haben mich einfach auf die richtige spur gesetzt - "fahren" mußte ich schon selbst.
    und da es ja immer wieder mal dikussionen über mindfuck gibt - falls ich nur meinen mind "f.....":D (was ich nie ausschließe - ich denk mir, richtig wissen werde ich es erst, wenn ich gestorben bin:rolleyes:)auch gut - hauptsache es wirkt.
    auch bei klienten(bis so vor 2 Jahren immer wieder mal auch in gruppen) - hat sich besserung eingestellt - WENN sie etwas damit getan haben.
    lg
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich denke, wenn der Mensch anders/leichter/geheilter durchs Leben geht, dann ist das sogar ein sehr gutes Ergebnis.
    Wenn der Weg über innere Weisheit/Selbsterkenntnis/Gotteserfahrungen führt, warum nicht?

    Ich glaube nicht, dass man jedes Ergebnis materiell erfassen kann. Schamanismus ist ja auch eher eine geistig-seelische Disziplin, und keine materielle.
    Dass man materiell schon einiges bewirken kann (z.B. die Büffelherde nimmt eine andere Route als sonst, weil der Schamane mit ihnen spricht), ist beobachtbar - aber bei uns gibt uns keine Büffel, und somit werden wir den Erfolg eines Schamanen in Europa nicht an den gerufenen Büffeln messen können.
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Mal davon ab, dass es mir jedesmal die Fußnägel hochzieht, wenn der Begreif Heilung/heilen so inflationär rumschwabbert, das es mir weitaus besser bekommt, mich auf mich und den damit verbundenen kleineren und größeren Problemchen im hier und jetzt zu konzentrieren. Wenn's was gibt, macht sich das von selber bemerkbar, ohne das ich da groß erst rumstochern brauch.

    Und mir in 99% aller Fälle reicht, mir zu einer Frage kurzen Input zu holen, in der Regel in Form von Anregungen, da ich mir die Dinge gerne selber erarbeite. Ggf. dann noch abgleiche, um mir zusätzlich ein wenig sicheren background zu holen bzw. geben zu lassen.
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Ja sicher sind das Ergebnisse. Aber mit solchen Ergebnissen lässt sich halt schwerer verifizieren, ob das jetzt tatsächlich schamanisch (oder so) bewirkt wurde oder eben whatever. Bei handfesteren Dingen ist das etwas leichter, wobei man natürlich auch da jederzeit andere Lösungen findet, wenn man danach sucht. Wenn du deinen Schlüssel verlierst, und ein Geist sagt dir daß der im Garten zwischen den Rosen liegt, dann ist das -IMHO- ein "pragmatischerer" Effekt als wenn du ein schamanisch orientiertes Ritual machst und der "Klient" fühlt sich danach besser (Weil, möglicherweise hätte er sich auch besser gefühlt, wenn er ne Stunde lang mit Freunden in Vuvuzelas geblasen hätte).

    ciao, :blume: Delphinium
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.706
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    nun, meine aussage gibt ja nicht vor, wer was als ergebnis hat oder zu sehen hat.
    ergo kommt es auf die intention an, was man mit der schamanischen arbeit erreichen will.
    kommt ein klient, und möchte einen job oder sonst was materielles - ich schamansiere für ihn und er bekommt einen job oder was er halt wollte, dann hab ich das ergebnis, das für alle sichtbar ist.
    kommt ein klient, und möchte eine engere bindung zu den ahnen, den gottheiten, die sie/er verehrt, und ich mach mit ihm rituale zur engeren bindung an dieselbigen, und er spürt das auch, dann ist das ein ergebnis, das nur er erkennt. vll. in weiter folge und im laufe der zeit auch die engere umgebung der person.
    ergebnis ist beides.
    eins mehr ersichtlich als das andere.

    mehr ist die sache nicht, aber auch nicht weniger.
    was du persönlich für dich als ergebnisse siehst, siegmund - nun, das kannst nur du wissen.
    es ist unsere westliche kultur, die so drauf drängt, alles nur in spirituelle bereiche zu schieben. in traditionellen kulturen haben sie weniger probleme damit, auch materielle ergebnisse zu erhalten.

    :)
     
  7. flowinlogos

    flowinlogos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    19
    Ort:
    salzburg
    hi, gotteserfahrungen sind tranceerfahrungen, unsere seele spendet unentwegt die
    ICH-BIN gegenwart. durch unser gehirn sind wir blockiert...doch es ist ja auch ein
    gemütliches erdenleben.
    wir sind hier um zu lernen...die immerwährende glücklichkeit existiert
    nur in manchen momenten...
     
  8. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Ein pragmatisches Erlebnis: Vielstündige Heimfahrt von Skandinavien, nachdem wir Fahrerwechsel gemacht haben, nickt Bub ein. Ein verbündetes Krafttier meldet sich "Ähem, hüstel, pass mal auf, in ein paar Minuten springt ein Reh über die Straße". Gehorsamer Bub sagt zur Beifahrerin "Obacht, gleich kommt ein Reh". Beifahrerin fragt indigniert, was man wolle, dann springt das Rehlein schon aus dem Busch. Schweigende Weiterfahrt *g*

    ciao, :blume: Delphinium
     
  9. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Es gibt auch die nicht zu unterschätzende Gefahr bei diesen Formen der Selbsterkenntnis, daß es sich dabei um Mindfuck handelt. Das ist ja eher häufig, daß das bei der heutigen "Schmanismus" Rezeption passiert - ein Blick quer durchs Internet zeigt das auch recht eindrucksvoll.

    An sich sind diese Erkenntnisse doch ersteinmal etwas sehr persönliches, daher ist es leider auch schwer, den eigentlichen Gehalt davon richtig zu erfassen - auch wenn mans selber an sich erlebt und erfährt. Für mich ist die Bemessungsgrundlage, wieviel von dem, was da erfahren worden ist, auch wirklich in der Praxis umsetzbar ist, bzw. wie sich die Manifestation der Vision des jeweiligen in der materiellen Wirklichkeit auswirkt.

    Also, jemand der sich für Jesus hält, oder beispielsweise für eine der vielen Weißen Büffelkalbfrauen, der muß dann folgerichtig auch ähnlich starke Phänomene manifestieren auf dem eigenen Weg.

    In diesem Sinne,

    Sobek
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Musst Du jetzt unbedingt ein paar Illusionen zerstören? Mennö, das darfst Du doch nicht tun.... :ironie:
     

Diese Seite empfehlen